lockere Diskussionen rund ums Thema Katzen

Moderator: Moderatoren

Herkunftsgeschichten der Miezen

Beitragvon Chaosqueenie am Do 6. Dez 2007, 16:34

Zu meinen 3 Fellchen bin ich völlig zufällig gekommen...

Ich hab durch meinen damaligen Freund eine etwas - hm - seltsame Frau kennengelernt. Sie (132 kg) und die Mutter (150 kg) hausen zusammen auf einem müllkippenartigen Bauernhof und leben von Hartz IV.
Da diese Frau sonst keine Freunde hat, hatte sie sich in den Kopf gesetzt, ich solle ihre Freundin werden. :shock:
Und als sich kurze Zeit später mein Freund von mir trennte, quengelte sie so lange rum, bis ich sie mal besuchte.

Auf dem Hof fielen mir sofort 3 winzige Katzenbabys auf, die da zwischen dem Müll, den Hühnern und zig anderen Katzen rumrannten.
Ich nahm eines auf den Arm und sah sofort - da ist Not am Mann (bzw. an der Katze). Abgemagert, völlig verklebte Äuglein - und bei den beiden anderen war es genauso schlimm. Die Katzenmutter schien sie auch nicht mehr zu säugen.
Ich hab also tiiiieeeef Luft geholt, meiner sog. "Freundin" erklärt, dass ich diese Katzen, ehe sie sterben, jetzt und auf der Stelle mitnehmen werde. Das war ihr recht - bzw. ziemlich egal.

Ganz einfach war es nicht, die 3 Katzen einzufangen (Romeo musste ich am Schwänzchen aus dem "Dickwurzkeller" ziehen) aber dann hatte ich sie alle. Hab sie provisorisch in einen Korb gepackt, meine Haustierärztin auf dem Notfallhandy angerufen (es war Sonntagabend) und bin mit den Dreien sofort zu ihr.

Sie stellte fest, dass sie massiv dehydriert, viel zu dünn und von ganzen Flohscharen besiedelt waren und dazu noch starken Katzenschnupfen hatten. Also gab es erstmal Aufbauspritzen und Flohspray und ich bekam eine Dose Kitten-Aufzucht-Milchpulver mit nach Hause. Als maximales Alter nahm sie 4 - 5 Wochen an.
Zum Glück hatte ich in der darauffolgenden Woche Urlaub und konnte die drei Babys ordentlich päppeln. Und nach dieser Woche stand dann auch fest "die geb ich nicht mehr her". :cat-love:
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Beitragvon mylady am Do 17. Jan 2008, 10:12

Also, bei mir was das mit Balthi( t :cat-cry: ) so, ich hab mir sein mind.10 Jahren eine Katze gewünscht und an einem Novembernachmittag sagte mein daddy plötzlich ich kann mit eine Katze vom Bauern im dorf holen, der hat welche. Ich hab mir das nicht zweimal sagen lassen obwohl ich es erst nicht glaubte, weil mein Vater sowas öfter sagte und mir dann quasi den Vogel zeigte.
Ich rannte gleich los und suchte mir Balthi aus, musste dann aber nochmal zurück und ich bin dann mit meinem Vater wieder hin mit dem Auto. Wir haben ihn zuhause dann erstmal im Wohnzimmer gelassen, er war sehr ängstlich und scheu, aber nach dre Stunden wurde er immer zutraulicher und es war der Beginn von wunderschönen vier Jahren, die ich mit ihm verbringen durfte :cat-luv:

Nach Balthis tot wollte ich dann keine Katze mehr, der Schmerz saß zu tief über seinen Verlust. Meine Mutter brachte dann den gedanken auf wieder eine kl. Fellnase ins Haus zuholen. Mein vater ist gleich drauf angesprungen und ich hab noch gezögert, aber letztendlich haben wir dann uns für ein knäul aus dem Tierheim entschieden.
wir sind also nach einem abgesprochenen Ternim dort hingefahren und vor lauter Katzen wusste ich garnicht welche ich nehemen soll, da wir ja auch wieder einen Kater haben wollten.
Im ersten zwinger haben sich zwei gleich auf uns gestürzt. Henry und Joschi. Tja und wir haben uns dann für Henry entschieden, da sie Joschi wegen einer noch akuten Krankhei nicht wege gegeben hätten.
Ich bin sehr froh wieder ein kleinen Schmuser zuhaben und ich würde mich jeder Zeit wieder dazu entschließen. :catwinken:

LG Mylady :cat7:
Balthi 13.06.2003 - 07.11.2007, Sir Henry 19.11.2007 - 15.02.2012 und Oscar Wild 07.04.2012 - 08.09.2012
Ich liebe euch und ihr werdet immer in meinem Herzen weiter leben!


8090
8090
Benutzeravatar
mylady
Moderator
 
Beiträge: 4426
Registriert: 01.08.2007
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: Ehingen

Beitragvon kleenemaus am Do 17. Jan 2008, 11:14

Also ich kam sehr schnell zu meinen 2 Fellnasen obwohl ich sie am anfang nicht wollte.Also die katze von meinem Freund seiner Tante ist schwanger geworden.Mein freund meinte gleich wir nehmen eine da ja da schon feststand das wir zusammenziehen wollten. Er ist mit Katzen aufgewachsen ich nicht.Ich hab esrt mal nicht weiter drüber nachgedacht.Dann war es soweit es kamen 4 süße kleine Katzenbabys. Wir haben die 4 zum ersten mal gesehen und mein freund hat sich gleich für Stolli entschieden.Wir haben die kleine dann so oft wie es ging besucht.Und im September haben wir die kleine dann mit zu uns genommen. Und zu Blacky kammen wir auch über seine Tante. Sie wollten dann die mama von Stolli steriliesieren und naja der TA meinte sie sei wieder schwanger. Ich habe mich sofort in Blacky verliebt.Naja meine Schwiegermutti wollte Blacky aber auch haben. es ging dann aber nicht da ihre alte Katze sich nicht Blacky vertragen hat. Am 1. Weihnachtsfeiertag waren wir dann zum Essen eingeladen und ich meinte irgendwann zu ihr ob sie Blacky weggeben würde. Sie sagte Ja. Ich habe das mit meinem freund dann abgeklärt da ich Blacky ja schon länger haben wollte. Er sagte Ja. Ich war überglücklich und so sackten wir uns dann Blacky und nahmen sie mit nach Hause.

So bin ich zu meinen (unseren) Fellnasen gekommen.

Liebe grüße Stolli,Blacky und Jule :cat-luv:

Ich würde meine Fellnasen nie wieder hergeben.
kleenemaus
 

Beitragvon Mia07 am Do 17. Jan 2008, 12:55

Ich hatte jahrelang immer Meerschweinchen, doch wie das letzte dann gestorben ist hatte ich nichts. Da ich im Haus meiner Eltern wohne und sie letztendlich die entscheidungsmacht hatten, durfte ich kein Tier mehr haben.
Was mir sehr schwer gefallen ist, weil ich ohne Tier einfach nicht kann. Da fehlte einfach irgendwas.

Ich wollte immer einen Hund. Doch meine Eltern erlaubten auch ihn nicht. Da ein Hund zuviel Zeit beansprucht usw.
Die Katze kam nie ins Gespräch weil meine Eltern der Meinung wahren das mein Vater eine Katzenallergie hat.

Dazu muss ich sagen das mein Vater in seiner Jugend immer Katzen hatte und das seine absoluten Lieblingstiere sind. Als Kind hab ich immer streunende Katzen aufgesammelt und aus irgendwelchen Gründen bekam mein Vater einen ausschlag und Nießanfälle usw. Daher der irrglaube das er Allergisch ist. Testen hat er das nie.

Vor zwei Jahren waren meine Eltern dann in Griechenland Urlaub machen, dort sind bekanntlich sehr viele Katzen und mein Vater war fast nur bei den Vierbeinern und hat mit ihnen gespielt. Dort hatte er keine Allergie. War alles in Ordnung.

Sie kamen dann vom Urlaub heim und das erste was ich zu hören bekam war:"wir holen uns ne Katze" :cat-shocked:

Ich natürlich gleich angefangen, ich will ein Mädchen und es soll eine Wohnungskatze sein.
Die ersten diskussionen finden an, mein Vater will nen Kater und freigänger soll er sein. :cat-lol:

Ich hab das dann meiner Freundin erzählt und zu Weihnachten bekam ich ein Katzenklo, Spielzeug, Futter. Einfach alles was man Anfangs für ne Katze braucht . Nur die Katze hat gefehlt ^^
Im Dezember gibt es schwer Katzenbabys zu beschaffen. Und ich wollte ein kitten.

Anfang Mai ging es dann los. Als erstes habe ich die Tierheime abgeklappert. Zu meiner Entäuschung war kein Tierheim interessiert ihr Kitten los zu werden, denn auf meine Emails bekam ich nie ne Antwort.
Dann kamen die Zeitungen dran. Ziemlich schnell habe ich dann eine Anzeige gesehn mit Kitten die kostenlos abzugeben sind. grau/weiss getiegert. Ich da angerufen, mich voll gefreut. Und habe gleich nen Termin ausgemacht. Es war nur noch eins da. Bin dann mit nem Freund hingefahren (3,5Std) und was war, das Kitten war weg! Hab dann natürlich Terror geschoben, wollt schließlich meine Katze ^^
Eine hatten sie behalten, die gehörte aber nun dem Enkelkind. Das wollten sie mir dann geben, aber das Enkelkind hat sich natürlich mit Händen und Füßen gewehrt. Nach zwei Stunden hin und her, meinte sie das ihre Bekannte auch Jungen bekommen hätte, sie ruft mich an und sagt mir dann bescheid. Und falls da keine mehr sind, könnte ich beim nächsten Wurf eins haben. Von denen hab ich auch nichts mehr gehört. Aber anscheinend benutzen sie ihre Katze als Babymaschiene :cat-flop:

Zu haus hab ich natürlich wieder in die Zeitungen gesehn und bei duzenten angerufen. Babys waren wohl sehr beliebt, da alle schon weg waren. Dann fand ich was wo in der Anzeige stand das in 3 Wochen 4 Katzenbabys abzugeben wären.
Und ich hatte Glück, noch zwei Mädels waren da. Eine schwarze und eine getiegerte. Und dabei wollt ich keine getiegerte, weil die bei uns rumrennen wie es Sand am Meer gibt ^^

Bin dahin, das war auch nur zwei Orte weiter von mir. Und hab im Kopf schon die schwarze gehabt. Kam dann dort an. War alles sehr schön dort. Die wohnten in einem alten Bauernhaus mit Hunden, Katzen und Nagern.
Sie hat mir dann die schwarze gegeben und die waren da grad mal 4 Wochen alt. Richtig süß und winzig. Doch die schwarze konnt mich wohl nicht leiden, kaum hatte ich sie wollte sie schon wieder abhauen. Konnte ihr nicht mal ins Gesicht schaun, die wollt nur weg von mir :cat-lol:

Sie gab mir dann die getiegerte und Mia hat auf mir gehockt und geschnurrt und fands richtig toll ^^ wie ich sie runter heben wollte, weil ich mir doch nochmal die schwarze ansehen wollt, hat se sich in mein Oberteil gekrallt und nicht runtersetzen lassen ^^
Und da wars natürlich um mich geschehn. Hab sie dann zwei Wochen später abgeholt und mitgenommen. Leider hat ihre Besitzerin sie schon alle mit 6 Wochen abgeben lassen. Aber wenn ich sie nicht genommen hätte, dann ein anderer. ^^

Und letztendlich hatte ich meinen Willen, es wurd ein Mädchen und eine Hauskatze ^^
Mia07
 

Beitragvon Nicki-Girl am Do 17. Jan 2008, 13:26

dann schreib ich mal wie es bei uns war:
als ich 7 war, schleppte mein vater unsere erste Katze an- Bärchen keine 5 wochen alt und mehr tot als lebendig.Er war voller Würmer, flöhe und ein Flaschenkind. Aber er hat sich super erholt und ist 16 Jahre alt geworden.
Vor zwei jahren, nach Ratten. Rennmäusen, Vögel und Fischen wollte ich wieder eine Katze. Also ab ins tierheim und auf Schlag verliebt...in Cindy.Cindy war damals schon 16 Jahre und hatte den grünen star und einen Tumor im Kopf.Sie hatte laut TA nur noch ein paar Monate und bei uns war sie dann doch noch 18 Monate.Sie ist am 6.12.2007 gestorben und zwei tage später haben wir uns Samson geholt.Er und seine 4 geschwister zierten das schwarze Brett am Futterhaus. Hätte am liebsten alle genommen....
LG Peggy & Samson
Benutzeravatar
Nicki-Girl
Katzenguru
 
Beiträge: 730
Registriert: 04.01.2008
Alter: 41 Weiblich
Wohnort: Stormarn

Beitragvon Karo am Do 17. Jan 2008, 20:25

Bei mir war es so

Zuhause hatten wir auch eine Katze.... Muschi....die ist uns zugelaufen.

Meinen ersten Kater Sam bekam ich mit 8 Wochen aus der Nachbarschaft.
Er war der kleinste und bekam auch nicht genug von seiner Mutter.....war immer außen vor.Mußte gerettet werden.
Er war schon eine Marke für sich :cat-lol: ein totaler Schisser wenn Ihm Artgenossen begegneten und hinter der Fensterscheibe der King.
Sam wurde 7 Jahre alt.Er hat leider Rattengift gefressen :traurig2:

Floyd,mein zweiter Kater,habe ich aus dem TH.Er war so ca. 4 Jahre als er zu mir kam.Ich wollte eigentlich eine Katze....aber er hat mich ausgesucht!Er war ein Klasse Kerl.Total schmußig,mutig und der totale Matcho :catkopfschief: Damals hatte ich noch meine liebe Hündin Luna und die beiden waren ein Herz und eine Seele.Nach meinem Umzug , kam er nach einem Freigang nicht wieder.

Alice lag dann ca.1 Jahr später in meiner Hecke(noch im altem Haus).Völlig abgemagert,verfloht,mit Würmern befallen und rampuniert.Sie war ca.1/2 Jahr alt.Ihr Leben hing am Seidenen Faden,aber Sie hat es geschafft :Juhu2:
Floyd und Luna haben die kleine dann in Ihre Mitte aufgenommen. Gegenüber anderen Menschen war sie scheu.2 Jahre danach hat sie ein Mistiger Jäger erwischt :schlaeger: Habe sie auf dem Maisfeld gefunden :traurig2:

Claire ist nun meine jetzige Katze.Eigentlich wollte ich nicht mehr.....der Abschied war und bleibt immer schrecklich von unseren Lieblingen :traurig1:
Sie ist das erste Tier aus einer Hobbyzucht.Das erste was ich mir so ausgesucht habe.Sie hat sich gut eingelebt.Hat mittlerweile Ihre Kastration hinter sich.Läßt sich einiges von meinem kleinem Sohn gefallen.Und wenn ich telefoniere ist sie wie ein kleines Kind.....sie mauzt....unentwegt! :catmeow:

LG Karo
Karo
 

Beitragvon maunzerle am Mi 23. Jan 2008, 16:15

So war es bei mir,
Eigendlich wollte ich gar keine Katzen haben bin eigendlich eher der Typ zum "gassi" gehen.Für mich gehörten Katzen eigendlich immer nach draußen, geliebt hab ich diese Fellnasen immer schon kannte sie aber eigendlich nur vom Stall.Da ich im ersten Stock wohne kam ich erst gar nicht auf die idee mir eine Katze zuzulegen bis die Katze meiner Schwägerin Babys bekam.Mein Mann meinte direkt wir nehmen eine. Da ich prinziepiell nicht dagegen war hab ich gesagt ich überleg es mir und hab mich erstmal über Katzenhaltung im allgemeinen informiert. Also ganz viel im Internet nachgelesen was man brauch und so. Dann war es soweit die Babys waren da total süß :cat-love: zu dem Zeitpunk hatte ich mich aber noch nicht entschlossen sowas soll ja gut überlegt sein wenn ich ein Tier nehme dann ganz oder gar nicht .Mit einer Außnahme mein Pferd. Mußte ich abgeben nach der Geburt meines ersten Sohnes reichte das Geld nicht mehr, man muß ja auch eventuelle Tierarztkosten mit einrechnen, na gut es viel mir nicht leicht aber ich hab ein super Zuhause für mein Stütchen gefunden.So jetzt weiter zu meinen Katzen.Mein Mann hatte sich schon eine ausgesucht für ihn stand es fest er möchte Kuhfell jetzt Paul haben. Ich fragte was mit den übrigen 4 passiert da bekam ich dann zu höhren das man sich umhöhren möchte und wenn keiner eins möchte dann werden sie wohl ins Th gehen.Ich war geschockt :cat-shocked: als ich das hörte und dachte mir zwei sind eh besser als eine und hab so mich noch für Maunzerle entschieden Die anderen sind aber auch noch gut untergekommen und eine haben sie dann doch selbst behalten.
Und jetzt möchte ich die Kleinen auch nicht mehr hergeben :cat-love: Nur das die meisten fragen erst jetzt auftauchen aber da bin ich ja hier im Forum gut aufgehoben :cat-top: :cat-smile3:
Lg Christina :cat7:
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Beitragvon Birdy am Mi 23. Jan 2008, 21:03

Hallo Zusammen

sorry hab nicht gesehen, das es dazu schon ein Thema gibt und ein neues aufgemacht. Ich lösch den Beitrag "Wie ich zu meiner 4er Bande kam" gleich und setzt den Beitrag hier rein.

Tommi:
Der Sohn von meinem Mann hat 2005 eine Katze bekommen. Was sie nicht wussten, sie war schwanger.
Sie bekam 3 kleine Katzenbabys. 1 Kater ging zu einer Arbeitskollegin von mir, 1 Katze haben sie behalten und Tommi kam zu uns.

Jule:
Eines Tages in der Firma (wir warteten noch auf Tommi) erzählte eine Kollegin von einem Kollegen der eine 12 Wochen alte Katze eines Kollegen aufgenommen hatte und ein zu Hause für sie suchte. Promt kam mir in den Sinn das unser Tommi doch sehr einsam wäre wenn wir den ganzen Tag arbeiten wären. Und nachdem ich die traurige Geschichte der Kleinen gehört hatte war mir klar das sie bei mir einziehen sollte. Sie wurde mit 6 Wochen als Zweitkatze zu einem 10 Jahre alten Kater gesetzt (Sohn hat sie für seinen Vater besorgt als Zeitkatze), was natürlich in die Hose ging. Der Kater hat die arme Maus von morgens bis abends vermöbelt. Sie ging dann zurück zu dem Sohn des Mannes dem der 10 Jahre alte Kater gehörte. Der konnte mit ihr nix anfangen und hat sie einem Kollegen gegeben. Der wollte sie auch nicht und hat sie wieder einem Kollegen gegeben der ein Bekannter meiner Kollegin war. So waren wir also die 4. Besitzer in den ersten 12 Lebenswochen. Tja so kamen wir zu unserem Julchen.

Gismo:
Ein halbes Jahr später erfuhr ich, dass Tommis Mutter UND seine Schwester trächtig waren. Ich dachte nur oh Gott das kann es doch nicht sein und das wo ich so gepredigt habe die Tiere zu kastrieren. Ich und mein Mann waren uns einig das wir diesmal keinen aus den Würfen nehmen. (Tommis Mutter hatte 3 Babys und seine Schwester 2) Es kam wie es kommen musste die beiden Muttertiere haben sie ständig in den Haaren gehabt und Streifchen (Tommis Schwester) war mit den Babys überfordert und hat sie mit 6 Wochen nur noch gebissen und weggeschubst. Der eine von den Kleinen Bodo wurde von Tommis Mutter mit versorgt und klein Gismo lag nur zitternd und ängstlich in der Gegend rum. Ende vom Lied ich hab ihn aufgenommen da er Gott sei Dank schon feste Nahrung aufnehmen konnte. So zog also Gismo (Tommis Neffe) bei uns ein. Tommi hat sich rührend um ihn gekümmert und seine "Erziehung" übernommen.

Simba:
Tja und letzes Jahr bin ich durch Zufall auf die HP meine Arbeitskollegen gegangen der Abys und Somalis züchtet und habe mich Hals über Kopf in meinen Simba verliebt. Wir waren dann dort zu Besuch und ich dachte schon oh das geht nicht gut zumal der Kleine noch nicht vergeben war. Aber ich hatte ja meinen Mann mit und da wir uns eigentlich einig waren, dass wir keine Katze kaufen wollten dachte ich da kann ja nix passieren.
Tja dumm gelaufen mein Mann hat sich genauso in Simba verliebt wie ich und meinte nur den nehmen wir. Das war echt Liebe auf den ersten Blick das is mir noch nie passiert. Tja und so zog dann im Juni 2007 klein Simba ein.
Birdy
 

Beitragvon KittyKittyKitty am Mo 4. Feb 2008, 18:13

Meine eigene Katze Kitty :cat-love: ist mir zugelaufen, das war vor ca.7 Jahren glaub ich. Ich war auf der Terrasseund hab mit meinen Plaimobile Figürchen gespielt :oops: (Ich war da ja noch ganz klein!!! :oops: )Irgendwann hab ich eine Katze im Busch neben mir gesehen. Ich wollt sie streicheln doch sie zuckte weg...ömm... dann bin ich glaub ich reingegangen zu meiner Mutter, und hab da Katzen futter geholt. Wir hatten da noch ne andre Katze.
Seit ich Kitty das Futter brachte kam sie immer wieder und ich durft sie behalten :cat-smile3:

karlchen, die Katze meines Bruders, ist von meinem Onkel.

Micky und Maus haben wir uns kürzlich wegen unseren vielen Mäusen besorgt.
Benutzeravatar
KittyKittyKitty
Quasselkatze
 
Beiträge: 122
Registriert: 04.02.2008
Alter: 22 Weiblich
Wohnort: Willich/ Todenbüttel
VorherigeNächste

Zurück zu Samtpfoten Cafe



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron