Seite 1 von 1

Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2010, 20:54
von Herr Frodo
Wenn sich Oscar, der Stationskater, zu einem Patienten auf das Bett legt, dann wissen Doktor Dosa und die Schwestern des Pflegeheims, dass es soweit ist..denn Oscar spürt, wann ein Mensch sterben wird. Schnurrend, schmiegt er sich an ihn und bleibt bis zum letzten Atemzug. Oscar gibt Sterbenden, was ihnen von Menschen oft verwehrt wird.. tröstenden Beistand am Lebensende...

Ich kenne dieses Buch noch nicht, habe es gerade bei Ebay entdeckt und werde versuchen es zu ersteigern.
Vielleicht kennt es ja jemand von Euch schon, oder ist genau wie ich nun neugierig geworden.

Autor Dr. David Dosa
Mitautor Bernhard Kleinschmidt
Das Buch ist erschienen im Droemer/ Knaur Verlag und kostet neu 16, 95 Euro.

Leider konnte ich es nicht einstellen, ich weiss nicht warum das nicht ging.. :cat-noidea:
Deshalb bitte bei Interesse www. amazon.de unter Oscar, ist es leicht zu finden.

LG. Ute :cat-wave:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: So 14. Mär 2010, 11:13
von Christine1962
:fluester: Ich glaub schon mal von dem Buch gehört zu haben :kopfkratz:
Klingt ganz interessant und einleuchtend!
Viel Spaß beim lesen :lupe:
:winken: LG Christine und Sammy :lion:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: So 14. Mär 2010, 11:29
von Minusch
...

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: So 14. Mär 2010, 11:42
von Herr Frodo
Minusch hat geschrieben:Huhu,

ich denke mal, dass da die Rede von diesem Oscar ist: Todesengel auf Samtpfoten.
Über den haben wir bei uns im Forum nämlich auch schon diskutiert, ob es überhaupt möglich ist, dass Tiere den Tod spüren können.
Denn so ein ähnliches Thema gab es auch schon mal bei Dr. House. Dort war die Theorie, dass Sterbende mehr schwitzen und die Katzen sich dann da hinlegen, wenn es warm ist.
Allerdings konnten wir bis jetzt im Internet nichts finden, was beweist, dass es auch wirklich so ist.

Will jetzt ja keine Schleichwerbung machen und einen Link rein setzen, bei uns ist das sonst unter Grenzwissen - tierische Todesboten - zu finden.

Von dem Buch wusste ich noch gar nicht, vielen Dank für den Hinweis. :ja:
Würde mich ja brennend interessieren, was die für eine Theorie haben.

Man muss ja auch überlegen, ob es nicht einfach nur Zufall ist. Denn in einem Pflegeheim ist es ja normal, dass hin und wieder einer stirbt. Und man müsste auch wissen, bei wie vielen Leuten sich Oscar schon hingelegt hat und nichts passiert ist.

Viele Grüße,
Minusch :cat-wave:



Ja, das scheint er zu sein! ich bin gespannt auf das Buch und hoffe es zu ersteigern!
LG. Ute :cat-wave:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: So 14. Mär 2010, 11:49
von Zillimaus
Hört sich interessant an :ja: :ja:
Danke fürs reinstellen Ute :kuss:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: Do 18. Mär 2010, 10:53
von Kiki.
Das gibt es auch als Buch...? :cat-smile4:
Ich habe vor einiger Zeit mal eine Dokumentation über Oscar gesehen. Fand ich sehr interessant, wenn auch ein bischen gruselig.
Dann werde ich mal sehen ob ich das Buch auch bei Ebay finde.

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: Do 18. Mär 2010, 12:00
von Herr Frodo
Kiki. hat geschrieben:Das gibt es auch als Buch...? :cat-smile4:
Ich habe vor einiger Zeit mal eine Dokumentation über Oscar gesehen. Fand ich sehr interessant, wenn auch ein bischen gruselig.
Dann werde ich mal sehen ob ich das Buch auch bei Ebay finde.


Ich habs leider nicht ersteigert :nein: mal sehen, vielleicht bekomme ich es ja statt des "Hüftgoldes" vom Osterhasen :bunny: :cat-smile4:
Die Dokumentation hätte ich gern gesehen..sicherlich kommen uns seine "Dienste" als Sterbebegleiter auch nur so gruselig vor..den Menschen, denen er mit seiner Anwesenheit, lieb und schmusig, geholfen hat, war er sicher eine große Erleichterung.. :cat-smile: auch wenn sie vielleicht nicht mehr wirklich mitbekamen, wer da an/ in ihrem Bett, die letzten Stunden mit ihnen teilte..und die Angehörigen, so hab ichs jedenfalls gelesen, haben ihn als freundlichen stillen Sterbebegleiter sogar sehr geschätzt und sich manchmal auch mit kleinen Leckereien, bei ihm bedankt.

LG. Ute :cat-wave:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: Do 18. Mär 2010, 12:47
von Herr Frodo
Herr Frodo hat geschrieben:
Kiki. hat geschrieben:Das gibt es auch als Buch...? :cat-smile4:
Ich habe vor einiger Zeit mal eine Dokumentation über Oscar gesehen. Fand ich sehr interessant, wenn auch ein bischen gruselig.
Dann werde ich mal sehen ob ich das Buch auch bei Ebay finde.


Ich habs leider nicht ersteigert :nein: mal sehen, vielleicht bekomme ich es ja statt des "Hüftgoldes" vom Osterhasen :bunny: :cat-smile4:
Die Dokumentation hätte ich gern gesehen..sicherlich kommen uns seine "Dienste" als Sterbebegleiter auch nur so gruselig vor..den Menschen, denen er mit seiner Anwesenheit, lieb und schmusig, geholfen hat, war er sicher eine große Erleichterung.. :cat-smile: auch wenn sie vielleicht nicht mehr wirklich mitbekamen, wer da an/ in ihrem Bett, die letzten Stunden mit ihnen teilte..und die Angehörigen, so hab ichs jedenfalls gelesen, haben ihn als freundlichen stillen Sterbebegleiter sogar sehr geschätzt und sich manchmal auch mit kleinen Leckereien, bei ihm bedankt. Also, ich würde mich auch, freuen, wenn ich wüsste, dass an meinem Bett , zu meiner Zeit, ein solcher kleiner lieber Begleiter bei mir ist. :cat-smile:

LG. Ute :cat-wave:

Re: Oscar was uns ein Kater über das Leben und das Sterben lehrt

BeitragVerfasst: Sa 12. Mär 2011, 19:42
von vagabund62
Hab mir das Buch über den Buchhandel besorgt und verschlungen. Find es sehr gut geschrieben, auch wenn mehr die Schicksale der Heimpatienten im Mittelpunkt stehen als Oscar. Ist halt die Sichtweise des Arztes...Zwar versucht auch er zu ergründen was Oscar dazu bringt sterbende Menschen zu begleiten, aber eine echte Erklärung findet er nicht...Trotzdem ein tolles Buch...

Gruss Jörg :cat-play2: