Alle Fragen, Ideen, Tipps und Ratschläge die oben nirgends reinpassen

Moderator: Moderatoren

Das traurige Ende einer Tube...

Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon Chaosqueenie am Mi 25. Jan 2012, 16:27

...oder: wie ich lerne, gelassener zu werden - und nicht sofort zum Tierarzt zu rennen.

Ich war am letzten Wochenende bei meinem Freund und auf einmal klingelt am Sonntag morgen um 08.30 Uhr das Telefon. :shock: Meine Eltern, in heller Aufregung: Sie wollten eben meine Kater füttern und hätten im Wohnzimmer eine aufgenagte, zerfledderte und nahezu leergeschleckte Metall-Tube mit Malzpaste entdeckt.

Was sie denn nun machen sollten, man könnte der Tube nicht ansehen, ob sie Metallteile davon gefressen hätten, ob sie denn in die Tierklinik fahren sollten.
Ich hab mir dann per mms ein Foto schicken lassen und entschieden, dass sie erstmal abwarten sollten und die Katzen gut beobachten.

Katzens haben ihr Frühstück mit Appetit verschlungen, gespielt und waren auch nachmittags, als ich heimkam, wie immer.

Das ist jetzt fast 4 Tage her, es ist weiterhin alles ok... und ich bin auf dem besten Wege zu mehr Gelassenheit. Bin ja letzten Herbst panisch in den Notdienst gefahren, nachdem sie eine Folie mit Kaustäbchen aufgenagt hatten.
Inzwischen denk ich, sie haben genug Hirn, um kein Metall zu fressen... das hat ja sicher beim aufknabbern schon gepiekst im Mäulchen.

UND ich muss lernen, NOCH mehr Ordnung zu halten und alles, wirklich ALLES, wegzuräumen.

Und das ist die Tube... die war neu. :cat-sad:
Dateianhänge
Tube.jpg
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon Samuja am Mi 25. Jan 2012, 18:32

Haha, sowas hatte ich auch schon!
NA, Malzmangel haben sie jetzt ja wohl nicht ;)

Hehe...;)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon vincent am Mi 25. Jan 2012, 18:38

Da bekommen die kein Stück ab was Schaden anrichten könnte.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon Katzenparadies am Mi 25. Jan 2012, 21:38

oh, da muss ich meine malztube auch mal besser in sicherheit bringen. balou steht nicht so drauf, aber lissy.
schön, dass alles in ordnung ist mit deinen katzen.

lg chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon blacktiger am Do 26. Jan 2012, 11:56

Malztube haben meine noch nicht zerlegt, aber die kleinen Leckerliebeutel. Hatte die auch mal vergessen wegzuräumen.
Müsste ein italienscher Designer ein Tier erfinden, käme bestimmt eine Katze dabei heraus. Sie ist windschnittig und einfach das schönste Tier auf der Welt.

Zitat von Akif Pirincci

7750
7750
Benutzeravatar
blacktiger
Quasselkatze
 
Beiträge: 173
Registriert: 18.08.2006
Alter: 37 Männlich
Wohnort: Pforzheim

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon vincent am Do 26. Jan 2012, 12:28

Philip macht sowas nicht. Er steht voll auf Bedienung.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon Ajoscha am Do 26. Jan 2012, 14:40

Ohweh,da können unsere Samptpfoten wohl von Glück reden, das sie keine Blomben bzw.Zahnfüllungen haben. :cat-lol:

Aber Sorgen würde ich mir nicht machen,es wurde ja nicht eine ganze Tube aufgefuttert.
Außerdem "verarbeiten" unsere Katzen mehr als wir denken. :ja:

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon Chaosqueenie am Fr 27. Jan 2012, 08:25

Ich beobachte seitdem nur eine gesegnete Verdauung bei beiden... :cat-lol:

Auch, wenn es ihnen nicht geschadet hat, die nächste Tube verstecke ich im Schrank, diese Art der Selbstbedienung geht auf Dauer ja auch ganz schön ins Geld.
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Das traurige Ende einer Tube...

Beitragvon samtpfoetchen am Sa 4. Feb 2012, 20:19

Hihi, so eine ähnliche Tube hab ich auch mal gefunden, allerdings waren da nur hunderte Löcher drinnen, weshalb ich mir auch keine Sorgen gemacht hatte.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Zurück zu sonstige Fragen, Tipps und Ratschläge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron