Alle Fragen, Ideen, Tipps und Ratschläge die oben nirgends reinpassen

Moderator: Moderatoren

Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Chaosqueenie am Di 25. Okt 2011, 07:59

Manche Leut könnt man echt nur flatschen.... :cat-mad2:

An sich versteh ich mich mit unserer Reinigungskraft im Büro sehr gut. Sie ist eine richtig liebe und wir trinken jeden Morgen zusammen unseren Kaffee und unterhalten uns nett.

Nur heut morgen... da hatten wir das Thema Wohnungssuche und von ihr kam: "Dann gib doch Deine Katzen weg und dann findet Ihr sofort was!"

:wuetend2: :wuetend:

Das ist wieder diese gottverd****e Sch***-Einstellung vieler Menschen, dass Tiere Sachen sind, die man sich nach Gutdünken holt, wenn einem danach ist und wieder abschiebt, wenn man sie nicht mehr brauchen kann... ICH HASSE ES!!! :tischbeiss:

NIE NIE NIEMALS ohne unsere Katzen, und wenn wir 10 Jahre suchen müssen!!!!!
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Samuja am Di 25. Okt 2011, 08:55

Anita, weißt Du was das Wichtigste ist: reg Dich doch nciht über sowas auf!
Das ist den Stress nicht wert.
Glaub mir, während der Arbeit im TS sind so viele Sachen um mich gekommen und ich hab eins gelernt: In der Ruhe liegt die Kraft!
Ein freundliches "Das würden Sie machen, meine Denknsweise ist eine andere" reicht völlig aus und es sind die ruhigen Antworten, die Menschen zum Nachdenken bringen.
Wie oft darf ich mich anhören, was 9 Katzen alles sind..und?
Aufregen macht alt und da hab ich keine Lust zu ;)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon vincent am Di 25. Okt 2011, 22:50

In unserer Nachbarschaft kennen alle Philip und sind freundlich.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon samtpfoetchen am Di 25. Okt 2011, 23:43

Hehe ich hab da Glück meine Vermieterin mag Katzen, hat selber drei Stück und komischerweise sind es genau die gleichen wie meine. :cat-lol:
Die es jetzt schön raus haben erst unten zu futtern und dann nach oben zu kommen und bei mir auf verhungert zu spielen. Moni kann das echt gut.

Wegen dem Wohnberechtigungsschein kannst du dem Vermieter keinen Vorwurf machen, dass müssen die verlangen wenn das Haus in irgendeiner Form vom Staat bezuschusst wurde. Und wenn man dann doch jemanden reinnimmt der sich nach Unterzeichnung des Mietvertrages weigert sein Gehalt dem Amt zu bestätigen darf man als Vermieter mehrere Tausend Euro Strafe bezahlen. Wir hatten das so und haben von der Miete gar nichts mehr gehabt.
Hunde waren bei uns übrigens auch tabu eben unserer Katzen zuliebe. Aber Katzen durften alle Mieter haben.

Sonjas Idee würd ich einfach mal ausprobieren. Das sollte funktionieren und ihr bekommt einen der vielen netten Vermieter in D ab. :-)
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Chaosqueenie am Mi 26. Okt 2011, 13:58

Irgendwie denk ich mir auch, dass diese vielen TV-Dokus, die im Moment laufen "Vorsicht Mietpreller" & Co. - ein Übriges dazu tun, die Stimmung gegen Haustiere anzuheizen.

Die Reinigungskraft hat mir heute morgen VÖLLIGST empört von der gestrigen Folge von "Verdachtsfälle" erzählt - eine oh-so-pöhse Frau, die 26 Katzen hatte und wegen denen ihr oh-so-armes Baby vernachlässigt hat... :tischbeiss:

Selbst inseriert haben wir noch nicht - mein Freund kennt in seinem Ort fast jeden und er hat ganz vielen Leuten von unserer Suche berichtet und sie gebeten, uns zu helfen.
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Ajoscha am Mi 26. Okt 2011, 14:06

Was im TV läuft darf man nicht immer glauben. :nein:

Die einzelnen Fälle sind immer individuell.

LG :cat-wave:
Ajoscha
 

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon samtpfoetchen am Mi 26. Okt 2011, 17:56

Anita diese "Dokus" sind zu 99% reiner Fake. Das ist größtenteils reines Schauspiel merkt man ja auch beim sehen wie schlecht das teilweise gemacht ist. Eben ganz billiges Fernsehlüclenfüll Format.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Chaosqueenie am Do 27. Okt 2011, 12:56

samtpfoetchen hat geschrieben:Anita diese "Dokus" sind zu 99% reiner Fake. Das ist größtenteils reines Schauspiel merkt man ja auch beim sehen wie schlecht das teilweise gemacht ist. Eben ganz billiges Fernsehlüclenfüll Format.


Das weiss ich ja... ABER ich hab eben an meiner Reinigungskraft gesehen, dass das auch genug Menschen bierernst nehmen. Ich hab versucht, ihr zu erklären, dass das eine erfundene Story mit Schauspielern ist, aber das hat sie mit einem Abwinken weggewischt und sich weiter über die grässlichen Katzen, die auf dem armen Baby gelegen haben, aufgeregt.

Und wie ekelhaft sie es fände, dass die Frau eine Katze von ihrer Wurst hätte abbeissen lassen und die Wurst dann selber weiter gegessen hätte... ich hab ihr dann geflissentlich verschwiegen, dass ich das mit meinen, wenn sie ab und zu beim Sonntagsfrühstück Lachs naschen dürfen, auch so mache. :cat-lol2: Ich find da nix ekelhaftes dran... Ich find´s eher eklig, wenn Mütter die runtergefallenen Schnuller ihrer Babys vom Boden aufheben und erstmal selber ablutschen. :cat-sick:

Hab zudem noch versucht, ihr zu erklären, dass das Jugendamt eben NICHT, wie gezeigt, die Befugnis hat, Haustiere zu beschlagnahmen - auch das hat sie mir nicht geglaubt. :wand:
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon Kiki. am So 11. Dez 2011, 12:41

Huhu,

ich hab ja jetzt meinen Umzug auch endlich hinter mir - stress pur mit 12 Katzen (nein, nicht alles meine :cat-lol: )
Ich habe genau 1 Wohnungsinserat angesehen, dort stand Haustiere erwünscht..???!!!???!!! Ich dachte ich trau meinen Augen nicht. Eigenlich wollten wir erst im nächsten Jahr umziehen, aber ich wollte schon mal anfangen zu gucken, weil ich mir dachte mit 8 Katzen wird das bestimmt nicht leicht.

Ich also kurzen Prozess gemacht und sofort da angerufen, hab auch für den gleichen Tag noch einen Besichtigungstermin bekommen. Und es stellte sich heraus, das der Vermieter damals mit mir zur Schule gegangen ist und unsere Kinder zusammen in den Kindergarten :cat-smile4:
Ich bin auchgleich mit der Tür ins Haus gefallen und hab ihm gesagt, das ich 8 Katzen habe. Er meinte nur, solange die seine Kanarienvögel nicht fressen, ist ihm das egal (er hat eine große Voilere im Garten)

Die Wohnung passte auch super zu uns. Wieder eine Dachwohnung, ich liebe Dachwohnungen. Nur nicht mehr so hoch, nur noch 35 Stufen statt 61 :cat-lol2:

Der Vermieter hat mir übrigens verraten, das vorher in der Wohnung ein junger Mann, ohne Tiere gewohnt hat. Und da alle im Haus Tiere haben (sind insgesamt nur 3 Parteien mit mir) hat es nur ärger gegeben, wenn die Vögel morgens zu laut gezwitschert haben oder der dicke Kater von unten mal wieder im Hausflur oben auf seiner Treppe geschlafen hat (ist alles mit Teppich ausgelegt und scheinbar für Katzen urgemütlich).
Selbst über das Katzenstreu in der Mülltonne hat er sich aufgeregt.....

Also ich denke ich werde dort noch seeeeeehr lange wohnen und wir und die Mietzis fühlen uns dort sauwohl.

Nicht alle Vermieter sind so gegen Tiere.
LG von Christiane mit Mimi, Kimba, Athos, Pépe, Udo und Tim
-
Meine Katzenengel
Frodo 22.12.2011
Mateo 02.03.2012


7698
7698

Katzen sind wie Kartoffelchips, es ist schwer nur einen zu haben...
Benutzeravatar
Kiki.
Very Important Cat
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.12.2008
Alter: 47 Weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Wohnungssuche und die tierfeindlichen Vermieter...

Beitragvon vincent am So 11. Dez 2011, 13:06

Ich freue mich,daß du so ein Glück hattest.Vielleicht gibt es auch Freigang.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum
VorherigeNächste

Zurück zu sonstige Fragen, Tipps und Ratschläge



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron