Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Sixtus-Elfie am Sa 1. Mai 2010, 11:44

Hallo grüß Gott in die Runde,
genaue Vorstellung kommt nach (STRESS!), nur kurz ein zwei Fragen:



Mein Sixtus ist Wohungskater und ein echter Brocken. 8 Kilo knapp, wir arbeiten dran,abzunehmen. Jedem Abend gehe ich ca. eine Stunde lang mit ihm "Gassi" an der Leine. Er hat keinen Kontakt zu anderen Tieren. Jetzt hat er Flöhe, :cat-sick: . Woher denn bloss? Holt man sich die denn draussen genauso wie Zecken??? :cat-confused:

Jedenfalls Flohkamm im Einsatz, wurden trotzdem immer mehr flöhe. Tierärztin gab mir Frontline. Ich sagte das mit den 8 Kilo, da gab sie mir das für kleine Hunde, sie sagt, das muss er bekommen. Hab mich im Netz belesen und überall wird davor gewarnt, HUndesachen der Katze zu geben. Jezt hab ich mich noch nicht getraut. darf ich ihm das auftropfen?
Schaden will ich ihm auf keinen Fall,aber allein mit dem Kämmen komm ich gegen die Biester nicht an.

danke schon mal und lg von Elfie und Sixtus :catkopfkratz:



ah ja nochwas: seine decken usw. kann ich teilweise nur bei 40 Grad waschen. Reicht das?
Sixtus-Elfie
Stammkatze
 
Beiträge: 70
Registriert: 17.04.2010
Nicht angegeben

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Herr Frodo am Sa 1. Mai 2010, 12:32

Hallo,
das hab ich eigentlich noch nie gehört, dass Katzen mit Spot- Onpräparaten für Hunde behandelt werden, aber Du könnstes die Tierärztin fragen, ob das Zeugs Deinem Kater schaden kann..soviel ich weiss, sind die Inhaltstoffe in den Präparaten selbst, gleich aber die Menge könnte unterschiedlich sein..genau weiss ich das garnicht mehr, ich hab für meine Hündin immer einen eigenen Spot- On bekommen und für die Katzen auch eigene. Du könntest auch ein Katzenhalsband gegen Flöhe kaufen und dem Kater umlegen. Oder Flohpuder, egal, wirkt alles. Dein Kater ist schwer, deshalb warscheinlich diese Verunsicherung von wegen der Menge des Mittels, aber ich denke, Du solltest die Ärztin fragen und das Internet, in diesem Fall nicht so oft befragen.. :nein: es steht viel drin, was hilfreich sein kann aber auch viel was nicht unbedingt stimmen muss. Warum vertraust Du der Tierärztin denn nicht.. :cat-noidea: sie sollte doch eigentlich wissen, warum sie Dir das Mittel gegeben hat, oder ist was passiert und Du hast den Verdacht, dass sie nicht bemerkt hat, dass es sich bei dem Spot-On um eines für Hunde handelt..? Ich würde, wenn ich schon im Net stöbere und nicht bis Montag warten kann/ möchte, mal die Dosierungen der Inhaltstoffe für kleine Hunde, mit denen der Katzen vergleichen. Wenn mich die Aussage beruhigt, wäre gut und sonst würde ich über den tierärztlichen Notdienst, oder über irgendeine Tierklinik, in Deiner Nähe einfach nachfragen, ob das mit dem Hunde-Spoton so stimmt und Du dem Katerchen das Mittel geben darfst..fragen kostet nix..nur einen Anruf.. :ja: Das wird schon wieder gut. :ja: Nun zu Deiner Frage, ja. :ja: Dein Kater kann sich Floheier draussen " aufsammeln" oder Du kannst sie mit den Schuhen reintragen. Im Haus, werden dann Larven draus und dann schlüpfen die Flöhe und hüpfen auf das Katerchen um zu " essen". :cat-sick: Auf die Decken, könnteste Du ein durchgeschnittenes Flohhalsband legen..Teppiche gut saugen, am Besten täglich reicht aus. Und wenn Dein Kater behandelt ist, ist es eigentlich mit dem Einsatz des Spot-Ons auch gut mit der Flohplage, wenn Dus nach 4 Wochen nochmals einsetzt. Du kannst Dir auch Progam gegen Flöhe kaufen, das wirkt zusätzlich auf die Nachkommen der Flöhe, indem es sie sozusagen unfruchtbar macht. Das Mittel wird dem Katerchen nach einer Mahlzeit eingegeben und wirkt ebenfalls für vier Wochen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Flohbekämpfung.

LG. Ute
Herr Frodo
 

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Christine1962 am Sa 1. Mai 2010, 14:20

Hallo Elfie :cat-wave:

Erstmal recht HERZLICH WILLKOMMEN bei uns Katzennarren
:willkommen: :willkommen: :willkommen:

Ich denke mal,du kannst Ute voll vertrauen,denn sie hat viel Erfahrungen mit Katzen.
Ansonsten mußt du dir ne 2. Meinung von einem anderen TA einholen und nochmal nachfragen :kopfkratz:
Ich drück die Daumen :daumen1: :daumen1: das du das Flohproblem in griff bekommst :knuddel3:
Halt uns auf den Laufenden!
LG Christine und Kater Sammy( auch Wohnungskater)
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon vincent am Sa 1. Mai 2010, 14:42

Früher wurde das Mittel sogar nach Gewicht der Katzen dosiert.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon uschi am Sa 1. Mai 2010, 15:37

ich denke auch, dass Du noch einmal eine zweite Meinung einholen solltest, denn ich kenne es auch nur so, dass Katzen keine Hundepräparate bekommen sollen und umgekehrt.

LG. Uschi
uschi
 

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Sixtus-Elfie am So 16. Mai 2010, 09:03

Noch kurze Antwort: ich hab das Mittel gegen das normale für Katzen getauscht, hat auch gut geholfen. Hab es ihm jetzt zum 2. Mal gegeben. Muss das wirklich 6 Monate lang gegeben werden? Flöhe seh ich schon lange keine mehr.
Weiß jemand, wie Floheier aussehen? Wenn ich ihn kämme, sind so kleine weiße Krumen an den ausgekämmten Haaren, die ich aber bisher für Talg und Hautfett gehalten habe, fühlen sich auch schmierig an, wenn man sie zerreibt. Floheier habe ich gelesen sollen eher glatt sein,damit sie in die Ritzen udn Spalten im Sofa usw. rollen können. Momentan haben wir ein viel ernsteres Problem, mehr dazzu unter Krankheiten. :cat-sad:
Sixtus-Elfie
Stammkatze
 
Beiträge: 70
Registriert: 17.04.2010
Nicht angegeben

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon vincent am So 16. Mai 2010, 11:30

Flöhe erkennt man am Flohkot. Das sind kleine dunkle stppen im Fell. Wenn
man die auf feuchtem Papier zerdrückt, bilden sich rote Flecke (Blutreste).
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Herr Frodo am So 16. Mai 2010, 11:50

Sixtus-Elfie hat geschrieben:Noch kurze Antwort: ich hab das Mittel gegen das normale für Katzen getauscht, hat auch gut geholfen. Hab es ihm jetzt zum 2. Mal gegeben. Muss das wirklich 6 Monate lang gegeben werden? Flöhe seh ich schon lange keine mehr.
Weiß jemand, wie Floheier aussehen? Wenn ich ihn kämme, sind so kleine weiße Krumen an den ausgekämmten Haaren, die ich aber bisher für Talg und Hautfett gehalten habe, fühlen sich auch schmierig an, wenn man sie zerreibt. Floheier habe ich gelesen sollen eher glatt sein,damit sie in die Ritzen udn Spalten im Sofa usw. rollen können. Momentan haben wir ein viel ernsteres Problem, mehr dazzu unter Krankheiten. :cat-sad:


Floheier findest Du nicht auf dem Kater, die werden von den Flöhen in Teppichböden und Ritzen, in Polstermöbel oder in Schlafkörbchen usw. gelegt. Dort entwickeln sich die Larven der Flöhe, die wie winzige Würmchen aussehen. Sie ernähren sich von Staub, oder wenn sie zum Beispiel im Körbchen liegen, von Hautschuppen..usw. Die Floheier selbst kannst Du mit bloßem Auge nicht sehen. Dass Dein Kater Flöhe hat, siehst Du wie Vincent ja schon schrieb, am Flohkot der im Fell hängenbleibt. Er kann hier aber auch dann noch hängenbleiben, wenn Dein Kater schon flohfrei ist..Flohkot ist klebrig. Du hilfst dem Kater, den ebenfalls juckenden Flohkot schnell loszuwerden, wenn Du versuchst soviel wies geht davon auszubürsten. Da Floheier sehr lange ohne Nahrung in Ritzen oder im Teppich überleben können, finde ich die angegebene Zeitspanne von einem halben Jahr, nicht zu lang, zumal wir ja bald Sommer haben und durch Wärme schlüpfen schnell neue Larven aus den "wartenden" Eiern sozusagen. Die weissen Krumen, die Du auf dem Kater noch findest, könnten Hautschuppen sein, die sich bei Parasitenbefall vermehrt auf der Haut bilden. Auch Haarfett kann dadurch vermehrt produziert werden. Oder könnte es sein, dass dein Katerchen noch andere "Untermieter" hat? Meine Pauline zum Beispiel hatte bei ihrer Ankunft, Flöhe und Milben.. :cat-noidea:

LG. Ute :cat-wave:
Herr Frodo
 

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Sixtus-Elfie am Mo 17. Mai 2010, 09:58

Danke, Ute. Dann können das keine Floheier sein, da bin ich froh. Schuppen sinds auch nicht, er hat auch keine anderen Untermieter. Die Talgbrösel hängen nur im Kamm, wenn ich ihn hinten am Rücken Richtung Schweif kämme. Da kommt er wegen seines Übergewichts nicht mehr so gut zum Putzen ran. :oops:
Flohkot habe ich schon seit Wochen keinen mehr in seinem Fell gefunden, Gott sei Dank. Das war in der Anfangszeit des Befalls ganz schön viel gewesen. :cat-sick: Erst hatte ich es ja für dreck gehalten, bis ich dann mal nachgelesen hab. Schon krass, wie einem so Flöhe über den Kopf wachsen können, weil sie sich plötzlich so vermehren. Da sind diese winzigen Viecher direkt gefährlicher als jedes Raubtier.
Und nun muss ich meinem Sixtus also jeden Monat diese Chemiebombe in den Nacken tun. Das ist ihm immer unangenehm, es scheint ihn dann zu jucken und die Haare sehen an der Stelle ganz mies aus.
Ich hab folgendes gefunden, was haltet ihr davon: https://ssl.kundenserver.de/www.cats-co ... shopscript
Dieser Darwin-Spruch "Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." klingt schlüssig. Ob diese Naturmittel genauso gut wirken und es für die Katze nicht schonender wäre?
Sixtus-Elfie
Stammkatze
 
Beiträge: 70
Registriert: 17.04.2010
Nicht angegeben

Re: spot-on für kleine Hunde dem Kater geben?

Beitragvon Herr Frodo am Mo 17. Mai 2010, 10:50

Ich kauf beim eingestellten Link das Trockenfutter für meine Katzen, dieses ohne Getreide ist :cat-top:
Flohmittel kauf ich da nicht, aber ich weiss, es gibt auch ein solches Mittel ohne Chemie, beim Tierarzt..das hatte ich auch schon Mal, ich weiss leider den Namen nicht mehr, das hilft gut und ist auf pflanzlicher Basis. Man muss es allerdings alle 14 Tage anwenden, weil es schnell an Wirkstoff verliert. Die Katze riecht dadurch finde ich, angenehm nach Lavendel..wie die Katze das findet? :cat-noidea:
Jedenfalls verändert es die Haare rund um die Auftragsstelle nicht und es schuppt auch nix hinterher.
Könnte es auch sein, dass Dein Kater einen Fettschwanz hat?

Bis dann viel Glück für Katerchens " Wasserspiele" :cat-wave: und schreib mal was rausgekommen ist, bei der Untersuchung.

LG. Ute :cat-run:
Herr Frodo
 
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron