Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Ach, Melody..

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Zillimaus am Di 23. Mär 2010, 17:00

:( Ach je :(
ich wünsche der Melody weiterhin alles Gute und :gutebesserung:
und euch ganz viel Kraft :blumen:
Ich denk an euch :knuddel5:

LG
zilli
:blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:
Lina 20.1.2004 - 24.9.06
Nie vergessen, immer geliebt.
Benutzeravatar
Zillimaus
Very Important Cat
 
Beiträge: 1847
Registriert: 18.11.2009
Alter: 21 Weiblich

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Christine1962 am Di 23. Mär 2010, 17:35

Liebe kleine tapfere Melody :catkopfschief: ,wir wünschen dir :gutebesserung:
Viel Kraft,bleib stark,wie deine Dosis.
Das macht einen richtig traurig und wütend zu gleich( auf solche Züchter,ohne Verantwortung :wuetend: )
Ich denk an euch :knuddel5:
:daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2:
Alles Glück,ihr könnts gebrauchen :troest:
Liebe Grüße
Christine und ihr Sammy
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Herr Frodo am Di 23. Mär 2010, 19:41

So alle Medikamente für mein Miezchen sind abgeholt, mein Geldbeutel ist um EINIGES leichter, die Katze hat sich abgeregt, ist fröhlich wie immer.. und ich bin fix und alle.. :cat-smile2:
Damit nach dem AB. der Pilz nun nicht sofort wieder ausbricht, werden die Lütte und auch Pauline, nun zweimal die Woche mit einer sporenabtötenden Lösung abgetupft..
4 Wochen sollen wir das machen.. dann soll nochmals ein Zahnbüstentest, der übrigens negativ ausgefallen ist gemacht werden..ich hab mich inzwischen an diesen Pilzen angesteckt und zwei kleine rote juckende Pilzherde bekommen, die mit Salbe behandelt werden sollen. Mein Mann, hatte noch Glück der hat nix bekommen. :nein: Bisher zumindest nicht..und Pauline, ist auch verschont geblieben..bisher.. :schweiss: Ich mach mir natürlich Gedanken... stellt Euch vor, heute war eine Hundebesitzerin, in dieser Tierspezialistenpraxis, die für die Behandlung ihres Hundes mit starker Futtermittelallergie sage und schreibe 1000, 38 Euros zahlen musste.. :gibtsnicht: die ist fast umgefallen, als die Arzthelferin diese Summe nannte.. :ohnmacht: Soviel brauchte ich nicht berappen, aber dennoch, 300 Euros knapp, waren es auch.. trotzdem, auch wenn es früher solche Tierärzte mit Fachausbildung nicht gab, wenn die Kosten die solche aufwendigen Untersuchungen und Behandlungen verursachen, hoch sind.. ich würds wieder und wieder machen lassen, wenn ich meiner lütten Samtschnute damit helfen kann.
Auch wenn es vielleicht so wie mein Sohn meinte, nicht wirklich viel bringt, ich kann irgendwie nicht anders..ich mag sie nicht aufgeben, solange es irgendwie noch geht..mit ihr und ihrer Luft.. und ihrem vergrößerten Herzen.. :cat-wind: Oder greife ich wirklich ins Leere ?

LG. Ute :cat-shy:
Herr Frodo
 

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Christine1962 am Mi 24. Mär 2010, 15:21

Wirklich Ute,du hast ein großes liebevolles Herz :cat-top: :respekt:
Du liebst deine Mietzen und würdest das letzte Hemd geben!
Ich würde auch alles für Sammy tun!
Auch wenn die TA-Rechnung gepfeffert,würd ich eher meine Eltern anpumpen,als nicht alles zu versuchen :dafuer:
Ich wünsche auch Dir gute Besserung und Melody sowieso :gutebesserung:
LG Christine und Sammy
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Herr Frodo am Mi 24. Mär 2010, 15:45

Ich hab neulich mal im Fernsehen, gesehen, :tv: dass eine Frau, für ihre drei Pferde,mehrere Jobs angenommen hat, weil deren Haltung so teuer ist..könnte mir auch passieren.Ich schufte eigentlich auch nur noch auf 400 Euro Basis, beim Pflegedienst, obwohl mir der Rücken echt zu schaffen macht, damit ich meinen Katzen alles bieten kann, was sie brauchen..und ich finde es toll, dass mein jüngster Sohn, der ja garnicht in Hamburg lebt, nur immer alles von meinen Erzählungen weiss, mich in meiner Meinung so unterstützt. Mein ältester Sohn und auch der Mittlere, sind er Meinung, meine Bemühungen um Melody sind umsonst, und bringen nichts..halt nur wortwörtlich "für die Katz"oder für den Tierarzt.. :cat-shy: Sie sind der Meinung, ich sollte Melody einschläfern lassen..aber, ich bin ja nicht der liebe Gott und solange die Lütte noch so gut futtert und soviel Freude am Leben hat, bleibt sie auch und wenn ich dafür noch mehr Wochenenden arbeiten muss. Solange ich nicht das Gefühl hab, sie leidet und ich denke, das merke ich.. hoffentlich,l ebt sie weiter. Ich muss doch auch irgendwann vor meinen Schöpfer treten..da möchte ich nicht hören müssen, ich hätte die kleine Melody, aus finanziellen Gründen, vor ihrer Zeit, bevor er sie selbst gerufen hätte, aufgegeben..

LG. Ute :cat-wind:
Herr Frodo
 

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Ajoscha am Do 25. Mär 2010, 16:08

Liebe Ute,

Bemühungen um ein Lebewesen lohnen sich immer. :ja:
Ich würde genauso handeln wie Du. Am Ende sind immer wir für unsere Lieblinge verantwortlich und müssen entscheiden, dies kann uns niemand abnehmen.

Wir lieben unsere Tiere eben über alles und bleiben am Ende doch immer realistisch.

Doch wie schon so oft gehört werden dies wohl nur wir "Tiermenschen" wirklich verstehen.

Ich wünsche Melody jedenfalls noch ganz viel Zeit mit Euch. :catplay:

LG Ajoscha :cat7:
Ajoscha
 

Re: Ach, Melody..

Beitragvon Christine1962 am Do 25. Mär 2010, 16:35

So ist es :ja: ,möchte mich Ajoschas Meinung anschließen :cat-top:
Gib die Hoffnung nicht auf :cat-top:
:troest:
:knuddel:
LG Christine und Sammy :daumen1: :daumen1:
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Ach, Melody..

Beitragvon uschi am Do 25. Mär 2010, 20:08

Ute genau so ist dasmeine Kater haben mich auch schon Gott weiß wieviel gekostet, aber einschläfern - nieeee.
Als Timmy vor zwei Jahren so krank war, wurde mir auch gesagt, laß ihn einschläfern und hol Dir einen neuen Kater.
Ja sagt mal, mein Timmy lebt und freut sich des Lebens, nein nein, das ist schon OK so wie Du es machst.

LG. Uschi
uschi
 
Vorherige

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron