Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 4. Jun 2015, 10:11

Ich habe morgens dort angerufen, ich sollte mit Nelly um halb zehn da sein.
Das Eintüten hat geklappt, sie hat was geahnt, aber ich habe sie locken können und habe dann genommen, sie hat wie eine Wilde gefaucht und wollte beißen, hat aber zum Glück meine Hand nicht richtig erreicht, war nur ein kleiner Abdruck von ihren Zähnen ohne Blut.
Die Tierarztkollegin ist heute da und macht das und ich habe auch mit ihr gesprochen.
Sie hat von selber ein Ultraschall von Niere und blase vorgeschlagen. Außerdem wird eine Blasenpunktion gemacht und der Urin ins Labor geschickt und folgendes untersucht:
1. Untersuchung nach Bakterien und ein Antibiogramm
2. Sediment zum Ausschluß von Blasengrieß
3. UPC-Test und spez. Gewicht um eine Nierenerkrankung auszuschließen
4. Glucosewert, um Diabetes auszuschließen

Ich meinte zu ihr, sie müssen nicht unbedingt sedieren, wenn nicht nötig, aber sie meinte bei Nelly wäre das wohl besser. Sie kriegt nur eine leichte Sedierung. Um 11.40 Uhr habe ich meinen Hausarzttermin und danach hole ich sie wieder ab. Mal sehen, was der Ultraschall ergibt. Und dann frage ich auch noch ob ich ihr so lange die urinwerte noch nicht da sind, Metacam geben soll.
Hoffentlich geht das mit dem Urinbefund schnell und dauert nicht so lange.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 4. Jun 2015, 14:45

Mein Beitrag wurd gefressen! Kacke!
Also nochmal:

Sollten es Steine sein (und ja, es klingt danach), lass DIr nicht diese dämlichen Spezialfutter andrehen!
Vieles, was die TÄ dabei vorschlagen ist mega Mist!
Konntest Du den PH des Urins messen?

Wir können, sollte sich das bestätigen, gern nochmal schreiben.

Ich drücke Nelly die Daumen!!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 4. Jun 2015, 17:02

Danke Sam für Dein Beitrag und dass Du ihn noch mal geschrieben hast. Ja das mit den Spezialfuttern hatte ich hier shcon mal gelesen, als Du über Sam schreibst, aber danke fürs drauf hinweisen.
Nellys pH-Wert war gestern Abend, als sie fremd gepinkelt hat 7,2, sie hatte aber ein bisschen Nafu vorher gegessen.


Der Ultraschall sah ganz gut aus laut TÄ, außer dass da ab und zu ein Kristall rum schwamm.
Was schwierig war für die Blasenpunktion, Nellys Blase war total leer. So haben sie dann ein urinförderndes Mittel gespritzt und ihr eine Infusion gegeben, dann konnten sie die Blasenpunktion machen, es ist alles gut gegangen.
Der ph-Wert war bei 6 (seit 3 Uhr nichts gegessen und nur zwei oder drei Leckerlis um sie einzutüten). Die TÄ meinte, der Wert sei normal, ich fragte, weil ich ihn niedrig empfand, aber habe im Net gelesen ph-Wert soll zwischen 6 und 6,5 sein, drunter begünstigt das Oxalatsteine.
In der Sedimentuntersuchung hat die TÄ 2-3 Kristalle rumschwimmen sehen, aber kein Struvit, kein Oxalat oder sonstige bekannte, die seien nicht weiter definierbar. Das kann man nicht behandeln und muss es auch laut TÄ nicht, da es so wenige waren.
Nun warten wir die Laboruntersuchung ab, ob da Bakterien gefunden werden. Wenn nicht, spricht es laut sie für eine idiopathische Blasenentzündung, das würde sie dann mit Glucane behandeln wollen, die haben sie nur als Tablette, aber man würde gucken, ob es die auch anders gibt. Die Glucane sollen verhindern dass die Schleimhaut der Blase so gereizt wird und dadurch eine Entzündung entsteht aus Stress, deswegen idiopathisch. Blut würde man dann im Urin trotzdem sehen, ich hatte gefragt, weil es trotzdem eine Entzündung ist aber eben aus Stress.

Sam, siehst Du das genauso? Ist alles dann überprüft wurden? Hatte noch was von Röntgen der Niere und Blase im Net gesehen, man würde da Oxalatsteine sehen, aber die sind ja durch die Sedimentuntersuchung ausgeschlossen wurden.

Aber eh erst die Urin-Laboruntersuchung abwarten, entweder sind Ergebnisse schon morgen da oder Montag laut TÄ.

Nelly ist noch ziemlich schwach und wackelig auf den Beinen und liegt auf dem Bett unter der Bettdecke. Sie dürfte ab 16 Uhr was essen, aber sie bewegt sich kaum und liegt nur, sie schnurrt auch nicht, wenn ich sie streichele, entweder zu müde oder sie fühlt sich noch zu unwohl. Bei ihr dauert es immer lange bis eine Sedierung raus ist.
Ich soll ihr wenn sie wieder frisst, dann Metacam geben bis wir die Ergebnisse haben und dann sehen wir weiter. Metacam half ja bisher bei ihr ganz gut.

Sam: meinst Du ich kann ihr jetzt wo die Sedation noch nicht ganz raus ist, Metacam einflößen? Das geht bei ihr sonst nicht. Oder ist das zu gefährlich, dass sie dann nicht richtig schluckt?
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 4. Jun 2015, 18:28

Nur rasch zum Metacam: Versuch es! Schlucken wird sie! Im schlimmsten Fall kommts wieder.
Ich muss meinen hungrigen Monstersohn grad füttern, dann gehe ich auf den Rest ein!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 4. Jun 2015, 19:19

Danke für Deine Antwort.
Ich hatte es ihr nicht gegeben und um halb sechs als Du schriebst, ist sie dann gerade aufgestanden, wollte was essen und hat damit Metacam bekommen, hat sie alles genommen, sie hatte Hunger, kein Wunder. Sie ist jetzt im Außenbereich, frische Luft und Sonne, das tut ihr hoffentlich gut. Sie ist auch nicht mehr wackelig auf den Beinen. Sie hatte aber bis halb sechs noch unter sich gekotet, war aber ganz hart, habe es daher nicht gemerkt und konnte es dann so weg sammeln.
Sam, hast Du Dein Sohn satt bekommen. :cat-wink:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 4. Jun 2015, 22:26

So, ich hab nochmal alles durchgelesen. Das klingt alles sehr vernünftig!
Ich drücke auf alle Fälle die Daumen.
Schreib mal was es gegeben hat bei den Untersuchungen.

6 ist niedrig, aber kann schonmal vorkommen.
Zu hoch wäre blöder.

hach man, die arme Maus. :/
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Fr 5. Jun 2015, 00:12

Dann bin ich beruhigt, wenn es für Dich vernünftig klingt.
Ich melde mich dann, wenn ich die Ergebnisse weiß.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Sa 6. Jun 2015, 14:32

Leider gab es wieder zwei Pippiunfälle. Es war Piri oder Nelly und passierte wohl während des Bohrens (mein Mann musste was anbringen) oder davor, war aber noch recht frisch, mein Mann hat es entdeckt. Einmal auf den Fliesen und einmal auf Plüschspielzeug und den Rest auf Fliesen. Nelly war als wir es entdeckten in der Kratztonne in meinem Zimmer und Piri in der Kratzbaummulde in meinem Zimmer.Findus war draußen und Knubbel war die ganze Zeit auf der Fensterbank im Katzenzimmer. Ich habe jeweils ein Teststreifen rein gehalten. Es ist wieder Blut drin und Leukozyten erhöht. Entweder ist es bakteriell und Piri hat sich angesteckt oder es war wieder Nelly. ich tippe auf zweitere. Aber das heißt, es wirkt das Metacam noch nicht.
Ergebnisse gab es gestern nicht, also dann erst Montag.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Sa 6. Jun 2015, 19:09

Metacam macht definitiv keine Blasnenetzndung weg!!
Es verringert den Schmerz und unterstützt, aber mehr auch nicht. Nelly braucht ein AB was zu ihr passt.
Das Metacam hilft ihr nur bis das AB da ist und wirkt.

Also dass sich Tiere untereinander mit Blasnenetzündung anstecken hab ich noch nie gehört. Selbst in Sams schlimmsten Zeiten hat sich nie jemand infiziert.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Sa 6. Jun 2015, 20:55

Ich weiß dass Metacam keine Blasenentzündung weg macht, aber sonst war es so, dass sie es bekommen hat und nicht mehr fremd gepinkelt hat, wahrscheinlich weil sie keine Schmerzen mehr hatte und das war dann auch noch ohne AB.
Ja weiß ich auch mit dem AB, ist ja hoffentlich in Arbeit im Labor, ist halt leider Woe dazwischen.
Na wenn es denn bakteriell ist, das muss ich erst einmal abwarten.
Das ist gut zu wissen, dass sich niemand anstecken kann, der TA hat sowas mal erwähnt vor längerer Zeit.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron