Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mo 11. Apr 2016, 17:59

Danke Sam und Angelika,

Sam, das hoffe ich auch. Heute hat sie wieder daneben gepieselt, also scheint das AB noch nicht zu helfen, sie bekommt es seit Freitag, vielleicht braucht das noch ein bisschen. Sie nimmt es immerhin, isst aber schon wieder weniger, das war letztes Mal auch, ich hoffe, sie nimmt nicht wieder so ab. Das hat wohl Appetitlosigkeit als Nebenwirkung. :roll:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Di 19. Apr 2016, 09:45

Nelly hat gestern und vorgestern gekotzt, die TÄ meinte, dass wohl das AB auf den Magen geht.
Ich soll heute Nachmittag mit Nelly kommen, sie bekommt ein Antibrechmittel gespritzt und bekommt Pulver für die Beruhigung der Magenschleimhaut mit, das soll ich ihr unters Futter mischen, ich hoffe, sie nimmt es, denn die Frage ist, wie lange das Antibrechmittel wirken würde, weil sie ja noch das AB bekommt. Schonkost nimmt sie nicht und essen muss sie was, sonst nimmt sie das AB nicht. :roll:
Ihr könnt gerne die Daumen fürs Eintüten drücken und dass es Nelly schnell besser geht.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 21. Apr 2016, 09:48

Beim TA waren wir, sie hat eine Glucoseinfusion bekommen und ein Antibrechmittel.

Leider isst sie seit gestern ganz schlecht. Sie hat bis zum Abend 10 g Nafu gegessen, kein Trofu, keine Leckerlis. Trofu rührt sie schon seit paar Tagen nicht mehr an, da könnte ja AB drin sein. Aber ich habe dann gestern Abend mit Applaws Trofu versucht, direkt aus der Tpte, das nahm sie. Und Cosma Leckerlis nahm sie auch.
Heute morgen hat sie das AB mit Cosma Snacks bekommen, die hat sie gegessen, Ansonsten wollte sie nichts und ist schon seit dem ich aufgewacht bin in der Höhle der Kratztonne. Sie zieht sich total zurück. :( Na werde nachher die Tür zum Außenbereich aufmachen, vielleicht geht sie dann raus, die Sonne scheint ja. Gekotzt hat sie nicht mehr und daneben gepieselt auch nicht seit vier Tagen.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am So 24. Apr 2016, 09:10

Nelly hat heute Nacht seit 5 pieselfreien Nächte und Tage wieder daneben gepieselt. Und ihr AB nimmt sie auch nicht mehr, überhaupt keine Chance habe ich da mehr. Und Einflößen geht bei ihr leider nicht. Rufe morgen die TÄ an, was sie dazu meint, ob es wichtig ist die eine Woche AB noch zu geben oder ob wir die Hoffnung auf die Autovazikne-Therapie setzen. Sie hat jetzt zwei Wochen AB bekommen und müsste es noch mind. eine Woche bekommen.
Ansonsten müsste ich kommende Woche jeden Tag zum Spritzen mit Nelly hin. Und weil ich sie nicht sieben Tage hintereinander eingetütet bekomme, wenn sie in der Wohnung frei rumläuft, müsste sie wieder in einen größeren Käfig, das hatten wir schon mal, aber das würde ich ihr gern ersparen.
Das Blasenfutter zum Ansäuern isst sie auch nicht mehr und der pH-Wert war zu hoch. Die Guardacid Tabletten nimmt sie auch nicht.
Alles Mist. Ich will ihr helfen und sie boykottiert alles und macht es dadurch schwieriger für mich und auch für sich selber. Aber leider versteht sie das ja nicht, warum es wichtig ist, das AB zu nehmen und das Blasenfutter zu essen.:cry:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Mo 25. Apr 2016, 20:12

Ach Scheisse das alles.
Ich kann leider nichts raten... ich kann nur Daumen drücken.

Und das tu ich ganz doll!

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mo 25. Apr 2016, 23:11

Danke Sam, das ist lieb.

Die TÄ meinte heute, Nelly soll noch ca. zwei Wochen das AB bekommen und wenn sie es oral nicht nimmt, dann per Spritze jeden Tag. Ansonsten können sich erstens weitere Resistenzen bilden und zweitens wird sie sonst die Bakterien nicht los. Laut Antibiogramm sind diese Bakterien gegen die Langzeit-AB's nicht sensibel, daher geht nur ejden Tag. So hat mein Mann ein Nagerfreilaufgehege gekauft und aufbgebaut, da ist Nelly jetzt nun drin. Da hat sie mehr Platz in dem Käfig damals ich hoffe allerdings dass ich sie auch eingetütet bekomme, wenn sie mal in der hintersten Ecke des geheges ist.
Heute bekam sie die erste Spritze. Sie bekommt nun auch jeden Tag von der TÄ Uropetpaste, wenn sie eh da ist, weil der pH-Wert bei 7,7 war ohne das Blasenfutter.

Hier mal ein Foto, wie ich Nelly das gehege hergrichtet habe:

Bild

Sie ist seit heute Nachmittag drin und hat eben was gegessen, getrunken, Leckerlis genommen und war auch schon pieseln. Sogar etwas streicheln lässt sie sich durch das Gitter und schnurrt dabei und sie tatzelte etwas nach dem Federtänzer.

Ihr könnt gerne für die ganze Aktion Daumen drücken, dass das Einfangen und wieder rein setzen in den Käfig gut klappt ohne dass sie abhaut und dass das AB hilft.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Weberli am Di 26. Apr 2016, 16:06

:cat-top: :cat-top: :cat-top:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mi 27. Apr 2016, 08:14

Es ist gestern alles gut gegangen, ich habe sie von oben mit Handschuhen aus dem Käfig genommen. Tagsüber war sie ziemlich lethargisch und schlief nur und aß auch nichts, aber am Abend blühte sie auf, ich durfte sie streicheln und mit ihr spielen und sie schnurrte und aß auch gut, sie hat jetzt wieder das Kittentrofu und das isst sie gut.

Ich hatte gestern noch ein AB aus der Humanmedizin mit bekommen, leider nimmt sie das auch nicht. Wäre ja auch zu einfach und zu schön gewesen. So müssen wir heute wieder hin. Die tÄ zeigt mir heute wie man spritzt und ich versuche dann Nelly zu Hause zu spritzen, ich hoffe, es klappt, dann würden wir uns wenigstens die tägliche Fahrt und den damit verbundenen Stress zum TA sparen.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Sa 30. Apr 2016, 12:07

Also das selber Spritzen am Freitag hat geklappt.
Heute war ich wieder bei der TÄ, weil mein Mann auf Arbeit war und Nelly dann nicht festhalten konnte, während ich spritze.


Heute hat alles wieder geklappt mit Eintüten etc. Ich habe nun ein Haufen Spritzen und Kanülen wie auch das AB mit bekommen. Eigentlich wären es jetzt noch 9 Tage, aber wenn es gut klappt, soll ich ruhig 2-3 Tage länger das AB spritzen.

Dann ist die Vazikne (individueller Impfstoff) gestern angekommen mit dem Behandlungsplan, leider ist es vorwiegend eine Schluckvazikne also oral einzugeben und nicht per Injektion.
Die Behandlung sieht folgendermaßen aus (wird gleichzeitig mit dem AB begonnen):
Heute wurde gespritzt und 3 ml oral eingegeben, das wurde beim TA gemacht.
2.-9. Tag ist Behandlungspause, am 10. Tag wird noch mal gespritzt, da soll ich hin kommen und vom 20.-30. Tag soll einmal täglich 2 ml oral eingegeben werden.
Das bedeutet, das Nelly zwar hoffentlich in 10 Tagen aus dem Käfig kann und zwar für 10 Tage und dann aber noch mal in den Käfig für 10 Tage muss. :( Arme Nelly, aber ich kriege sie sonst nicht jeden Tag eingefangen. Wir sollen es dann versuchen oral einzugeben zu zweit, ich hoffe das klappt, ansonsten bedeutet es noch mal 10 Tage jeden Tag zum TA. :( Das will ich Nelly gerne ersparen. Ich bin ja gespannt ob das klappt und hoffe es so sehr, bezweifel es aber noch, aber wie heißt es so schön: "Man wächst mit seinen Aufgaben." :wink:

Dumm ist, dass in den 10 Tagen der oralen Schluckimpfung das Wochenende für chronisch Kranke liegt, wo ich normalerweise mit arbeite und auch schon angemeldet bin dafür. Aber das jemand anderes das Nelly gibt, das wird nicht funktionieren. Entweder können wir die Schluckimpfung um 4 Tage verschieben oder ich muss das Wochenende absagen, Nelly geht da vor. Werde mal Montag anrufen und nachfragen, ob man die orale Gabe verschieben kann, hatte den Plan erst zu Hause richtig gesehen.
Immerhin wenn alles glatt läuft, sind wir bis Hubis Urlaub mit der Geschichte durch. Wenn wir denn wirklich fahren können, also wenn Nelly gesund ist und es noch finanziell hinhaut. Das müssen wir dann sehen.

Der Impfung kann eine Reaktion erfolgen mit erhöhten Temperaturanstieg um 1 Grad, das sei sogar erwünscht, sollte aber nächsten Tag wieder zurück gehen. Ich hoffe sie verträgt es ansonsten gut.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Wieder eine Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Fr 27. Mai 2016, 20:08

Mal ein Update:
Nelly hat nun vier Wochen Antibiotikum hinter sich, zwei Wochen oral, zwei Wochen per Spritze. Seit Montag bekommt sie die Schluckvakzine, das Einflößen klappt. Nur das ejden Tag einfangen würde nicht klappen, also ist sie die 10 Tage wieder im Nagerfreilaufgehege, sie macht es baer gut mit und jault kaum.

Heute wurde Urin entnommen, weil eine Urinprobe mit Speziastreu und auch mit leeren Katzenklo nicht geklappt hat. pH-Wert ist zur Zeit gut mit den Ansäuerungstabletten Cystolamin von felimed, ich soll sie jetzt reduzieren. Die nimmt Nelly mit dem Futter gut ein, wenn ich sie achtele.
Es waren vermehrt Leukozyten im Urin, Blut und etwas vermehrt Proteine. Also ne Reizung ist laut TÄ noch da. Es wird jetzt eine Kultur angelegt, um zu gucken, ob die Bakterien weg sind. Soll Montag dort anrufen. Nach 5 Wochen muss der Urin wieder überprüft werden, also nach unseren Urlaub. Sollten da noch E-coli-Bakterien drin sein, bekommt sie erst einmal kein AB, sondern die TÄ hofft, dass die Schluckimpfung noch hilft, das geht ja noch bis nächste Woche.
Ich hoffe so sehr, dass Nelly bald wieder ganz gesund ist, obwohl ich inzwischen dran zweifele. :(
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum