Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Samuja am Di 27. Jan 2015, 14:11

Die Kastration einer Katze ist unumgänglich und meist schnell verheilt.
Während Kater meist schon 1-2 Tage später wieder fitt sind, da bei ihnen nur außenliegende Sexualorgane entfernt werden, muss eine Kätzin eine richtige OP hinter sich bringen.

Die Bauchnaht wird mehrfach genäht und meist sind auch die Katzen nach wenigen Tagen wieder fitt.
Die Statistik sagt, 1 von 100 Katzen hat anschließend Probleme.
Am häufigsten sind dabei Entzündungen der Wunde durch äußere Einwirkung der Katze (lecken, knabbern), die unbedingt tierärztlich abgeklärt werden müssen.
Etwas seltener kommen diese Entzündungen weit später, wenn ein Faden sich nicht aufgelöst hat zum Beispiel.

Und diese eine der 100 Katzen haben wir leider im Moment.

2 1/2 Wochen nach Fitz' Kastra ist das Pflaster abgefallen und alles sah soweit gut aus.
Einr der selbstauflösenden Fäden hing da noch rum, aber schon offen und ich kenne das so, dass die dann meist auch noch rauskommen - kam er aber nicht.
Einen Tag später hatte sich die Fadenwunde entzündet, der Bauch geschwollen, hat genässt und sie begann natürlich zu lecken.

Der TA hat nun den Faden gezogen und AB verabeicht.
Geschwollen ist es immer noch - ich muss morgen wieder hin. Nun hoffen wir, dass es heilt und nicht noch ein Abszess entsteht.
Leider ist sie interessiert daran, zu lecken und sie muss in den Trichter. :(
Sowas kann mega hartnäckig sein und ich hoffe, dass ihr Immunsysthem das packt.

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Katzenparadies am Di 27. Jan 2015, 20:41

Oh man, ihr bekommt auch nie Ruhe.
:daumen2: :daumen2: :daumen2: dass es schnell heilt und ihr Immunsystem es schafft.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Weberli am Di 27. Jan 2015, 21:46

Oje! :cat-ohmy: :gutebesserung: für die Süße!

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Samuja am Mi 28. Jan 2015, 13:58

Heutiger Nachtrag:
Äußere Wunde sieht besser aus aber die Inneren Fäden haben sich auch nicht mal angelöst!
Das auflösen und Abbauen der Fäden ist ein Prozess, den der Körper aktiv begehen muss, Fitzes Körper tut das aber nicht.
Eine Nach-Op ist höchst wahrscheinlich.

Fitz ist tapferer als ich, seit ich schwanger bin wird mir übel bei solchen Dingen, Fitz hält gut still.

Sie wird wohl immer eine Sorgenkatze sein.

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Katzenparadies am Mi 28. Jan 2015, 17:24

Ist Fitz Immunsystem zu schwach? Woher kommt das?
Doof, das eine Nach-OP höchst wahrscheinlich ist.
Nochmal :daumen1: :daumen1: :daumen1: dass es doch so klappt.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Samuja am Mi 28. Jan 2015, 19:52

Das kann verschiedene Ursachen haben.
Zum Einen sicher das Immunysythem, aber grad die jüngeren Katzen haben das wohl öfter mal.
Als verstünde der Körper nicht, was er zu tun hat.

Dass es sich so schnell entzündet hat liegt aber definitiv am Immunsystehm, denn es gibt wohl Katzen (und HUnde) bei denen die Besitzer das nach 8 Wochen erst merken, dass da noch ein Faden ist.
Immerhin haben wir es früh bemerkt, bevor er völlig eingewachsen ist.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Samuja am Sa 31. Jan 2015, 11:22

Gestern waren wir wieder beim Tierarzt und die Entscheidung ist gefallen.

Montag wird operiert!

Wir hatten die Wahl entweder den Abszess heilen zu lassen und dann mit einem kleinen Schnitt die Fäden rauszuholen, was alle 2 Tage Spühlen der Wunde bedeutet hätte und am Ende doch hätte schiefgehen können.
Grad am Bauch bei so kleinen, munteren, aktiven Katzenkindern heilt die Wunde schlecht, da sie spermanent in Bewegung ist.

Oder direkt "Tabula Rasa". Also Den ganzen Abszess rausschneiden, so dass zwar eine größere aber Keimfreie Wunde da ist.
Dann 2 Wochen Kragen und höchste Hygienemaßnahmen! Dafür nur hin und wieder hin und Pflaster wechseln.

Wir haben uns gemeinsam und einig für die letztere Variante entschieden. Ist sie zwar zu Beginn heftiger ist jedoch der Heilungsprozess begrenzt und der Erfolg sehr wahrscheinlich.
Zudem - sollte das Abheilen schief gehen - hab ich Sorge dass die Entzündung irgendwann in den Bauchraum kommt.
Denn da sind ja noch die Fäden. Narkose muss sie so oder so nochmal haben.

Bis Montag hat sie dafür Ruhe von allem was Medizin angeht.
Sie hat nach ihrer Augenentfernung all das schonmal geschafft! Sie packt sowas wieder! (Und da war NOCH viel mehr Einschränkung dabei! Und sie lies sich damals noch nicht anfassen.)

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Katzenparadies am Sa 31. Jan 2015, 12:00

Wenn sie eh noch mal Narkose haben muss, sehe ich auch die zweite Variante für besser an und die Chance ist da größer, dass es vollständig in kürzerer Zeit heilt.
:daumen1: :daumen1: :daumen1: für die OP am Montag.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Weberli am Sa 31. Jan 2015, 15:23

Alles Gute für Montag! :cat-top:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: 1 von 100 - Komplikationen bei der Kastra

Beitragvon Samuja am Sa 31. Jan 2015, 20:15

Danke!
Ich brauch mal gedrückte Daumen!
hab eine Frau gefunden, die Katzenbodys näht.
Extra angepasst und medizinisch passend.
Das wäre ja DIE Lösung.

Hab verwsucht einen Babybody anzupassen, was aber nicht klappt.
Fitz ist einfach so klein und schmal und die Frau ist schneiderin extra dafür.

Ohhh bitte, lass es klappen dass sie gaaaaaanz bald einen für Fitze hinbekommt!!!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum