Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 16. Okt 2014, 10:20

Ich finde das falsche Auslesen ist schon kein Fehler mehr... das ist fahrlässig.
Grad wo das eben auch zackig auf die Nieren gehen kann, wenn man da zu lange wartet.
Zumal er das ja nicht mal hinbekommen hat, sondern nochmal im Labor anrufen musste.
Bei uns wird bei der Rechnung immr auch die laborergebnisse mitgeschickt. Die selber zu haben halte ich für wichtig.

Selbst wenn wir auch schon viel wissen sind wir eben doch Leien und müssen uns auf den TA verlassen.

Aber im Grunde besser so als wenns keine Bakterien gewesen wären!!
Welches AB hat sie bekommen?
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 16. Okt 2014, 10:47

Ich kriege keine Rechnung. Freitag war das Laborergebnis da. Montag war ich da um die Rechnung vor Ort zu bezahlen und da fragte ich dann auch nach dem Laborbefund den ich auch bekam. Was ich richtig doof finde an der Geschichte ist, dass wenn ich nicht noch mal darauf bestanden hätte mit dem TA zu reden, wäre sein Fehler gar nicht aufgefallen. Bevor er das Labor anrief meinte er auch das Staphlykokkeninfektionen an der Blase auch so ausheilen können, das Labor riet dann erst zum AB.
Laut Antibiogramm war alles sensibel was sie getestet haben. Da ich Nelly nicht mit hatte und ich Marcobyl Tablletten noch hatte, habe ich es damit versucht, als es nicht gut klappte und ich ihr und mir das nicht ne Woche antun wollte, hat sie nachmittags das Langzeit-AB Convenia bekommen, darauf sollen die Bakterien laut Antibiogramm auch sensibel reagieren und es geht ihr ja auch schon wieder besser.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 16. Okt 2014, 10:58

Convenia kenn ich. Das hatte Sam auch. Ich bin eh Fan der Langzeit ABs!! Die wiken oft direkter, als Tabletten.

Leider gibts die nicht für alle Krankheiten.

Schon krass, der Fehler des Arztes. Hat er gesagt, wie es dazu kommen konnte?
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 16. Okt 2014, 11:13

Er meinte, er hätte beim ersten drüber gucken gelesen, dass irgendwo wenig Bakterien stand.
Aber das sah er jetzt nicht mehr und ich habe geguckt, das steht auch nirgendswo.
Da steht halt als Anzahl der Bakterien 1.000.000 und da hat er dann wohl nachgefragt, was die bedeutet.
Er hat immer sehr betont, dass das ein Bakterium ist, dass auf der Haut vorkommt und es daher von der Scheide kommen kann und nicht von der Blase selbst, zumindest wenn es in geringer Anzahl auftritt.
Es war Freitag 18 Uhr als die Tierarzthelferin anrief, sie haben nur bis 18.30 Uhr auf, deswegen konnte ich an dem Tag nicht mehr viel machen und vielleicht war er auch im Stress, hatte wohl noch eine Menge Patienten, aber sowas darf trotzdem nicht passieren, da stimme ich Dir zu.
Normalerweise spritzt er immer schnell AB, aber dieses Mal sagte er gleich, es könnte ja auch eine psychische Blasenentzündung sein, deswegen hat er davon abgeraten, das zu spritzen ohne Laborbefund. Er schiebt es immer schnell auf die Psyche.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 16. Okt 2014, 11:22

Naja, der Weg ist ja generell so: Körperliches ausschließen, erst dann psychisch schauen.

Ich hab das am eigenen Leib erfahren, wie Ärzte BEfunde schlecht lesen.
Wegen Polypen musste ich ins MRT und da wurd im Hirn ein weißer "Ball" entdeckt. Meine Hausäztin hat das übersehen. Hat aus Stress nicht recht hingesehen.
Mein HNO hat dann so nebenbei gesagt "und wegen dem weißen Fleck hat ihre Hausärztin Sie sicher beraten."

Ähhhh....was??????? Joah... wunderbar. Ja, hatte sie übersehen.
Am Ende ists kein Tumor, sondern eine Luftblase, da ich nur einen Temporallappen hab und mir also - ein Stück Gehirn fehlt. Normale Geburtsanomalie, nix Wildes. Aber das konnte die Hausärztin nicht wissen!

Klar, die lesen Haufenweise Befunde! Aber dennoch soll es konzentriert sein!

Bakterien in der Scheide können natürlich sein, aber da es nicht sichr zu sagen ist ist das der Moment wo ein AB hergehört.
Gut, dass er das Labor angerufen hat und nicht selber geraten hat!!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 16. Okt 2014, 12:37

Dass Deine Hausärztin das übersehen hat, ist ja ein Ding. :cat-shocked:
Okay dann weiß ich das nächste Mal, falls es noch mal vorkommt Bescheid und bestehe auf ein AB, auch wenn der Laborbefund nur geringe Bakterien aufweist.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Frank am Do 16. Okt 2014, 18:52

Hallo Marlies,

da habe ich mich vertan. Das mit dem telefonbenutzen habe ich falsch verstanden :nein: Chrissie, Tierärzte sind auch nur Menschen und nicht fehlerlos. :nein: Es wäre natürlich schlimm wenn ein Tier durch irgendeinen Fehler sterben müßte. :cat-ohmy:






Grüße, Frank :tschuessi:
Frank
Reviermarkierer
 
Beiträge: 275
Registriert: 31.07.2010
Alter: 51 Männlich
Wohnort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Ajoscha am Sa 18. Okt 2014, 15:51

Haha,ich bin Marlies und hatte zu diesem Beitrag noch nichts geschrieben. :cat-wink:

LG :cat7:
Ajoscha
 
Vorherige

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron