Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mo 6. Okt 2014, 13:19

Ja das denke ich genauso. Danke fürs Daumen drücken.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Fr 10. Okt 2014, 19:40

Um 18 uhr bekam ich endlich nachricht wegen Nellys Urinbefund, allerdings war nicht der Arzt selber am Telefon. Es sind Staphlykokken in Nellys Urin gefunden wurden, allerdings ganz geringgradig. Das kann auch von ihrer Scheide stammen und nicht von der blase selber. Daher soll sie bis Sonntag weiter das schmerzmittel bekommen und dann soll ich es absetzen, wenn sie dann wieder daneben pieselt, soll ich zum Langzeit-AB spritzen kommen. Erst wollte die Tierarzthelferin, dass ich es ab morgen schon nicht mehr gebe, aber am woe finde ich das schlecht gerade dann abzusetzen, da stimmte sie mir dann zu.
Meine weitere Überlegung war, wenn die Bakterien nicht von er Blase kommen, ist es wohl wie der TA vorheer schon vermutet hat eine ideopathische Blasenentzündung (ohne erkennbare Ursache), die soll oft stressbedingt sein und meist auch immer wieder kommen und chronisch sein. Aber darüber konnte ich mit ihm ja jetzt nicht reden. :? Das Schmerzmittel hilft ja aber sie kann ja nicht immer Schmerzmittel bekommen. Bin gerade im Net am Lesen was man dagegen sonst tun könnte. Also eindeutig Bakterien und Behandlung mit AB und dann Blasenentzündung wieder weg wäre einfacher gewesen. Wobei ich Nelly natürlich am liebsten gar keine Blasenentzündung wünsche. :cat-wink:
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mo 13. Okt 2014, 13:42

Ich war beim TA, um die Rechnung zu bezahlen und auch gleich mit ihm persönlich über Nellys Befund zu sprechen. Er hat sich noch mal den Laborbefund angeguckt und irgend etwas war ihm da nicht klar von der Anzahl der Bakterien her. Hat beim Labor angerufen und die meinen laut der Anzahl der Keime und wie sich das ganze darstellt, sei es krankheits und bakteriell bedingt. Sie bekommt jetzt Antibiotikum. Na toll, warum nicht gleich so? Mich aber erst verunsichern!
Ich versuche es erst mit Tabletten, die habe ich noch da, die soll sie eine Woche kriegen, wenn sie die nicht nimmt, muss ich mit ihr hin, dann bekommt sie ein Langzeit-AB gespritzt.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Ajoscha am Di 14. Okt 2014, 14:58

Viel Glück für Nelly :glueck:

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Frank am Di 14. Okt 2014, 19:46

Hallo Angelika,

wie geht es Nelly jetzt? Ganz am Anfang hast du geschrieben das du nur am Wochenende (mit dem Hany) telefonieren darfst. Dieses Verbot ist r e c h t s w i d r i g !!! :wand: :sonicht: Jeder hat ein Rech auf Kommunikation, zu jeder Tages-und Nachtzeit. So steht es im Grundgesetz!






Grüße, Frank :daumen4:
Frank
Reviermarkierer
 
Beiträge: 275
Registriert: 31.07.2010
Alter: 51 Männlich
Wohnort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Di 14. Okt 2014, 20:10

Frank: erstens bin ich nicht Angelika und zweitens hast Du da was falsch verstanden.
Ich habe ein Festnetztelefon und ich darf natürlich auch in der Woche telefonieren auch mit meinem Handy. :cat-wink:
Bei dem TA darf ich am Woe auf dem Handy anrufen und das finde ich klasse, das macht nicht jeder TA, der ist dann am Woe gar nicht erreichbar.

Nelly geht es besser. Sie hat gestern das Langzeit-Ab bekommen, und sich heute gar nicht zurück gezogen wie die letzten Tage.

Danke Marlies.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Mi 15. Okt 2014, 12:46

Ich find die Diagnosefindung hat bei Dir jetzt echt lang gedauert.
Iwie nicht so koodiniert. Da hätteste auf Verdacht schon ein AB geben lassen können.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Mi 15. Okt 2014, 21:26

Also gerade Du bist doch immer dagegen nur bei Verdacht ein AB geben zu lassen?
Warum jetzt anders? Und Du schriebst doch selber das passt alles, als ich schrieb dass der Ta noch kein AB gespritzt hat, sondern es ins Labor eingeschickt hat, weil es keine Bakterien sein müssen. Den hast Du zugestimmt.
Es wäre schneller gegangen, wenn der Ta nicht erst hü dann hott gesagt hätte und sich den Befund gleich richtig angeguckt hätte.
Also ich war koordiniert, der TA nicht. Sie hätte schon letzte Woche das AB kriegen können.
Das der TA den Befund nicht richtig liest, kann ich nicht wissen. Und ich hatte ihn auch selber nicht am Apparat, dafür kann ich aber nichts.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Samuja am Do 16. Okt 2014, 09:22

Ich bin nicht generell dafür, auf Verdacht AB geben zu lassen, aber als TA halte ich es für total schwach, einen Befund nciht richtig auszulesen!!
Du schriebst, ihm war der Befund nicht klar! Das sollte er aber sofort merken, dass ihm da was nicht klar ist.
Ich sge nicht, dass Du da was zu kannst! aber der TA - der hätte mich das letzte Mal gesehen!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Evtl. Blasenentzündung bei Nelly

Beitragvon Katzenparadies am Do 16. Okt 2014, 10:06

Ach so okay, bei mir kam es so an, als meintest Du, ich kann was dafür und ich wäre unkoordiniert.

Es ist der dichteste TA (fünf Minuten mit dem Auto) und ich kann auch dann dahin mit den Katzen, wenn es mir nicht gut geht.
Die Anderen sind alle weiter weg und jeder TA macht Fehler, eine Andere wo wir mal waren, die hat gleich AB gespritzt ohne zu wissen, was der Kater hat, auch nicht gut.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron