Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Findus humpelt

Re: Findus humpelt

Beitragvon Weberli am Sa 24. Mai 2014, 21:52

:gutebesserung: für Findus! :streicheln:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Findus humpelt

Beitragvon Katzenparadies am So 25. Mai 2014, 11:31

Danke Sam und Angelika.
Findus scheint es besser zu gehen, das Cortison scheint anzuschlagen.
Er humpelt zwar noch, aber hüpft nicht mehr dreibeinig und tritt wieder auf mit der ´verletzten Pfote und
er frisst auch wieder besser. :cat-smile:

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Findus humpelt

Beitragvon Samuja am So 25. Mai 2014, 11:49

Sehr gut!
Kann sein dass er noch nen bissi Fieber bekommt. Lass ihn dann einfach Fiebern.
Das ist normal.
In ein paar Tagen wird das schon weggehen!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Findus humpelt

Beitragvon Weberli am So 25. Mai 2014, 20:04

Puh! Gott sei Dank! :cat-smile3: Weiterhin gute Besserung!

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Findus humpelt

Beitragvon samtpfoetchen am Mo 26. Mai 2014, 13:06

:gutebesserung: auch von mir
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Findus humpelt

Beitragvon Katzenparadies am Di 27. Mai 2014, 22:34

Danke Euch.
Ich dachte eigentlich, es ginge ihm schon wieder fast gut.
Aber heute Abend mochte er gar nichts fressen, selbst sein Lieblingsfutter nicht. Für Leckerlis ist er erst nach einiger Zeit aufgestanden und hat dann paar genommen. Sein Trofu auf dem Fummelbrett ist fast unangerührt.
Er hinkte nur noch ganz leicht, jetzt hinkt er wieder doller. Allerdings hat er sich anscheinend auch gerade gezofft mit Knubbel. Und er hält meist seine verletzte Pfote immer noch beim Stehen hoch. Jemand sagte, er ist die Schonhaltung jetzt gewöhnt, aber ich weiß nicht so recht.
Er lag heute Abend auch wieder mehr.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Findus humpelt

Beitragvon Samuja am Mi 28. Mai 2014, 08:34

Nö, mit Gewöhnung hat das nichts zutun!
Katzen, die Gips hatten, laufen doch auch sofort wieder.
Der Kerl hat noch Schmerzen.
Kacke.... :(

Von hier kann ich auch nicht mehr sagen...
Ich drücke!! Was ich hab!
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Findus humpelt

Beitragvon Katzenparadies am Mi 28. Mai 2014, 09:16

Danke für Deine Antwort Sam. ich habe mir das schon gedacht.
Das Komische ist dabei, wenn ich auf die Stelle vorsichtig drücke, zuckt er seine Pfote nicht weg und es scheint ihm nicht weh zu tun, vor dem Cortison hat er sie immer weg gezuckt.
Ich glaube trotzdem, dass es ihm nicht gut geht.
Ich werde heute noch mal mit ihm zum Tierarzt, um 11 Uhr macht er auf.
Danke fürs Daumen drücken.
Wenn er nach dem Cortison noch Schmerzen hat und es ihm wieder schlechter geht, spricht es doch für ein Abszess?
Allerdings ging es ihm zwischendurch ein Tag der Cortisonspritze besser aber die Wirkung sollte 2-4 Wochen halten.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Findus humpelt

Beitragvon Samuja am Mi 28. Mai 2014, 09:27

Ja, klingt nach Abszess.
Aber das ist nur von Weitem vorsichtig vermutet.
Ein Abszess ohne Aufstechen wegzubekommen ist... fast unmöglich.
Druckschmerz muss nciht gleich mit Belastungsschmerz sein.

Kapsel könnte die Schmerzen erklären, aber nicht die Fressunlust.
Das ist eher eine Entzündung dann.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Findus humpelt

Beitragvon Katzenparadies am Mi 28. Mai 2014, 11:49

Danke für Deine Antwort, Sam.

Wir sind zurück vom TA. Der TA vermutet kein Abszess, da die Schwellung kleiner geworden ist und nicht größer. Das spricht laut ihm eigentlich nicht fü ein Abszess. Komisch findet er, dass Findus direkt bei der Stelle, wenn er drauf drückt, nicht wegzuckt, sondern an anderen Stellen aber auch nicht immer. Er weiß nicht ob er dann Schmerzen hat oder es ihm einfach nicht passt. Er war heute auch schlecht zu halten, hat geknurrt und wollte sich losreißen, habe ihm beim TA noch nie so erlebt, ich nehme mal an, dass ist jetzt wegen den häufigen TA-Besuchen.
Bei der linken unverletzten Vorderpfote zuckt er aber nicht so oft weg, also erscheint die verletzte Pfote empfindlicher.
Er vermutet eher eine Kapselreizung und evtl. schon Bakterien, die in die Knochen gelangt sind.
Er soll nun täglich 75 mg Cleorobe bekommen, ist ne Kapsel die man öffnen kann und das Pulver in Milch oder Nafu geben kann. Soll ein Antibiotikum sein, dass bei Bakterien in den Knochen wirkt. Schmerzmittel hat er nicht bekommen, da das Cortison noch wirken musste und damit er sich nicht übernimmt.
Er hat kein Fieber und dürfte laut TA raus. Aber ich habe Findus nun in unseren Außenbereich gelassen, vielleicht reicht ihm das ja, dann ruht er hoffentlich seine Pfote mehr aus. Heute morgen bis zum TA war er auch da und hat dadurch nicht gejault, dass er ganz raus will.
Ich soll Montag dem TA Bescheid geben und wenn es nicht besser ist, wird er ihn sedieren und sich das genauer angucken (u.a. Röntgenbild in zwei Ebenen).
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron