Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Achela

Achela

Beitragvon Ajoscha am Di 10. Dez 2013, 14:34

Sorry das ich ein neues Thema eröffne,leider habe ich den betreffenden Thread nicht gefunden. :nein:

Es geht um meinen 16 Jahre alten Kater Achela.
Gestern war Zahnsteinentfernung unter Narkose fällig.Außerdem Krallen kürzen.
Mußte erfahren das sich der Zustand der Nieren innerhalb kurzer Zeit verschlechtert hat.
Er bekommt ja schon Diätfutter und wird regelmäßig untersucht.

TÄ wird nun alle zwei Tage eine Infusion verabreichen.Werde morgen mit ihr genaueres besprechen.

Nicht auch noch Achela. :cat-cry:

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Achela

Beitragvon Samuja am Di 10. Dez 2013, 14:38

Das tut mir leid zu hören.

Ich drücke Daumen, aber weiß auch, dass Niere ein Thema für sich ist - Tigre hats ja auch.

Wir haben uns übrigens gegen Lebensverlängerte Maßnahmen entschieden, wenn irgendwann Dialyse fällig würde.
Tigre ist nach jedem TA Besuch völlig fertig und es ist immer eine Vollnarkose nötig - das machen wir nicht einmal die Woche.

Wie ist Achela denn im alltag drauf?

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Achela

Beitragvon Ajoscha am Di 10. Dez 2013, 14:58

Achela merkt man das Alter überhaupt nicht an.Er futtert gut und bewegt sich wie ein junges Huhn. Deshalb ist es ja auch so schwierig.
Diese "Nierensache" ist unter anderem ja auch vererbbar,Ajoscha hat es erwischt und jetzt ist Achela dran. Ich habe aber frühzeitig einlenken können somit Achela noch ein angenehmes und schmerzloses Leben haben darf.
Deshalb nun erstmal die Infusionen. Dialyse kommt auch für mich nicht in Frage.Quälen darf sich Achela auf keinen Fall.
Also muß ich abwarten.

:cat7:
Ajoscha
 

Re: Achela

Beitragvon Samuja am Di 10. Dez 2013, 15:10

Ja, abwarten ist immer das einzige.

Ich hab mich informiert, was beim Nierenversagen passiert und meine Tante hat mir vom Tod ihrer Katze erzählt.
Die Katzen schlafen einfach ein.
Nicht wie bei den Herzsachen - da quälen sie sich ja oft.

Irgendwie macht es mir das leichter denn ich hab nicht Angst, dass ich den Zeitpunkt verpasse, wann es nicht mehr geht.

Die Mäuse sind immer so tapfer - ich finde es faszinierend, wie gut sie oft mit all dem klar kommen.

LG sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Achela

Beitragvon Katzenparadies am Di 10. Dez 2013, 17:33

Hallo Marlies,
es tut mir leid.
Für Dich. :knuddel: :knuddel:
Für Achela :daumen1:, dass ihm die Infusionen gut tun.
An sich hört es sich bei Achela noch gut an, wie er drauf ist.
Aber wenn die nieren nicht mehr mitmachen, ist das übel. :knuddel:

Lg chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Achela

Beitragvon Ajoscha am Do 12. Dez 2013, 12:44

Hallo,der Kreatininwert liegt bei 4,0.Allerdings spielt ja auch der Harnwert eine Rolle.
Gestern hat Achela eine Infusion bekommen.
Alles ist noch im Anfangsstadium. Einmal die Woche bekommt er bei TÄ Infusion. Wir müssen Achela aber ein pflanzliches Mittel verabreichen.
Renes/Viscum.

ich habe gelernt. LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Achela

Beitragvon Samuja am Do 12. Dez 2013, 13:04

Das Zeug sollte Tigre auch bekommen.
Sie nimmt es nicht und es half auch nicht.
Am Ende haben wirs weggelassen.

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Achela

Beitragvon Ajoscha am Di 17. Dez 2013, 14:41

Das Renes bekommt Achela über eine Pinpette verabreicht,das macht mein Mann und er hat Erfolg.Morgen gibt es dann eine nächste Infusion.
Ich habe die Hoffnung das ich diesmal frühzeitig "reagiert" habe.

Bis jetzt sieht auch alles gut aus.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Achela

Beitragvon Tina am Do 19. Dez 2013, 21:58

Was macht euer Sorgenkind? :(
Benutzeravatar
Tina
Katzenfan
 
Beiträge: 37
Registriert: 12.12.2013
Alter: 32 Weiblich

Re: Achela

Beitragvon Ajoscha am So 22. Dez 2013, 11:21

Achela geht es gut. Infusion brauchen wir erstmal nicht weiter. Er futtert gut, was ja wichtig ist.
Renes bekommt er bis Mitte Januar erstmal alle drei Tage weiter. Dann wird etwas Blut aus Ohr "abgezapft" um die relewantesten Werte zu kontrollieren.

Es läuft also alles gut. :ja:

LG :cat7:
Ajoscha
 
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron