Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Dino ist Leukose Positiv :-(

Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon samtpfoetchen am Mi 18. Sep 2013, 13:32

Oh man ich bin wieder mal völlig am Ende.

Eigentlich sollte jetzt alles endlich wieder gut werden nach dem allen. Und heute waren wir eigentlich nur zum Impfen in der Tierklinik hier (einen vertrauenswürdigen normalen TA haben wir hier ja nicht mehr), doch Dino hatte immer noch dicke Lymphknoten und die TÄ wollte das jetzt genauer abklären. Also gr Blutbild und Punktion der Lymphknoten. Blutbild war generell OK aber der Leukose Test positiv. Das Ergebnis der Punktion bekommen wir erst nächsten Dienstag. Einen Tag später wollen wir eigentlich in den Urlaub fliegen der endlich die Gedanken von allem der letzten Wochen befreien sollte. :-(

Die dicken Lymphknoten können nun ein Anzeichen dafür sein, dass die Leukose auch bereits ausgebrochen ist. :-(
Wir haben große Angst um unseren Dino. :-(

Jerry zu verlieren war schon eigentlich schlimm genug, Josie gleich danach auch noch war schon zu viel und nun große Angst um Dino. :cat-cry:
Ich will endlich aufwachen aus dem Albtraum.

Es ist sonst fit und munter futtert gut und man würde ihm nichts anmerken wenn eben die dicken Lymphknoten nicht wären.

(Meine sind auch gerade dick. Bin auch gerade wieder krank geschrieben wegen einer festsitzenen Erkältung die nicht loslassen will, und laut meinem Hausarzt psychische Ursachen haben kann, weshalb ich eigentlich den Kopf freibekommen soll.)

Hat oder hatte jemand von euch Erfahrung mit Leukose positiven Katzen?
Sorry wenn ichs vergessen haben sollte, mir steht der Kopf gerade einfach sonstwo.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon samtpfoetchen am Mi 18. Sep 2013, 13:36

Ach ja Nachtrag:

Während unseres Urlaubs war es ja geplant, dass wir Dino bei meiner Mutti in Berlin unterbringen und eigentlich sollte er auch so wieder Kontakt zu anderen Katzen bekommen, und nach dem Urlaub auch wieder eine neue Spielgefährtin.

Untergebracht wird er in Absprache mit unseren TA in Berlin trotzdem bei meiner Mutti allerdings in Quarantäne, also getrennt von Moni und Balou oben in meiner alten Wohnung.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon Katzenparadies am Mi 18. Sep 2013, 16:05

Hallo Netty,

ich ahbe die Überschrift gelesen und laut "nein" gerufen. Jetzt musst Du Dir schon wieder Sorgen machen um eine Katze von Dir, Du Arme. Vielleicht ist es ein gutes zeichen, dass er noch fit und munter ist.
Doof, dass er jetzt in Quarantäne muss während Deines Urlaubs, hätte ihn bestimmt gefallen mit Moni und balou, aber ist ja leider nicht anders zu machen.

Ach, ich wünsche Euch ganz fest, dass die Leukose noch nicht ausgebrochen ist und nie ausbricht.

Und dass Ihr Euch im urlaub trotz allem erholen könnt und wieder einen freien Kopf bekommt.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon Weberli am Mi 18. Sep 2013, 20:52

Ach menno, das ist echt traurig! Alles Gute für den Süßen!

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 50 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon Joachim B. am Do 19. Sep 2013, 00:00

Tag Netty
Zu den dicken Lymphknoten, fällt mir nur malignes Lymphom ein. Das ist eine Tumorerkrankung bei der als möglicher Auslöser, das feline Leukämievirus FelV gilt. Das bedeutet jedoch garnichts denn es wird vermutet, daß der Organismus das Virus - nachdem es eine maligne Transformation der lymphatischen Zellen ausgelöst hat - eleminieren kann. Du hast allerdings nicht angedeutet, wo in etwa sich die Lymphknoten befinden. Mir liegen 5 Einteilungen des malignen Lyphoms vor so daß es schlecht möglich ist, näher auf deinen Fall einzugehen. Das klinische Bild was du du Dino gibst - fit und futtert gut - spricht jedoch etwas gegen FelV denn da gilt, Freßunlust und Abgeschlagenheit.
Doch mach in jedem Fall, was du beabsichtigst: isoliere Dino total. Er darf andere Katzen höchsten sehen, mehr aber auch nicht. Begründung: Die Übertragung erfolgt über die Schleimhäute von Mund,-Nasenhöhle oder Wunden in Form infektiösen Speichels oder Blut. Ein Virusausscheider wie gegenseitigen Belecken, muß vermieden werden. Erst wenn du dir absolut sicher bist daß nichts mehr in dieser Form vorliegt, kann er wieder mit anderen Katzen zusammen. Vorher nicht. Eine indirekte Übertragung durch mit virushaltigen Speichel verseuchte Futter oder Trinknäpfe, kannste vergessen. Das Virus deaktiviert sich außerhalb der Katze bei mittleren nach ein paar Minuten, Sonst kann nüscht mit dem Ding passieren. Schon garnicht dir. Das Virus befällt nur feline Vertreter.
Gruß
Joachim B.
Joachim B.
Katzenfan
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.10.2009
Männlich

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon mylady am Do 19. Sep 2013, 05:52

Oh Netty, das ist wieder ein herber Rückschlag für euch.

Ich drücke euch die Daumen.

Ich befinde mich auch gerade in einem Höllen Alptraum...

Dicken knuddler und Gruß von Toni
Balthi 13.06.2003 - 07.11.2007, Sir Henry 19.11.2007 - 15.02.2012 und Oscar Wild 07.04.2012 - 08.09.2012
Ich liebe euch und ihr werdet immer in meinem Herzen weiter leben!


8090
8090
Benutzeravatar
mylady
Moderator
 
Beiträge: 4426
Registriert: 01.08.2007
Alter: 32 Weiblich
Wohnort: Ehingen

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon Samuja am Do 19. Sep 2013, 09:05

Huhu,

Also ich kann Dir nur von einem Fall aus unserem TSV berichten.
Die Katze hatte die selbe Diagnose.
Meine Bekannte hat dann bewusst eine 2. Leuko-Katze dazugeholt. So mussten beide nicht allein vor sich hin leben.
Beide sind jetzt 5 Jahre alt. Ansteckung als Baby.

Sicherlich dürfen solche Katzen nicht zu gesunden Katzen dazu.
Aber jtzt in Panik ausbrechen bringt nichts.
Ich kenne das ja schon, mit schwerkranken Tieren. Das Beste ist, die Krankheit zu behandeln, wo es geht, ansonsten aber sie nicht zuviel Macht gewinnen lassen in Eurem Herzen.
So hab ichs mit Kaja gemacht, mache es jetzt mit dem Tiger und Sam und auch mit meiner eigenen.

Die Angst und vorzeitige Trauer helfen weder Euch noch dem Tier! Es versetzt alle in Angststellung und das belastet Mensch und Tier.
Und dass Tierärzte bei solchen Diagnosen erstmal abgehen ist klar - das tun die immer.
Ich drücke alle Daumen, dass ihr noch viel schöne Zeit zusammen habt.
Denn die ist es, die zählt.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon Samuja am Do 19. Sep 2013, 09:13

Ich hab grad nohmal rumgeforscht:
Schau Dir den Leukotest auf dem Testbericht bitte genau an!
Ist er mit dem Schnelltest ELISA getestet, dann bestehe auf einen 2. Test.

Desweiteren nicht impfen lassen. Oft ist das dann der Grund zum Ausbruch.
Ebenfalls hab ich grad gelesen, dass die Schutzimpfung für gesunde Katzen sehr gut ist und eine Ansteckung ausgeschlossen werden kann wenn Katzen gut gegen FeLV imunisiert sind.
Wie stehts da mit Balou und Moni?

Lg. Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon samtpfoetchen am Do 19. Sep 2013, 11:42

Danke euch.

Ich hab gestern auch noch mal einiges nachgelesen und mich langsam versucht zu beruhigen. Wie gesagt er ist fit und munter und futtert wie ein Scheunendrescher. Nur Vitaminpaste die mag er leider nicht (hat er aber auch noch nie - hat er selbst bei der TÄ die fürs Stillhalten bei der Punktion sie ihm zur Belohnung geben wollte gleich wieder ausgespuckt) aber unters Futter gemischt verschwindet auch de irgendwann.

Sorge machen mir momentan eben die dicken Lymphknoten. Es sind dabei alle Lymphknoten im ganzen Körper vergrößert. Da hab ich Angst vor dem Ergebnis was wir erst nächste Woche bekommen.

Wir versuchen jetzt gerade das beste daraus zu machen und müssen dann nach dem Ergebnis der Punktion weitersehen wie es aussieht und wie wir planen können. Eine zweite Leukose Katze mag ich ehrlich gesagt momentan nicht dazuholen, Ein Sorgenkind reicht mir im Moment. Zudem hab ich gelesen, dass die besten Chancen eigentlich alleinlebende Wohnungskatzen haben, auch wenn ich ihm soso sehr eine Spielgefährtin wieder wünschen würde. Aber da müssen wir erst mal abwarten und dann schauen.

Ich habe auch gelesen, dass unter Umständen es möglich ist dass er den Virus selber wieder eliminieren kann und man daher in einigen Wochen noch mal nachtesten lassen soll. Ich würde ihm das so sehr wünschen möcht mir aber auch keine falschen Hoffnungen machen. Das war die ganzen letzten Wochen ja eben immer so, genau dann wenn man wieder Hoffnung geschöpft hat gings nur noch tiefer bergab.

Wir müssen dann nach der endgültigen Diagnose noch mal gut mit den TÄ absprechen was das alles genau bedeutet usw. Laut meinem vertrauten TA in Berlin ist die Klinik hier die absolut beste Adresse. Hat einen sehr guten Ruf und Dino ist hier in guten Händen. Ist zwar nen bisschen blöd immer gleich in die Klinik zu müssen aber was solls nen besseren TA haben wir hier nicht in der Nähe und immerhin achten die bei der Terminvergabe auch darauf, dass man immer bei der gleichen TÄ in Behandlung kommt die das Tier schon kennt.

Drückt mal bitte die Daumen, dass das Ergebnis der Punktion wenigstens nicht so schlimm ist und Dino noch ne gute Prognose hat.
Mein Freund leidet auch richtig mit, hat gestern in der Klinik sogar kurz schlapp gemacht und das wo ich vor ein paar Wochen noch zu hören bekam, dass die Katzen nur mein Hobby sind. mittlerweile gibt er offen zu, dass es "unser Dino" ist. Er hatte auch bei Josie schon so geweint wie ich es noch nicht erlebt hatte.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Dino ist Leukose Positiv :-(

Beitragvon samtpfoetchen am Do 19. Sep 2013, 11:48

Ach so.

Nein Moni und Balou sind leider nicht gegen Leukose geimpft. Haben nur die normale Katzenschnupfen, Katzenseuche und Tollwut Impfung jedes Jahr bekommen.
Laut unserem TA in Berln ists für eine Impfung da jetzt auch zu spät, da sie schon zu alt sind bzw. eben schon zu lange Freigänger.

Aber egal wie ich möcht da jetzt auch eh nichts riskieren. Vor allem nicht wegen zwei Wochen Betreuung, die müssen sie dann eben getrennt bleiben.
Auch umgekehrt könnte es zuviel Belastung für Dino sein vor allem weil es ja auch ungeimpft ansonsten ist (und das ja wohl auch erst mal bleiben wird)
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron