Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Nellys Herzerkrankung

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Ajoscha am Mo 16. Sep 2013, 12:56

Natürlich drücke ich die Daumen :daumen2:

Sind Nelly und Findus eigentlich aus einem Wurf?
Dann würde sich ja so einiges erklären.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Mo 16. Sep 2013, 19:18

Hallo,
Vincent und Marlies: danke fürs Daumen Drücken.

Es hat geklappt ihn in die Katzenbox zu kriegen, zwar mit Schwierigkeiten, weil die Box auf der Decke und die Decke auf dem Laminat immer hin und herrutschte und Findus sich mit seinem ganzen Gewicht (5,4 kg) wehrte, aber es hat letztlich geklappt.

Er hatte wieder erhöhte Temperatur. Er scheint auch schlecht luft durch die Nase zu bekommen.
Das Röntgenbild war okay. Also er scheint nichts mit der Lunge und den Bronchien zu haben. Der Tierarzt vermutet einen Infekt. Es wurde Blut abgenommen für ein großes Blutbild. Bis dahin gucken wir mal, wie es sich entwickelt.

Marlies: es sind keine Geschwister, nur Freund und Freundin. :cat-wink: :cat-lol:

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Di 17. Sep 2013, 10:32

Hallo,

Blutwerte sind schon da. Habe sie aber noch nicht gesehen, der Tierarzt hat mich angerufen:
Leukozyten sind zu hoch, Verschiebung von Lymphozyten, Neutrophilen und Eosinophile.
Spricht als für eine Entzündung. Die Entzündung scheint schon weiter fortgeschritten zu seinund dem Ende zuzugehen oder es ist chronisch, was wir nicht hoffen. Leider kann man nicht mehr sehen, ob es eine bakterielle oder virale Entzündung ist. Ich soll beobachten, ob er weiter hechelt oder es aufhört und ansonsten alles gut bleibt. Vielleicht schafft Findus Körper das auch alleine. Also erst einmal kein Antibiotikum.

Also es kann doch gut sein, dass Findus sich bei Nelly angesteckt hat laut Tierarzt, nur dass es Nelly mehr getroffen hat und mit der Entzündung schlechter fertig wird.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Ajoscha am Di 17. Sep 2013, 11:53

Also drücken wir weiter die Daumen. :daumen2:

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Do 19. Sep 2013, 10:01

Hallo,

danke Marlies fürs Daumen Drücken.

Also es scheint ja eine never-ending-Story zu sein, ich weiß auch nicht, ob es hier noch jemand interessiert.


Dr. R. aus der Tierklinik geht nicht von Lungenwürmern aus, dann wäre die ganze Lunge betroffen und nicht nur ein Teil lunge vorm Herz.
Er geht davon aus, dass es doch vom Herzen kommt und würde gern noch mal schallen. Ich halte nichts davon Nelly ein drittes mal schallen zu lassen, ich glaube es bringt nichts. Und wenn er ein anderes ergebnis bekommt, wen soll cih dann glauben?
Wenn kein Schall würde er ein CT der Lunge und/oder dem Herzen machen. Da sehe ich aber nciht ganz den Sinn drin, weiß nicht, was man da drauf sehen könnte, was man auf dem Röntgenbild nicht sieht.
Bronchoskopie könnten die dort auch machen, das würde dann sien kollege machen. Das halte ich immer noch für am Sinnvollsten.

Bevor ich aber Nelly eine Vollnarkose zumute, ich habe halt Angst um sie bei einer vollnarkose, weil sie eh Atemprobleme hat, versuchen wir nun ein AB und zwar Zithromax als Suspension. Ich hoffe, ich kriege das in sie rein. Auf essen schütten geht nicht, da sie nur häppchenweise ist und sie alles auf einmal nehmen sollte. Das haben nun alle vier Tierärzte, die inzwischen beteiligt sind, vorgeschlafen bzw., stimmen zu. Ich hoffe es geht dadurch weg, ansonsten kann ich sie wohl vor der bronchoskopie nicht verschonen.
Heute hatte sie ihren ersten Hustenanfall, aber nur kurz.
Ich weiß, einige von Euch hätten wohl anders entschieden und ihr nicht noch ein AB geben lassen, aber es ist halt ein Versuch, der Bronchoskopie zu entgehen.
Ihr könnt ja Daumen drücken, dass es hilft!

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon vincent am Do 19. Sep 2013, 10:33

Wir drücken wieder alle Daumen und Pfötchen für einen Erfolg mit Antibiotikum.

:daumen2: :daumen2: :opa: :pfote: :pfote: :pfote: :pfote: :cat-stapf-grau:
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Samuja am Do 19. Sep 2013, 11:03

Ich drücke auch mit!

Solche Dinge sind oft eine Odysee.
Ich hoffe, dass sie bald etwas finden!
Kann es einfach eine Deformierung einer der atemwege sein?

Hach man... sowas ist blöde und zerrt an den Nerven.

Alles Liebe
Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Do 19. Sep 2013, 12:07

Danke Sam und Vincent fürs Daumen drücken.
Sam, aber bei einer Deformierung hätte sie dich dann schon immer hecheln müssen und da würden die Entzündungswerte im Blut nicht zu passen und die verstärkte Bronchialzeichnung im Röntgenbild, oder?
Ja, es zerrt an den Nerven mit der Zeit. Und Nelly tut mir leid. Ich würde ihr so gern helfen aber wie? Das wissen ja noch nicht mal die Ärzte.

Ich habe das AB gerade abgeholt, sie sollen es zwei mal täglich bekommen. Habe kleine Insulinspritzen mitbekommen und kann es mit denen ihn eingeben. Ich weiß noch nicht, wie cih das mit Nelly machen soll, einmal kann mir mein Mann helfen, da haben wir noch mehr Chancen, aber das zweite Mal ist er bei der Arbeit und alleine geht es erst recht nicht. Habe schon andere varianten versucht, die sie nicht so in Stress versetzen, also ins Essen oder in Leberwurst, nimmt sie beides nicht, das zeug riecht halt.
Bei Lissy hat es allein geklappt, mit einer Hand auf dem Arm gehalten mit der anderen das Zeig ihr in dem Mund gegeben, sie mag es aber auch nicht, aber sie whrt sich ja nicht so doll.
Findus tue ich es in Essen, ich hoffe, er isst es auch so, weil er ein "Vielfraß" ist im Gegensatz zu Nelly. In den Mund geben, wird bei ihn auch nicht klappen, denke ich, lässt sich ja auch nicht festhalten.

Also ihr könnt auch die Daumen drücken, dass ich es in alle drei zweimal täglich reinbekomme. Das ist ja die Voraussetzung dafür, dass es helfen kann.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Ajoscha am Fr 20. Sep 2013, 12:29

Ich drücke natürlich auch weiterhin die Daumen :daumen1:

"Medikamente" zu geben ist bei Katzen wirklich nicht immer einfach,ich habe dies auch "mitmachen" müssen.
Kurze Zeit habe ich Ajoscha "zwangsernähren" müssen.Es hat mir in der Seele wehgetan. :traurig2:

Ich leide immer mehr als meine Katzen.Deshalb bin ich froh das mein Mann mir viele "Situationen" abgenommen hat. :ja:
Aber oftmals musste ich über meinen "Schatten" springen und auch solch "unschöne" Dinge über mich ergehen lassen,es war ja zum Wohl meines geliebten Tieres.Und somit bin ich auch über mich "hinausgewachsen".

Auch Du wirst es schaffen. :ja:


LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Fr 20. Sep 2013, 18:39

Hallo Marlies:
Es geht mir nicht darum, dass ich es mir nicht allgemein zutraue, aber sie ist scheu, lässt sich eh nicht festhalten, hat dann total viel angst und will nur weg, wie soll ich da mit einer hand festhalten und mit der anderen das mittel ins Maul spritzen?

@ALL:
Das erste Mal hat es geklappt, war wohl der Überraschungseffekt. Das zweite Mal habe ich mein Mann zu Hilfe gerufen, weil sie da immer weg wollte und fauchte etc. Als mein Mann dazu kam, hechelte sie, natürlich vor Angst und Aufregung. Beim dritten Mal musste ich es allein tun, heute morgen, Mann war auf Arbeit, da habe ich gerade mal ein Viertel drin gehabt, da hat sie gefaucht, mich gebissen und war weg.
Jetzt geht sie immer weg sobald ich überhaupt in ihre Nähe komme, sie hat so eine Angst und vertraut mir gar nicht mehr, auch bei meinem Mann rennt sie weg.
Wir haben ein Jahr Vertrauen zu ihr aufgebaut und sie wurde richtig schmusig und jetzt scheint das mit einem Mal weg zu sein das ganze Vertrauen. :traurig3:
Wir haben beschlossen die Zithromaxtherapie bei ihr nicht fortzuführen, wir kriegen sie eh nicht mehr, sie ist immer in habachtstellung und sie traut uns nicht mehr. Ich hoffe, wenn wir jetzt damit aufhören, dass sie das Vertrauen wieder erlangt.
Ich will es nicht weiter aufs Spiel setzen, für eine therapie die vielleicht gar nichts bringt. Mit Essen oder leberwurst nimmt sie es nicht.

Ich lasse sie erst einmal zwei Wochen in Ruhe und dann mal gucken, ob die Atembeschwerden weg sind, wenn nicht Nasenabstrich machen oder Bronchoskopie oder erst einmal noch mal Röntgen um zu gucken, ob es nicht schon weg ist. Zur Zeit würde ich die eh nicht für den Tierarzt eingefangen bekommen.
Wenn ich wüsste, dass es nichts schlimmes ist und auch nicht schlimmer wird, würde ich sie ja ganz in Ruhe lassen, aber wenn dann irgendetwas negatives passiert, weil ich dem nicht nachgegangen bin, würde ich mir immer Vorwürfe machen.

Sorry für die Länge. Musste es mal loswerden.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum