Hilfe und Erfahrungsaustausch bei Katzenkrankheiten und deren Behandlung sowie Fragen zur Vorsorge (Impfungen, Entwurmung, Kastration ...)
Beratung hier kann allerdings keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen!

Moderator: Moderatoren

Nellys Herzerkrankung

Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Mi 7. Aug 2013, 18:14

Hallo,

Bei Nelly ist ja die Herzerkrankung HCM(Verdickung des Herzmuskels) diagnostiziert wurden. Die Vorgeschichte hierzu siehe Thread "Bekommt Nelly schlecht Luft?", siehe viewtopic.php?f=15&t=10086&p=157764&sid=879ee35e388c71e199f6ed0509e4ad73#p157764. Ich mache mal einen neuen Thread zur Herzerkrankung von Nelly auf, dann findet man es besser in der Suchfunktion, wenn jemand was zu Herzerkrankungen sucht.

Nelly bekommt seit zwei tage Benazepril, ein ACE-Hemmer. Nehmen tut sie die Tablette zur Zeit mit einem Stick ohne Probleme. Sie schläft sehr viel und spielt fast gar nicht. es dauert halt etwas, bis der Körper an die Tabletten gewöhnt hat.
Vorhin lag sie mit mir auf meinen Bett und zuckte im Schlaf. Hat jemand Ahnung, ob es eine Nebenwirkung von der Tablette sein kann? Und sie scheint noch schlechter zu essen als sonst, sie ist eh eine schlechte Esserin. Ich würde dies natürlich beides in 8 Tagen ansprechen, da soll ich noch mal mit Nelly hin, Aber vielleicht kann jemand schon was dazu sagen?

Ob sie noch hechelt beim Springen, weiß ich nicht, sie springt zur Zeit nicht nach der Katzenangel etc. Aber es dauert bestimmt etwas bis die Tabletten wirken.

Nelly tut mir leid. Ich möchte ihr so gerne was Gutes tun, weiß aber nicht was. Sie will ja nicht spielen. Das einzige ist, wenn ich mit der ferngesteuerten Maus rumfahre guckt sie und manchmal streckt sie auch ne Tatze nach der Maus aus, wenn ich an ihr vorbeifahre.
Das mache ich dann öfters mal am Tag. Streicheleinheiten bekommt sie, wenn sie sie will, aber sie liegt auch viel alleine auf ihrem Kratzmöbelstück unterm Schreibtisch und kommt nicht zu mir.

Mit dem Essen scheine ich ihr auch keine Freude machen zu können, bis auf die wenigen Leckerlis die sie mag, die sie aber eh schon immer bekommen hat. Sie mag kein Käse, kein lactosefreien Pudding, Joghurt oder Milch, kein Fleisch, kein Hack, alles schon ausprobiert. Was sie nicht kennt, scheint sie nicht zu essen, probiert auch nicht, riecht nur dran.
Ich habe ihr gestern ein Schälchen gegeben, was sie sonst gerne gegessen hat, hat aber nur paar Bissen gegessen und das war es. Hat jemand noch ne Idee was ich ihr Gutes tun kann?

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Sa 10. Aug 2013, 10:13

Hallo,

ich habe nun eine Bestellung aufgegeben und für Nelly flüssige Leckerli, Sticks und Katzenleberwurst bestellt. Das sind alles Sachen, die sie gerne isst.

erst einmal zwei gute Nachrichten: Nelly hat gestern Abend als ich ins Bett gehen wollte, das ist die typische Zeit für sie, hier rumgelaufen, alleine gespielt, mit Findus mal wieder gebalgt und ihn hinterher gejagt. In letzter Zeit war es anders herum und Nelly hat sich dann in eine Ecke verkrochen, wo Findus nicht hin kam. Das war schön, ihr zuzusehen.

Dann hat sie das Nassfutter mit lauwarmen Wasser gegessen und vor allem hat sie das Wasser zusammen mit dem aufgelösten Gelee (ist Nassfutter mit Stücken und Gelee) weggeleckt. Sie hat nicht besonders viel gegessen, aber mehr als vorher und sie geht ja auch mmer mal wieder hin.
Zur Nacht habe ich alle drei Töpfe so gemacht, weil ich ja nachts nicht weiß, er was ist, die anderen beiden haben es nicht gegessen. . Die essen halt alle nicht alles auf einmal auf, sondern über Nacht sind die Näpfe dann alle leer. Dieses Mal nicht, da muss ich mir noch was einfallen lassen. Nassfutzter mit Flüssigkeit für Nelly mache ich, weil sie gar nichts trinkt, das macht nicht viel, so lange sie nur Nassfutter isst, aber ich gebe ihr ab und zu jetzt Trockenfutter, weil sie so schlecht isst zur Zeit und Trockenfutter isst sie lieber, da sie nicht viel trinkt, weiche ihr die ein, dann hat sie Flüssigkeit dazu

Jetzt die schlechte Nachricht: Nelly hat die letzten Tage ihre Tablette anstandslos mit einem Stück Stick gegessen. Heute hat sie die Tablette jedes mal aussortiert. Darauf hin habe ich die Tablette pulverisiert und auch dies in den Stick gegeben, diesen hat sie nicht angerührt. Daraufhin habe ich flüssiges Leckerli genommen, den sie gerne isst und das pulverisierte darein getan und gemischt. Das hat sie gegessen, war nachher mühsam, weil sie nachher nur noch von meinem Finger das weggeschleckt hat. Aber immerhin hat sie dann alles gegessen. Heute war es eine Notlösung, ob es so gut ist, weiß ich nicht, denn es kann ja Pulver zurückbleiben im Tablettenmörser und in der Leckerlipackung. Ich habe ihr die Packung noch aufgeschnitten, aber sie wollte das nicht ablecken, auch nicht als ich es auf dem Finger getan habe. Dann fehlt ihr ja Wirkstoff. Heute habe ich gedacht, besser als sie gar nicht zunehmen.
Hat noch jemand ein Tipp? In Leberwurst habe ich es zwischendurch auch getan, aber da leckt sie drumherum. Mir würde höchstens noch einfallen, es ihr pulverisiert in die Leberwurst zu geben. Aber weiß nicht, ob sie es dann durchschmeckt.
Vor allem war das der letzte flüssige Leckerli, den sie gerne mag, es sind schon neue bestellt, aber kommt wohl erst Montag oder Dienstag. Ich habe noch andere flüssige Leckerli da, weiß aber nicht, ob sie die auch genauso gerne isst.

Prillium (flüssig) aufs Futter (Sam danke für die Idee) bringt nichts, da Nelly nur kleine Häppchen Nassfutter ist und dann weggeht und dann wieder hingeht. Dann kann ich nicht garantieren, dass die anderen davon vielleicht auch essen.


Lg Chrissie
Zuletzt geändert von Katzenparadies am Sa 10. Aug 2013, 12:38, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Samuja am Sa 10. Aug 2013, 12:35

Huhu,

Ja, das sind die kleinen aufs und Abs mit Katzen, die Tabletten brauchen.
Da ist immer wieder einfallsreichtunm gefragt.
Die Monsters lassen sich immer was neues einfallen, wenn man grad denkt "jetzt klappts".

So wird es nie langweilig!
euch alles gute für Nelly!

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am So 11. Aug 2013, 12:38

Hallo,

danke Sam. Heute hat Nelly es mit dem anderen flüssigen Leckerli gegessen vom Teller die erste hälfte, den Rest musste ich ihr vom Finger geben, den sie dann abgeschleckt hat. Ich hoffe, sie macht das noch einige Zeit mit.

Am Montag muss Nelly wieder zum Tierarzt. Eigentlich wollte ich ihr ne viertel Vetranquil geben, aber sie hatte vor 8 Tagen erst eine, aber ich denke, es ist für sie und ihr Herz zu viel Stress, wenn ich ihr keine gebe, sie zittert dann vor Aufregung am ganzen Leib.
Darf ich Vetranquil geben, auch wenn sie Benazepril nimmt? Oder gibt es da Wechselwirkungen?

Und ich hoffe, sie nimmt die Vetranquil dann auch, ich weiß nicht, ob die bitter schmeckt, wenn ich sie pulverisiere. Die andere soll ja aromatisiert sein.
Heute hat sie den Stick noch nicht mal ohne Tablette gegessen,m also muss die Tablette pulverisieren und in Leberwurst oder flüssiges Leckerli geben. Wenn ihr ihr nur ein Viertel gebe und das drei stunden vorher, dann schläft sie auch nicht richtig, aber ist ruhiger und nicht so schnell, dass ich sie schnappen und in die Box tun kann.

Gestern Abend hat sie mit mir gespielt, ich konnte sie animieren dazu. Aber sie sprang nach der Katzenangel nur einmal hoch und jumpte auf den Kratzbaum einmal und sie hechelte schon wieder. Danach spielte sie nicht mehr von selbst. Ich war etwas geschockt, dass sie bei dem bisschen immer noch hechelt, aber wahrscheinlich brauchen die Tabletten zeit bis sie wirken.

Das Nassfutter mit Wasser vermengt isst sie schon wieder nicht mehr, zu früh gefreut. Muss ich es ohne Wasser geben, aber dann nimmt sie nicht so viel Flüssigkeit auf.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Samuja am So 11. Aug 2013, 21:28

Das Hecheln ist seltsam.
It denn auch Wasser in der lunge??
Denn die ACE Hammer sind nicht gegen wasser.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am So 11. Aug 2013, 21:49

Hallo Sam,

ich weiß nicht, ob sie Wasser in der Lunge hat, die Tierärztin hat nichts gesagt.
ich werde morgen fragen. Sieht man im Ultraschall auch Wasser in der Lunge? Aber ich glaube sie hat nur das Herz geschallt.
Kann man Wasser in der Lunge beim Abhören erkennen, auch bei Sedierung?
Oder sieht man das auf dem Röntgenbild, Röntgenbild wurde ja auch gemacht.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon vincent am So 11. Aug 2013, 22:03

Beim Ultraschall wird der ganze Oberkörper untersucht.Wasser müsste sichtbar sein.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Mo 12. Aug 2013, 10:20

Vincent, ich war beim Ultraschall dabei, und sie hat nicht den ganzen Oberkörper geschallt, sie hat nur eine kleine Stelle rasiert, da wo das Herz sitzt und da auch nur geschallt. Ich habe auch nur für ein Herzultraschall bezahlt.
Aber ich werde heute nachfragen wegen evtl. Wasser in der Lunge.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon vincent am Mo 12. Aug 2013, 10:24

Jetzt bin ich klüger.Beim Menschen wird der ganze Oberkörper geschallt.Da braucht ja auch kein Fell entfernt zu werden.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Nellys Herzerkrankung

Beitragvon Katzenparadies am Mo 12. Aug 2013, 20:26

Hallo,

so, war heute mit Nelly bei der Tierärztin, die sie auch geschallt hat.
Konnte alle meine Fragen stellen, die sie geduldig beantwortet hat.
Sie hat nochmal gesagt, dass HCM ist im Anfangsstadium.
Wasser in der Lunge hat sie nicht, hätte man sonst auf dem Röntgenbild gesehen.
Lunge hört sich beim Abhören auch gut.
Die Mandeln sind noch zu dick, aber sie wollte nicht gleich wieder AB spritzen, was ich auch gut finde,
wir warten erst einmal ab. Sollten die Atemgeräusche, die sie wieder hat aber nur leise und nicht oft, mehr werden,
soll ich wieder kommen.

Das Hecheln kann noch von der Herzerkrankung kommen, es kann auch mal sein, dass es mit den ACE-Hemmern
nicht besser wird mit dem Hecheln, sie aber verhindern, dass es schlechter wird.
Ich soll sie mal jetzt 14 Tage lassen und ihr Zeit geben und sie nicht animieren zum Spielen, denn dann hat sie gehechelt,
wenn sie von selbst spielt ist es okay, was sie zur Zeit aber kaum tut. Da sie so müde ist von den Tabletten, soll sie erst einmal
ein viertel Tablette pro Tag weiter nehmen. Nach 14 Tagen soll ich anrufen und erzählen, wie es ihr geht.
Ich soll anrufen, dann muss ich Nelly nicht sedieren.

Sie meint, dass weniger essen kann nicht vom Medikament kommen,
da Nelly aber sogar 100 g zugenommen hat in den acht Tagen, soll ich mir da keine Sorgen machen.
Dass sie nichts trinkt trotz essen von Trockenfutter sei nicht so schlimm, manche Katzen trinken halt nicht.
Trockenfutter einweichen muss ich nicht unbedingt, aber wenn Nelly es isst, ist das auch gut.
Das war das Neueste.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
Nächste

Zurück zu Gesundheit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron