aktuelle Tierschutz-Aktionen und Katzen-Notfälle
nur für private Notfellchen - Keine Züchterangebote!

Moderator: Moderatoren

Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon kijara100 am Fr 1. Jul 2011, 14:35

Hi! Erst einmal DANKE! Danke das du mein Video "Haie wächter der Meere" reingestellt hast hab das zufällig gesehen hier! Haie sind einfach tolle tiere und ich finde es sehr traurig das die menschen so eine angst vor ihnen haben aber was der mensch nicht beherrchen kann versucht er nun mal leider zu vernichten so ticken wir leider zumindest sehr viele von uns :(
Benutzeravatar
kijara100
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2011
Alter: 30 Weiblich

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Mephisto am Fr 1. Jul 2011, 16:22

Hi :cat-wave: und :willkommen:

ICH danke DIR für das schöne Video. :cat-top: Und hoffe es hilft Interessierten ein anderes Bild zu bekommen von dem "bösen Monster Hai".
Manchmal muss man sich den Dingen nähern, damit man sie versteht. Aber das Sich-Annähern ist der erste Schritt in die richtige Richtung. :ja:
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon kijara100 am Fr 1. Jul 2011, 21:31

Ja ich hoffe auch das die Menschen endlich mal ihre Augen öffnen! Ich habe noch ein Video für die haie bei youtube "Haie im Meer" .
Ich hab mich schon in die haie verliebt als ich 6 jahre war ich fand sie so geheimnissvoll und edel! Sie haben etwas magisches an sich. Doch durch filme wie "der weiße Hai" haben die menschen angst und lassen sich von der Angst beherschen und können nicht mehr uf ihr herz hören. Das ist schon traurig :( So viele Haie müssen sterben durch denn dummern Mensch.
Es wäre mein TRaum mal mit einem Hai zu tauchen auch wenn immer alle denken ich sei deshalb verrückt :) !
Und wenn man es genau betrachtet haben die haie sehr viel mehr anspruch auf diese welt da der hai ja schon von anfang an mit dabei war auf dieser erde! und wir sind eigendlich nur nachzügler! So seh ich das ! LG Kijara
Benutzeravatar
kijara100
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2011
Alter: 30 Weiblich

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Mephisto am Sa 2. Jul 2011, 09:04

Dem schließe ich mich allerdings an. Wie ich schreib: 400-450 Millionen Jahre gibt es Haie, laaaange vor uns und wir kommen daher und vernichten eine so lange Dauer der Evolution in nur wenigen Jahren.
Kein Lebewesen gehört abgeschlachtet, keines. Wir dürfen das einfach nicht.... :cat-cry:

Ich finde das nicht verrückt, dass du mit Haien schwimmen möchtest, ganz im Gegenteil. :cat-smile3:
Wenn du Infos zu Tauchgängen brauchst (wo, mit wem, wie, etc.), findest du sie bei SharkProject e.V., aber das weißt du sicher, da ich gesehen habe, dass Du SP kennst. ;-)

Die Bilder, die du für deine Videos verwendest, werden vielleicht bald nur noch Erinnerungen sein, wenn wir nicht umdenken und handeln, weil es dann keine weiteren Aufnahmen mehr geben wird...

Hier auch das andere Video von kijara:


Und noch ein Videospot von "Save our seas", es gibt 3, hier jedoch nur eines stellvertretend für die anderen:
"Rethink the shark"


Der weinende Hai....(22.Sekunde)
"Sharks don't cry - Stop Finning"
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Reggi59 am Sa 2. Jul 2011, 16:16

Die letzten beiden Videos klicke ich lieber nicht an... :cat-cry:

Ich bin auch Eurer Meinung, diese und alle anderen Tiere haben das selbe Recht auf der Erde zu leben wie der Mensch.
Wobei ich mir bei einigen von der Menschenrasse nicht mehr so sicher bin... :nein:
Reggi59
 

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon kijara100 am Sa 2. Jul 2011, 17:29

Ich finde es toll das du hier das Thema Hai ins spiel gebracht hast und auch find ich toll das du da so dahinter stehst und alle fakten geschrieben hast !
Man findet viel zu selten Menschen die sich für so was gutes einsetzen! danke auch das du meine Videos ongestellt hast! ich bin ja schon froh wenn nur paar menschen diese videos sehen wenn sie danach die haie mit einem anderen augenlicht sehen. Bei dem letzten video das du da reingestellt hast hab ich heulen müssen! Wenn ich so was sehe dann kommt immer eine sehr große wut und hass auf diese menschen in mir hoch! Ich würde dann amliebsten das gleiche mit ihnen machen alle arme und beine abhacken nur würden sie leider zu schnell verbluten und das leid kaum mitbekommen und dieser junge tiegerhai musste so lange leiden :cat-cry: alt war er ja noch nicht kaum auf der welt und dann auf so eine brutale art aus dem leben gerissen und das nur wegen paar flossen!
Wo ist da noch die gerechtigkeit? Das zweite Video find ich sehr gut da es einen wirklich mal deutlich dastellt wie viel gefährlicher altägliche dinge sein können! Wenn man mal bedenkt das NUR 10-18 menschen jetes jahr nur sterben durch denn hai und durch autounfällen sterben jetes jahr soooooooooooo viele menschen! ich denke das menschen kein verstand haben die sehen nur die zähne der haie und der verstand setzt aus! Ich hab damals mit 6 jahren meine erste hai doku gesehen und ich war echt begeistert. und immer wenn ich was über haie sehen oder lessen konnte hab ich es genutzt ! es sind einfach magische tiere! Ich könnte nur noch schreien bei denn gedanken das es sie irgendwann nicht mehr geben wird! und jetzt in der minute wird warscheinlich grade wider ein hai getötet!solche menschen müssen bestrafft werden . nur was könnten wir dagegen tun?
Benutzeravatar
kijara100
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2011
Alter: 30 Weiblich

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Mephisto am Sa 2. Jul 2011, 21:08

Reggi59 hat geschrieben:Die letzten beiden Videos klicke ich lieber nicht an... :cat-cry:

Ich bin auch Eurer Meinung, diese und alle anderen Tiere haben das selbe Recht auf der Erde zu leben wie der Mensch.
Wobei ich mir bei einigen von der Menschenrasse nicht mehr so sicher bin... :nein:


Du brauchst keine Angst haben, meine Liebe. :streichel:
Das erste ist eine unbewegte Bilder-Zusammenfassung von kijara, mit wunderschönen Bilder von Haien (und Menschen), aber auch (unbewegten) Bildern von regelrechten Haihaufen sowie Flossenhaufen. Das Verhältnis von Mensch und Hai wird hier ziemlich treffend gezeigt und kijara war noch sehr "sanft" mit ihrer Bilderauswahl...
Das zweite ist eine Werbung fürs Fernsehen, es taucht überhaupt kein Hai auf, nur etwas anderes, was weitaus gefährlicher ist. Keine Angst. Kannst du ohne Bedenken anschauen.
Und beim dritten reicht es bis zur etwa 22. Sekunde zu schauen (der Rest zeigt das Finning, allerdings hat der Hai keine Kraft mehr sich irgendwie noch großartig zu bewegen :cat-cry: ). Das Video heißt nicht umsonst ironischerweise "Sharks don't cry". Wer bis zur 22. Sekunde schaut, wird einen sterbenden Hai weinen sehen...

@kijara
Zuerst zu der Frage:" Was kann man tun?"
Im Prinzip zuerst mal ganz unten anfangen: Mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen, auf Dinge achten, die man kauft. Aufklären, weitersagen, helfen, wo man kann, retten, was zu retten ist. Die Orgas unterstützen.
:!: Z.B.: SharkProject e.V. ist gerade mit anderen Haiorgas dabei gegen die sog. Finning-Mafia in Costa Rica gerichtlich vorzugehen. Sie versuchen juristisch das Schließen der Private Docks zu erzwingen. Costa Rica ist der größte "Produzent" von Haiflossen! Im Moment sieht es gut aus, aber der Prozess zieht sich. Ich unterstütze SP für den Kampf in Costa Rica, damit genug zusammenkommt um den Prozess durchstehen zu können. Wenn das Urteil schlußendlich FÜR die Haie ausgehen würde, wäre das ein sensationeller Erfolg. Diese Chance gibt es nur dieses eine Mal; sie muss genutzt werden und unbedingt erfolgreich sein, dann wäre das einfach Wahnsinn!!!

Es sind eigentlich sogar nur etwa 5-10 Menschen jährlich, die einfolge einer Haibegegnung sterben, aber selbst 20 ist bei der Anzahl von Badenden an diesen Stränden enorm winzig (mehrere Milliarden jährlich!). Alle Unfälle passieren durch Fehlverhalten der Menschen. Es sind nichts als Unfälle...für diese Unfälle werden die Haie in einer absolut unverhältnismäßigen Zahl bestraft. Das ist nicht zu begreifen.
Ich denke auch oft alttestamentarisch, wenn ich Unrecht in dieser Welt sehe.

Aber v.a. ist es der Verbraucher, der angesprochen werden muss. Ich habe letztens noch jemandem versucht zu erklären: Wir sind schnell mit dem Urteil bei der Hand. Wir verfluchen die Schlachter, die Fischer, die Haijäger, die Waljäger, die Robbenjäger, usw. Und man muss ein schwarzes Herz haben derlei sadistische Dinge an den Tieren zu üben, aber kaum jemand fragt nach dem Initiator. DAS sind WIR! Wir geben diesen Menschen diese Arbeit und den Aufrag die Drecksarbeit zu erledeigen, die wir nicht erledigen möchten. Wir möchten zwar in den Genuss des Ergebnisses kommen, aber selber Hand anlegen möchte niemand. Der, der Haiflossensuppe bestellt, würde dem Hai nicht die Flossen abschneiden, so wie kaum ein Fleischesser selbst das Tier im Schlachthof schlachten würde. Es gibt also immer jemand anders, der diese Drecksarbeit macht. Die Menschen, die so etwas tun, haben keine Gnade, kein Mitleid, nichts. Sie haben eine Familie zuhause, die es zu ernähren gilt und es ist ihnen egal wie sie das Brot zusammen bekommen. Ob sie Thunfische, Wale, Haie jagen, alles egal, hauptsache abends ist Geld da. Es wird nicht weitergedacht, nur von heute auf morgen, deswegen dürfte vielen dieser "ausführenden" Menschen auch nicht klar sein, was sie da anrichten. Und WENN sie es begreifen, dann ist es eine Schande und Sünde höchstes Ausmaßes.
Gäbe es also keinen, der nach Schillerlocken, Seeaal, Haiflossensuppe oder anderen Abscheulichkeiten verlangt, dann gäbs auch keinen, der die Haie abschlachtet. Das lässt sich zwar nicht auf alles, aber auf sehr sehr vieles umsetzen (Pelze, Fleisch, Souvenirs, Trophäen, such dir etwas aus). Die Hauptarbeit besteht also darin den Verbraucher zu erreichen.
Die Nachfrage bestimmt das Angebot...leider ist das überall so.
Solange Schillerlocken verlangt werden und Haifischflossensuppe, solange wird es ein schwieriger Kampf werden für alle Tierschützer.
Der Verbraucher muss angesprochen, angestupst werden und man muss ihn darauf hinweisen, was er dort isst und Ihm ungefragte Fragen beantworten: WIE wurde der Hai gefangen? WAS wurde mit ihm gemacht? WIE VIELE gibt es überhaupt noch? Und wie gefährlich ist das Fleisch für ihn selbst. Nur eine kleine Menge von Methlyquecksilber während der Schwangerschaft und das ungeborene Kind wird tot oder missgebildet sein.
Spätestens, wenn der Verbraucher an seine eigene Hau denkt, denkt er vielleicht um.
SharkProject und viele andere arbeiten unermüdlich an genau dieser Aufklärung. Und nicht nur das, so muss auch die Regierung handeln!
Seit die EU ein Importverbot von Robbenprodukten erlassen hat, sinken die Preise, die Robbenschlächter verdienen kein Geld mehr damit, es wird nur aus "Tradition" fortgeführt, also noch sinnloser als es eh schon seit Jahrzehnten ist.
Wie grausam muss man sein Robbenbabies abzuschlachten, wie grausam muss man sein Haien bei lebendigem Leibe die Flossen abzuschneiden und dabei noch über den schönen gestrigen Abend zu reden und zu lachen? Diese Kette ließe sich fortführen mit allem. Sadismus ist nur einem Lebewesen dieser Erde wie ein Virus eingepflanz worden: dem Menschen...

Der Verbraucher aber hat viele Dinge in der Hand. Vieles, was er nicht ahnt. Dahin muss er gedreht werden, in die richtige Richtung. Und das möglichst schnell.

Nur noch 1% aller Tiere der "Neuzeit" (das schließt also prähistorische Arten, usw. aus!) leben noch auf unserem Planeten. Die anderen 99% (ca. 500 Millionen Tierarten!) sind ausgestorben, die meisten durch den Menschen für immer vernichtet. Direkt (gezielte Tötung oder Jagd) oder indirekt (Lebensraumzerstörung, Beifänge, Töten des Beutetiers (was gleichzeitig den Tod es Jägers bedingt), und so weiter und so weiter.
An dem letzten 1%, was noch da ist, arbeitet der Mensch aber auch gerade fleißig. Man muss nur auf die Rote Liste schauen und die erfasst noch nicht einmal alle Arten!
Die Haie (alle Arten vom Aussterben bedroht) sind neben den Katzenartigen (30 von 36 Katzenarten sind vom Aussterben bedroht oder bereits biologisch ausgestorben...) die am meisten bedrohten Tierarten überhaupt.

Mir sind alle Tiere wichtig, keines dürfen wir mehr verlieren, kein einziges, kein einziges mehr jagen. Nirgends auf dieser Welt gibt es Sicherhei und Freiheit für unsere Tiere. Wir finden sie immer, überall....
Aber ich berücksichtige v.a. immer Tiere, die entweder nicht erwähnt werden, wo Unwissenheit eine Rolle spielt (wer denkt schon, dass Geparden, Tiger und so weiter kurz vor dem Aussterben stehen?) oder aber wo die Lobby so schlecht ist, dass sich niemand darum schert und auch niemand um diese Problematik weiß. Letzteres betrifft den Hai.
Kein anderes Tier hat so eine schlechte Lobby und das zu Unrecht! Über kein anderes Tier wird so gehetzt und geschimpft wie den Hai. Die meisten Menschen interessieren sich nicht einmal für den Hai und das (und das ist die absolute Ironie) obwohl sie nicht einmal Ahnung vom Hai und deren Wichtigkeit haben. Und es gibt viele Menschen, die der Meinung sind, sie seien nur Dreck, überflüssig und gehören abgeschlachtet und gejagt.
Solange die Menschen so über unsere TIere und Natur denken, solange wird es ein Kampf für alle anderen sein diese Welt (unser ZUHAUSE!) zu bewahren. Dabei haben wir nur diese eine und sollten sie hegen und pflegen. Wir sollten sie schützen und ihr danken wo wir nur können und wir sollten alle anderen Lebewesen genauso schützen und behüten, denn IHR Leben ist das UNSERE!
Erst, wenn wir das verstanden haben, hören diese Massaker an unserer Erde auf, erst dann. Ich sage es immer wieder: Der Mensch ist noch nicht soweit, er hat die Konsequenzen seines Handelns noch nicht erfasst und will es nicht. "Nach mir die Sintflut". Der Mensch ist noch jung, steht am Anfang seines Daseins, er ist längst nicht so weit wie die Tiere.

Vom Hai könnten wir eigentlich lernen, denn die Natur hat ihn seit fast 450 Millionen Jahre hier auf der Erde erhalten. Das ist nicht umsonst so. Er ist also offensichtlich seit 450 Millionen Jahren unabdingbar (unverzichtbar!) für unsere Natur und unsere Erde. Wer so lange Zeit auf dieser Erde wohnt, muss wichtig sein. Er trägt ein altes Geheimnis mit sich, was wir niemals erfahren werden.
Wär der Mensch wie der Hai (anständig zu seiner Umwelt, angepasst, respektvoll, etc.) dann könnten auch wir hier lange in Frieden und unbehelligt leben. Aber wir hingegen können froh sein, wenn wir noch 1 Jahrhundert überstehen (entweder weil wir uns selbst vernichten oder weil die Natur endgültig genug von uns hat!). Wer das Heim, was ich ihm gebe, mit Füßen tritt, zumüllt und die MItbewohner (Pflanzen und Haustiere) dort tötet, die ich ihm für sein Leben in Frieden gegeben habe, den schmeiß ich raus, so einfach ist das.
Kein Vermieter schaut sich das so lange an. Die Natur ist wirklich geduldig mit uns gewesen und hat uns sehr viel Zeit gegeben uns zu ändern. Statt es zu schätzen zu wissen und uns zu drehen, sind wir nur schlimmer geworden. Ich kann verstehen, wenn sie uns "rausschmeißt". Sie wird dann nur nicht mehr zwischen uns selektieren...

Sorry, dass es so lang geworden ist. :cat-shy:
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Reggi59 am So 3. Jul 2011, 11:07

Du schreibst wirklich wie ein Weltmeister... :wink: Und Recht haste, in allem.
Ich werde niemals Hai essen. Und bei meiner Dose Hering achte ich auf die Herkunft. :ja:

Dann schaue ich mir mal die ersten beiden Videos an, das dritte aber lieber nicht... :nein:
Reggi59
 

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon kijara100 am So 3. Jul 2011, 21:33

Ja es wäre schön wenn für denn Hai per Gericht mal etwas entschlossen würde aber ich denke das diese scheiss Menschen es trotzdem heimlich weiter machen werden. Menschen sind leider nun mal so dumm. Ich hab damals meine 12 Klassarbeit über Haie gehalten also Haie an sich und das Thema Hai finning!
Auch in der Berufsschule sollte ich einen Beitrag über Haie halten da ich in der Gastronomie tätig bin und meine Lehrerin wusste dass ich mich für Haie interessiere! Ich sollte auflisten welche Haie zu speisen verarbeitet werden! Das hatte ich aber nur unter der Bedingung gemacht dass ich im Anschluss auch noch erklären darf warum das so schrecklich brutal und schlimm ist und warum man denn Hai schützen muss. Und das krasse war die meisten wusste nicht mal das Schillerlocken Hai ist! Sie dachten alle das wäre ein normaler fisch! aber dass es die Bauchlappen eines Dornhaies sind das wusste keiner. Also was lernen wir daraus die Menschen "Fressen " Sachen von denen sie nicht mal wissen was es ist.
Hört sich jetzt zwar grausam an aber mir macht es auch nichts aus wenn aus irgendeinem Grund morgen schon die Welt untergeht und alle sterben.
denn dann sterben alles jeder ist gleichberechtig ob Tier weder Mensch! und es wird nie wieder leid auf dieser werde geben da es ja kein Leben mehr gebe!
Meine zwei Hunde sind auch beide aus schlechter Haltung! sie wurden beide misshandelt. und unser junger denn haben wir erst seit 7 Monaten und er ist so extrem ängstlich ich will nicht wissen was er alles in Griechenland erleben musste aber da er humpelt da sein Hinterlauf zertrümmert wurde als er 12 Wochen alt war lässt mich erahnen was er schon schlimmes erlebt hat. Und immer wenn ich ihn sehe weiß ich hätte man ihn nicht gerettet wäre er jetzt Tot.
Und als ich noch letztes Jahr meine Ausbildung auf der Insel Föhr gemacht habe da gab es einen Hof da haben die immer Katzen weil sie ihre Tiere nicht kastrieren lassen und da war ein kätzen ein wenig zu klein geraten und ein Stummelschwanz und die wollten es einfach ertränken ! das hab ich mitbekommen und hab sie dann erst mal bei mir aufgenommen! und sie war so eine liebe ich kann nicht verstehen wie ein Mensch sich schon nur vorstellen kann einem so unschuldigen Tier egal ob es ein Wurm ein Hai oder eine Katze usw. ist etwas zu tun! mir tut schon die Vorstellung weh das meine Tiere vieleicht nicht gerettet worden wären und jetzt tot wären so wie es jeden tag tausenden von Tieren es ergehen muss :(
Benutzeravatar
kijara100
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2011
Alter: 30 Weiblich

Re: Gejagt, gemetzelt, gegessen (auch in D!) - Der Hai

Beitragvon Hexe am Mi 6. Jul 2011, 08:43

Mephisto - Das 3te Video von dir ist ja schrecklich.
Wie Menschen nur sowas machen können. :cat-cry:
Bild


Liebe Grüße von Laila,Fee,Nala,Joshi und die 2 Beiner;-)
Benutzeravatar
Hexe
Reviermarkierer
 
Beiträge: 340
Registriert: 11.04.2011
Alter: 28 Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
VorherigeNächste

Zurück zu Tierschutz und Vermittlung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum