von Wohnungshaltung - Freigänger
inkl. Katzentoiletten, Kratzbaum, Balkonsicherung, Fellpflege ...

Moderator: Moderatoren

Das Dachfensterproblem

Das Dachfensterproblem

Beitragvon Louchen am Mi 29. Jun 2011, 19:22

Guten Abend,

wie der Titel schon sagt, gibts Probleme mit den Dachfenstern.
Unser kleiner Balou ist eigentlich schon sein Leben lang eine reine Wohnungskatze, vor ein paar Tagen allerdings hat er entdeckt, dass man
ja auch wunderbar aus den Dachfenstern aufs Dach hüpfen kann.
Wir waren total erschrocken, als er auf einmal am Küchenfenster stand...
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was tun?!
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust darauf, den ganzen Sommer die Fenster geschlossen zu lassen und bis auf zwei Fenster (beide im Wohnzimmer) kann er aus allen anderen raus.
Ich hab hier schon die ganzen Dachfensterbeiträge gelesen und auch schon bei Velux im Internet geschaut...mir fällt keine prktikable Lösung ein.
Um das Problem mal zu verdeutlichen hab ich auch zwei Bilder.

7704
7704


7703
7703


Wie kann man diese Fenster katzensicher machen?
für jegliche Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße, Anika, Balou und die beiden Kaninchen
Louchen
Vorbeistromer
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2011
Alter: 27 Weiblich
Wohnort: im Herzen Deutschlands

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon Kiki. am Do 30. Jun 2011, 18:08

Huhu, ich wohne auch unter dem Dach und habe lange nach einer Lösung gesucht.
Das ganze Velux-Zeug ist einfach nur sauteuer.
Ich habe es so gemacht. Das ich um die Fenster, die ich zum lüften ganz aufmache (sind ja nicht alle) ein paar kleine Schrauben in die Wand geschraubt habe. Sieht man kaum.
An jeder der 4 Seiten 3 - 4 Schrauben, je nach Fenstergröße, und da spanne ich dann wenn ich lüfte, einfach ein zugeschnittenes Katzennetz drüber. Hält bombenfest.
LG von Christiane mit Mimi, Kimba, Athos, Pépe, Udo und Tim
-
Meine Katzenengel
Frodo 22.12.2011
Mateo 02.03.2012


7698
7698

Katzen sind wie Kartoffelchips, es ist schwer nur einen zu haben...
Benutzeravatar
Kiki.
Very Important Cat
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.12.2008
Alter: 47 Weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon Louchen am Do 30. Jun 2011, 21:29

So ganz kann ich mir das mit dem drüber spannen noch nicht vorstellen...
Wäre lieb, wenn du davon vielleicht mal ein Foto reinstellen könntest.
Wie läuft das da bei dir mit dem Vermieter, wenn du Schrauben am Fenster hast?
Gab's da keinen Stress? :?:
Louchen
Vorbeistromer
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2011
Alter: 27 Weiblich
Wohnort: im Herzen Deutschlands

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon Reggi59 am Fr 1. Jul 2011, 15:19

Muß denn ein Vermieter immer alles wissen ? :wink:
Wenn die Schrauben mal raus müssen kann man doch die feinen Löcher einfach wieder zugipsen... :ja:
Ich wollte auch vorschlagen, Ösen anzubringen und ein feines Netz zu spannen. Oder eine zarte Gardine vielleicht. Natürlich katzensicher.
Zuletzt geändert von Reggi59 am Sa 2. Jul 2011, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Reggi59
 

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon uschi am Sa 2. Jul 2011, 14:57

Wir haben uns Fliegengitterfenster vom Fachmann anbringen lassen, sind zwar etwas teurer, aber die sind wunderbar und halten was aus.

LG. Uschi
uschi
 

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon Kiki. am So 10. Jul 2011, 16:32

Ich stell demnächst mal ein Foto ein.
Ich hatte auch mal überlegt diese Fliegengitterfenster zu instalieren. Aber bei 10 Fenstern war mir das doch zu teuer.
Und was soll der Vermieter sagen..??? Ich hab ja sonst kaum Löcher in die Wände gebohrt. Die werden wenn ich mal irgendwann ausziehe zugespachtelt.
LG von Christiane mit Mimi, Kimba, Athos, Pépe, Udo und Tim
-
Meine Katzenengel
Frodo 22.12.2011
Mateo 02.03.2012


7698
7698

Katzen sind wie Kartoffelchips, es ist schwer nur einen zu haben...
Benutzeravatar
Kiki.
Very Important Cat
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.12.2008
Alter: 47 Weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Das Dachfensterproblem

Beitragvon Louchen am Do 14. Jul 2011, 22:03

Das wäre klasse mit den Bildern.
Dann kann ich mir endlich genau vorstellen, wie das Ganze aussieht und so.
Wahrscheinlich wird es auch die Endlösung werden, dass wir es so machen wie du.

Danke erstmal für deinen Tipp! :cat-top:

Ist jedenfalls die momentan schnellste und auch kostengünstigste Variante. :cat-smile4:

Viele Grüße, Anika und Balou :cat-vh-rot:
Louchen
Vorbeistromer
 
Beiträge: 13
Registriert: 28.06.2011
Alter: 27 Weiblich
Wohnort: im Herzen Deutschlands

Zurück zu Katzengerechter Haushalt



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron