von Wohnungshaltung - Freigänger
inkl. Katzentoiletten, Kratzbaum, Balkonsicherung, Fellpflege ...

Moderator: Moderatoren

Draußen-Katzen drin behalten

Draußen-Katzen drin behalten

Beitragvon Chaosqueenie am Do 11. Dez 2014, 09:03

Hallo,
mein Freund ist mit seinen beiden Katzen Mitte September ja schon bei mir eingezogen. Die Vergesellschaftung in der Katzenpension hatte damals super geklappt und die 4 verstehen sich bestens.

Sein Kater Leo hat sich mit Garfield und Snöti super angefreundet, sie spielen viel und putzen sich auch öfters gegenseitig. Die Kätzin Peaches ist ein bisschen zurückhaltender, aber verträgt sich auch gut. Die beiden waren bei meinem Freund Freigänger, weil seine alte Wohnung ideal war, am Ende einer ruhigen Spielstraße direkt am Feld.

Bei mir ist es halt nicht ganz so ideal, ich wohn zwar auch in einem eher ruhigen Wohngebiet, aber dadurch, dass im Anschluss ein weiteres Wohngebiet erschlossen wurde (und gerade die Vorbereitungen für ein weiteres im Gange sind) hat sich der Anliegerverkehr ziemlich erhöht und leider halten sich auch bei weitem nicht alle Autofahrer an die Tempo 30.
Zudem hängen bei uns ziemlich oft TASSO-Suchplakate an den Laternenmasten.

Leo und Peaches machen keinerlei Anstalten, raus zu wollen. Sie sind absolut lieb und ausgeglichen, machen (im Gegensatz zu meinen!) nichts kaputt, stehen nicht maunzend an der Tür oder versuchen, rauszuwitschen - ich sehe nicht, dass sie mit der Wohnungshaltung ein Problem haben.

Daher war meine Idee, dass wir im kommenden Frühjahr endlich mal den Balkon mit einem Netz katzensicher machen und ihn mit einem wetterfesten Kratzbaum und ungftigen Pflanzen schön gestalten, so dass auch meine was davon haben.

Mein Freund ist da aber absolut dagegen, er will nicht, dass seine Katzen "eingepfercht" werden - wobei ich das Gefühl habe, dass er da seine Gefühle auf die Tiere überträgt, weil er sich im Gegensatz zu Leo und Peachy bei mir nicht wohl fühlt und es eigentlich ablehnt, in meinem Ort zu wohnen...

Was meint Ihr?
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Draußen-Katzen drin behalten

Beitragvon Samuja am Do 11. Dez 2014, 11:14

Das kann keiner von Außen entscheiden.
Ich bin der Ansicht, eine Katze die kann sollte raus, denn eine Wohnung bietet auf Dauer nicht so viel Eindrücke und Input wie Katzen es auffassen können.
Diejenigen Katzen, die raus gehen bei mir, sind um Längen intelligenter, aktiver, findiger und aufgeschlossener, eben weil sie Reize gesetzt bekommen.
Ihr wohnt ja noch nicht lange da, natürlich reicht ihnen das jetzt noch aus. Warte mal erstmal ab wie es in einem oder 1 1/2 Jahren ist und dann entscheidet neu.

Das Bauchgefühl ist da ganz wichtig.
Und ich sehe es so: Die beiden sind SEINE Katzen, er entscheidet.
Als ich mit meinem Mitbewohner noch zusammen gelebt hab, hat jeder die Entscheidung für SEINE Katzen getroffen. Das halte ich jetzt auch so. Meine Katzen, ich hab die endgültige ENtscheidung.
Für Snöti und Garfield hast Du sie.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Zurück zu Katzengerechter Haushalt



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron