Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon Vanessa am So 4. Dez 2011, 05:55

[size=150]Hallöchen!
Ich habe da mal ein paar Fragen! :garf2:
Ich bin nun auch Katzenmama...freu! Seid 3 Wochen lebt der süßer "Bootsmann"(10 Wochen jung) bei uns. Er hat sich von der ersten Sekunde an wohl gefühlt bei uns. Kein Heimweh nach seiner Mama oder so. Auch mit unserer Pinscherdame Julchen kommt er bestens zurecht. Ebenfalls mit unseren Kindern (7und9jahre). Er fährt im übrigen auch gerne Auto. Habe von Anfang an mit ihm geübt, da wir eine seefahrer Familie sind und es auch ab und wann man mal an Bord (Kümo) gehen wird. Aus Sicherheitsgründen habe ich ihm nun sein erstes kitti Brustgeschirr gekauft. Nun mal eine Frage. Wie mache ich es am besten damit er das Brustgeschirr, also an und ablegen mit etwas positivem verbindet und nicht mit Streß? Wie sollte man beginnen? Und wie denkt ihr darüber das ich ihn nur mit Julchen alleine als Hauskater halten möchte. Braucht er unbedingt einen Artgenossen um sich so richtig wohl zu fühlen? Im Moment habe ich nicht das Gefühl das ihm etwas fehlt :hellokitty3:
Nachts liegt er entweder neben mir im bett oder auf meinem kopf und stellt seinen "Motor" an :cat-stapf-schwarz:
Über Antworten von erfahrenen Katzeneltern würde ich mich wahnsinnig freuen!
danke im vorraus, Vanessa mit Bootsmann :danke:
Vanessa
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.12.2011
Nicht angegeben

Re: Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon vincent am So 4. Dez 2011, 12:39

Herzlich willkommen bei uns Katzenmenschen. :willkommen: :cat-wave:
Ein Katzenbaby sollte 12 Wochen bei der Mama bleiben es muß viel von
ihr lernenKatzenklo,putzen, Sozialverhalten und einiger mehr.Gut wäre eine
etwas ältere Katze welche die Mutterrolle übernimmt.An das Gechirr
kannst du sie gewöhnen,in dem du ihm beim Anlegen Leckerlis gibst.Mit
Radschlägen werden wir gerne helfen.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon Vanessa am So 4. Dez 2011, 13:56

Vielen lieben Dank fürs Willkommen! :schnurren:
das eine katze nicht so früh von ihrer Mutter weg soll, wußte ich. Nur Bootsmann ist bestimmt kein Einzelfall. Es gibt leider noch viel zu viele Familien die mit Hunden, katzen, Kitten und Kleinkindern überfordert sind! Ich hätte Bootsmann bestimmt, wenn es denn nach mir gegangen wäre, noch einige Zeit bei seiner Mutter gelassen. Nur seine Geschwister waren zu dem Zeitpunkt auch schon alle weg, bzw. "vermittelt".
Ich habe mich in den kleinen Zwerg verliebt und habe ihm ein 148 qm Haus gegeben anstatt eine ca.50qm Wohnung im Plattenbau, wo er im übrigen bis dato "ottocar" genannt worden ist! :cat-brrr:
warum auch immer.
Ich danke aber herzlichst für den Tip mit den Leckerlis beim Brustgeschirr! Das hatte ich mir auch schon gedacht... :cat-lies:
Wie denkst Du denn darüber ob er mit Julchen "alleine" leben kann? Was er so wie es aussieht wohl auch gerne macht... :sylvester5:
Vanessa
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.12.2011
Nicht angegeben

Re: Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon Katzenparadies am So 4. Dez 2011, 14:06

Hallo Vanessa,
herzlich Willkommen hier im Forum.
Du kannst ihm das Brustgeschirr auch erst einmal hinlegen, dass er es beschnuppern und "untersuchen" kann, das hilft meist auch und dann halt Leckerlis wie Vincent schon schrieb.

Liebe Grüße von Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon Vanessa am So 4. Dez 2011, 14:25

Danke! Das werde ich tun! bzw. Bootsmann :cat-stapf-schwarzw:
Aber um um noch mal auf meine andere Frage zurück zu kommen...
Was denkt ihr darüber das ein Kater "nur" mit Unserer Jule und uns Menschen leben soll?
Wie gesagt, noch sieht es so aus als ob er sich pudelwohl bei uns bzw. mit uns fühlt. Nun ja, ich schleppe ihn ja auch fast überall mit hin :garf2:
Braucht er denn Unbedingt einen "Artgenossen" oder wird ihm auch "seine chaotische Familie" genügen? Bootsmann ist mittlerweile schon Chef hier... :engel: aber gott sei dank ein liebenswerter!
Danke für eure Antworten!
Vanessa
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.12.2011
Nicht angegeben

Re: Huhu!Frischgebackene katzenmama hat da mal ne Frage!

Beitragvon kartäuser am Fr 9. Dez 2011, 16:54

Hallo Vanessa!
Meine Ansicht dazu ist, dass es generell natürlich immer besser ist, zwei zu halten. Gerade bei einem kleinen Katzenbaby. Auch wenn Du das Gefühl hast, dass ihm im Moment nichts fehlt, wird er ja auch älter und wenn eine einzelne Katze dann zu viel alleine ist, kann das schnell mal zu Verhaltensauffälligkeiten führen. Zu zweit können sie sich halt miteinander beschäfigen.

:cat-play2:

Ich weiß nicht, wie die berufliche Situation bei euch ist. Wenn immer jemand da ist, braucht man vielleicht nicht unbedingt einen Artgenossen. Klasse, dass es zwischen Hundi und Katze so gut klappt! Da kenne ich ganz andere Geschichten. Meine Eltern haben aber auch einen Cocker und dazu noch zwei Samtpfoten. Gibt auch keine Probleme. :cat-smile:
kartäuser
Kitten
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.11.2011
Weiblich
Wohnort: bei Braunschweig

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron