Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Katze ist rollig

Katze ist rollig

Beitragvon Eva am So 9. Okt 2011, 18:26

Hallo und Guten Tag zusammen!

Bin neu in diesem Forum und auch eine "Katzenanfängerin".
Habe seit ca. 3 Wochen 2 Siamkatzen - die Kleine ist ca. 1 Jahr und der Große ca. 3 Jahre.
Der Große ist sehr aufgeweckt und selbstvbewusst, die Kleine ist etwas schüchtern aber es wird von Tag zu Tag besser und sie gewinnt immer mehr Vertrauen.
Mittlerweile würde ich aber sagen, dass sie sich ganz gut einleben bei uns. Sie Spielen, schmusen und stellen Unfug an - ganz wie es sich für Katzen gehört. :engelteufel:
Jetzt ist unser Kleines seit heute rollig. :help: Sie streckt andauern den Hintern in die Höhe und weltz sich hin und her, gibt die möglichsten Töne von sich und macht unseren Großen ganz durcheinander und uns Katzenanfänger auch :fragezeichen:
Von der Vorbesitzerin weiß ich, dass der Große kastriert ist. Puhhh!
Jetzt habe ich viel im Forum gelesen, das Beste ist wohl dem Tierarzt eine Besuch abzustatten und die Kleine sterilisieren lassen? Gehen lassen und schmusen (wenn sie schmusen will)?
Habt ihr Tipps für mich?

Eva
Eva
Vorbeistromer
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.09.2011
Alter: 37 Nicht angegeben

Re: Katze ist rollig

Beitragvon vincent am So 9. Okt 2011, 22:19

Herzlich willkommen bei uns Katzenmenschen.Du wirst viel Spaß haben
und den Foris bei Bedarf Ratschläge bekommen.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Samuja am So 9. Okt 2011, 22:56

Hallo und willkommen,

Wähnd einer Rolligkeit kannst du nicht kastrieren lassen. (auch bei katzendamen wird kastriert)
Du musst diese Rolligkeit jetzt abwarten.

achte darauf, dass sie nicht abhaut! Rollige Katzen wollen nur ein: einen kater! Und sie sind geschickt im weglaufen.

Wenn die Rolligkeit vorbei ist, schnell einen TA-Termin machen.
Eine Rolligkeit quält die Katze und nur eine kastra verhindert diese. Bei ungedeckten Rolligkeiten kann Dauerrolligkeit drohen!!

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Eva am Mo 10. Okt 2011, 11:04

Vielen Dank für die Info!
Also auch Kastration und nicht sterilisation. :danke: Wieder etwas gelernt! :cat-idea.gif:
Sie hat sich in ihre Höhle verkrochen und schläft sehr viel.
Der Kater tut mir nur sehr leid - der Arme weiß nicht was er tun soll (so kommt es mir zumindest vor). Er hat sie gestern vergeblich versucht zu besteigen.
Ich werde sofort dann mal beim Tierarzt anrufen!

Eva
Eva
Vorbeistromer
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.09.2011
Alter: 37 Nicht angegeben

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Eva am Mo 10. Okt 2011, 11:58

Da fällt mir noch was ein!! Sam, du schreibst bei ungedeckter Rolligkeit kann es zur Dauerrolligkeit kommen.
Die Kleine wurde schon einmal gedeckt - soweit ich von der Vorbesitzerin infromiert bin im April/Mai diesen Jahres. Was mir zwar sehr früh vorkommt, weil sie ja erst etwas über 1 Jahr alt ist. :kopfkratz:
Wie oft werden denn Miezen rollig? Kann es bei jeder "Rolligkeitphase" zur Dauerrolligkeit kommen?

LG Eva
Eva
Vorbeistromer
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.09.2011
Alter: 37 Nicht angegeben

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Samuja am Mo 10. Okt 2011, 12:52

Katzen können alle 4-6 Wochen rollig werden.
UNd ja, bei jeder kann es dazu kommen.
Aber bleib erstmal ruhig, das passiert sooft nicht sofort.
Mach für nächste Woche einen Kastratermin aus, das wird schon!

Achte auf hochwertige Ernährung, da ihr körper grad belastet ist.

Kastration ist übrigens die Entfernung der inneren geschlechtsorgane (Gebärmutter/Hoden), sterilisation nur das "Abbinden" dieser. Bei letzterem sind aber die Emotionen und Hormone noch intakt. Rolligkeit würde weiterhin bestehen.
Es wir nur kastriert. Nur zur Hintergrundinfo.

Und sorry, dass ich grad so unschön schreibe, ich hab EISkalte Finger und kann iwie nicht tippen ;)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze ist rollig

Beitragvon inschana am Mo 10. Okt 2011, 15:32

Samuja hat geschrieben:
Kastration ist übrigens die Entfernung der inneren geschlechtsorgane (Gebärmutter/Hoden), sterilisation nur das "Abbinden" dieser. Bei letzterem sind aber die Emotionen und Hormone noch intakt. Rolligkeit würde weiterhin bestehen.
Es wir nur kastriert. Nur zur Hintergrundinfo.


Werden bei der Kastra einer Katze nicht die Eierstöcke entfernt und die Gebärmutter bleibt normalerweise drinne? :cat-noidea:

Eva, viel Glück für die Kastra und dir gute Nerven für die Rolligkeit! :knuddel:
Viele Grüße
Claudia mit dem kunterbunten Duo Kiki und Fee und Mini Mi im Regenbogenland

Besucht uns doch auf dem Streunerhof, im Tierheim Bad Wildungen, bei der Katzenhilfe Salzgitter oder im Lastrami Club
Benutzeravatar
inschana
Quasselkatze
 
Beiträge: 109
Registriert: 28.08.2011
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: MB

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Mephisto am Mo 10. Okt 2011, 15:54

Ja, da hast Du Recht. :ja:

Eierstöcke bzw. Hoden werden bei einer Kastration entfernt (die Gebärmutter bleibt drin), bei einer Sterilisation werden die Samen-bzw. Eileiter durchtrennt, die hormonbildenden Organe bleiben dabei vorhanden (daher weiter Rolligkeit/Markieren).

Wenn die Gebärmutter entfernt werden muss (Hysterektomie), geschieht dies z.B. bei Krebserkrankungen, bei Vereiterungen, etc.
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Eva am Mo 10. Okt 2011, 21:16

Guten Abend zusammen!

Ich bedanke mich erstmal bei euch Foris für das liebe Aufnehmen im Forum! :daumen3: Ich fühle mich gut aufgehoben!!! :big-wow:
Habe einen Termin für nächste Woche Dienstag beim Tierarzt bekommen - muss aber zugeben, ich habe tierisch Angst :cry4: und mach mir Sorgen um meine kleine Lilli!
Sie ist echt winzig (2,5 kg) und ich weiß sie hatte schon als Kitten eine OP wegen Nabelbruch. Aber ich tröste mich damit - die Ärzte wissen was sie tun.
Habe auch glücklicherweise Urlaub die nächste Woche, so kann ich bei ihr sein.
Welche Erfahrungen habt ihr denn mit Kastration gemacht - wie haben denn eure Fellmonster das überstanden?
Ich denke der Tierarzt wird mir schon sagen, wie ich mich verhalten nach der OP verhalten soll aber vielleicht habt ihr auch gute Tipps??

LG Eva
Eva
Vorbeistromer
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.09.2011
Alter: 37 Nicht angegeben

Re: Katze ist rollig

Beitragvon Samuja am Mo 10. Okt 2011, 21:22

Ganz einfacher Tip: Bleib cool!
Deine Katze macht das schon allein.

Und wenn du Urlaub hast, noch besser.

ich arbeite im Tierschutz und hab an die 100 Katzen betreut nach der kastra. Es ist nie was schief gegangen. Ich benütze übrigens auch keine Halskrause und nix. Die machen das allein.

Also keep cool! Die packt das schon! UNd je ruhiger du bist, desto entspannter ist auch Deine Katze und je entspannter die Katze, desto besser heilt das.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW
Nächste

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron