Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Der fremde Kater und ich

Der fremde Kater und ich

Beitragvon Franky am Sa 5. Feb 2011, 14:58

Halli Hallöchen, ich bin neu hier, habe leider NULL!! Ahnung von Katzen und muss daher eine Reihe für euch bestimmt blöder Fragen stellen. Bitte seid geduldig mit mir XD

ich hole etwas aus(damit ihr versteht, warum so doofe Fragen sein müssen):

Ich muss zugeben, Katzen haben mich nie interessiert. Ich habe nie mit einer gelebt, sie nie wirklich wahrgenommen und wenn eine bekanntschaft ne Katze hatte, dann sah ich nie mehr als zwei funkelnde Augen, versteckt unterm Sofa. Scheinbar völlig unspektakuläre Tiere. Dachte ich.

Vor einer Woche rief eine Freundin an die eine grausige Trennung hinter sich hatte, bat mich mit ihr ihren Kram bei der Familie ihres Ex-Freundes abzuholen. (Eine echte Asifamilie!) Ich begleitete sie und ums kurz zu machen: die Familie lebt in einer 2-Zimmer-Bude, 5 Personen, 3 zotteligen schlecht gelaunten Hunden und 3 weiteren Katzen. Eine der Katzen, 4 Wochen alt wie man mir sagte, war die letzte eines Wurfes die sie verscherbelten. Sie lag lethargisch in der Ecke, ausser gelegentliches niesen war da nicht viel zu hören, das Fell zottelig. 3 der 5 Personen waren am rauchen. Man klärte mich auf dass keiner dieses „Vieh“ haben wollte (hässlich), daher würden sie es wohl bald rausschmeissen.

Soviel dazu warum ein Mensch wie ich zu einer Katze kommt. Ich muss zugeben, der kleine Kater und ich betrachteten uns zunächst ratlos. Nach anfänglichem beschnüffeln der gesamten Wohnung befand er sie wohl für akzeptabel und fing an mich anzustarren. Ich beschloss das Tier zum Tierarzt zu bringen, der ihn mit nem Haufen Impfungen und Wurmkuren versorgte.

1.Frage: Warum starren Katzen einen dauernd an? Ich gab ihm Futter, er Starrt weiter, ich hab sein Klo sauber gemacht, er starrt weiter. Selbst wenn ich bade, dann steht er am Rand und starrt mich an. Ins Wasser will er nicht, das habe ich schon feststellen können. Was soll ich dann tun?
Verlasse ich den Raum, läuft er mir nach.

2.Frage: ER liegt ständig auf der Heizung, wenn nicht die Heizung, dann mein Heizkissen gegen meine Rückenschmerzen, nachts schiebt er sich unter meine Bettdecke (ich hab seit dieser Zeit kaum ein Auge zu bekommen, aus Angst ihn zu zerquetschen). Ist dieses ganze Fell nur zur Zierde? Soll ich die Wohnung besser heizen?

3. Frage: fressen, der Tierarzt empfahl mir eine Futterration von 2-3 mal täglich solche „Beutelchen“. Das sieht sehr wenig aus, und wann immer ich etwas zu mir nehme wird alles mit höchster Konzentration wahrgenommen. Gestern hat er mir doch glatt einen Chip aus der Hand geklaut.
Fütter ich ihn zu wenig?

4.Frage: Wenn er mich nicht gerade anstarrt oder auf der Heizung schläft, rast er durch die Bude wie ein Irrer, das Fell gesträubt als würde er irgend etwas hinterherjagen was ich nicht sehen kann.
Warum tut er das?

Ich habe eigentlich noch 1000 fragen, sehe aber dass der Thread so schon viel zu lang geworden ist, sorry. Vielen Dank schon mal an alle die sich die Mühe machen ihn zu lesen und zu beantworten.
Franky
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2011
Nicht angegeben

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon Reggi59 am Sa 5. Feb 2011, 16:20

Erst einmal herzlich willkommen, ich bin aber auch fast neu hier. :laola:
Da wir aber seit 18 J. Katzen haben, kenne ich mich doch schon ein wenig aus mit den Fellis.
Also, mein Mischka starrt mich auch ewig an, ich weiß aber er möchte dann gebürstet werden.
Auch meine Katzen schlafen gern im Winter in Heizungsnähe, Katzen fühlen sich eben wohl bei molliger Wärme. Ich glaube mal gelesen zu haben, daß Temperaturen um 23 Grad für Katzen ideal wären.
Zum Futter: bei uns steht immer Trockenfutter u. Wasser zur freien Verfügung bereit. Naßfutter gibts extra, wegen der Verderblichkeit. Ja, und junge Katzen toben und spielen ohne Pause bis zum Umfallen, das ist eben ihr Job. Die werden mit den Jahren dann immer ruhiger, obwohl sie immer wieder gern spielen.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein winziges Stück Antwort bieten aus der großen Welt der Fragen. Außerdem gibt es hier jede Menge total netter u. lieber User, die Dir sicher noch viele gute Tipps geben können. :gruppe:
Reggi59
 

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon nyenna am Sa 5. Feb 2011, 16:26

Hallo Franky!

Glückwunsch zu deiner kleinen Fellmaus.

Keine Sorge, deine Fragen sind nicht dumm, viele davon stellen sich andere Katzenanfänger auch.

1. Er starrt dich nicht an, er beobachtet dich aufmerksam. Du bist sein neuer Kumpel und Spielgefährte. Er ist ja nun allein und auch wenn die Menschen dort nicht unbedingt für vernünftige Haltungsbedingungen gesorgt haben, so waren da doch andere Katzen von denen er lernen konnte und mit denen er spielen konnte. Nun ist das deine Aufgabe - leider muss ich dazu auch gleich sagen, dass du diese Aufgabe bei einer Wohnungskatze nie ganz erfüllen kannst. Er könnte gut einen gleichaltrigen Spielgefährten gebrauchen, mit dem er spielend groß werden kann :-) Dann ist ihm auch nicht langweilig, wenn du mal nicht da bist oder den Raum verlässt. Katzen sind halt neugierig ohne Ende und bei dir ist für ihn alles neu.

2. Hat der TA bei den ganzen Impfungen und Wurmkur etc auch festgestellt, dass der Kleine gesund ist? Du schreibst er ist erst etwa 4 Wochen alt. Das ist eigtl viel zu früh um ihn von der Mama zu trennen. Aber bevor die das Katerchen rausschmeißen, hat ers bei dir 1000mal besser. Du wirst ihn schnell verstehen lernen :-)
Das Kuscheln unter der Decke ist zum einen ein großer Vertrauensbeweis und zum anderen normal für Kitten. Kitten brauchen immer engen Kontakt zur Mama oder den Geschwistern. Mit denen kuscheln sie auch ganz viel. Und Katzen lieben so und so warme und weiche Plätzchen. Unser Kater hier schläft auch mit Vorliebe unter der Decke oder auf der Heizung. Wenn ihn dann vielleicht auch noch eine Erkältung plagt, dann fühlt man sich trotz des Fells ja auch oft kalt. Deinem Katerchen gehts bestimmt ebenso. Wenn er also nachts bei dir unter der Decke liegt, keine Angst. Solltest du dich ausversehen auf ihn legen, wird er dir das zeigen )Krallen und Maunzen), wenn er nicht eh schon vorher weg ist :-) Jetzt wo Lee groß ist, darf ich ihn sogar oft als Kopfkissen benutzen. Das genießen wir beide sehr, das sind morgendliche Kuschelstunden.

3. Das Fressi. Faustregel: Kitten brauchen viel zu fressen. Eigtl, sollen sie in kleinen Portionen immer dann etwas kriegen, wenn sie etwas möchten. Dass er jetzt so gierig ist muss nicht unbedingt heißen, dass du ihm zu wenig gibst, es kann auch bedeuten, dass es bei den vorherigen Haltern nicht genug gab und man um jeden Bissen (auch von Nahrung der Menschen) kämpfen musste. Achte einfach auf hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil. Leider sind Tierärzte keine Ernährungsberater und empfehlen gern das Futter, das sie in der Praxis verkaufen. Geh einfach in eine Tierhandlung wie zB Futterhaus oder Fressnapf, oder auch das LUX von Aldi-Nord ist ein gutes Dosenfutter. Es muss nicht einmal Kittenfutter sein, viele halten das nur für Werbemaßnahmen, um mehr Gewinn zu machen. Ich hab auch alle drei ohne Kittenfutter groß gekriegt. :-)

4. Das Rasen wie ein Irrer :-) Normal normal normal :-) Er will spielen und jagen. Hast du ihm Spielzeug besorgt? Oder nimm mal ein Stück Alufolie, knüll es zusammen und wirf es. Er wird es jagen und durch die ganze Wohnung pfoteln. Oder Bänder jagen. Oder oder oder. Da kommt auch wieder der Spielgefährte ins Rennen...zu Zweit macht das alles viel mehr Spass. Ein Kratzbaum oder zumindest ein Kratzbrett sind auch noch wichtig. Sonst lernen deine Möbel seine Krallen kennen oder die Tapete...

So und wenn noch weitere Fragen sind, nur her damit. Ansonsten schau dich mal um und klick dich durch die Themen, da wirst du sicher schon sehr viele Antworten finden.

LG Nadsch
Katzenmama von Roxanne, Lee und Chiesa
Bild
Benutzeravatar
nyenna
Katzenguru
 
Beiträge: 827
Registriert: 30.12.2008
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: Hamburg

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon uschi am Sa 5. Feb 2011, 16:50

Nadsch hat alles so toll beantwortet, dass mir nur noch bleibt, Dir viel Spaß mit Deinem Katerchen zu wünschen und wir hoffen auf ganz viele Bilder.

Und Dir natürlich herzlich :willkommen: bei Samtpfötchen

LG. Uschi
uschi
 

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon Mephisto am Sa 5. Feb 2011, 17:07

Jau, super Beitrag, Nadsch! :cat-top:

Kann mich dem nur anschließen. :ja:
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon Franky am Sa 5. Feb 2011, 18:11

Also erstmal, vielen lieben Dank für diese hilfreichen Beiträge.

@nyenna, du schreibst, ich soll ihm gutes futter geben. Was ist denn gut? Z. B. dieses Kittekat? Was würdest du empfehlen?

Zu den anderen Fragen, ja der Tierarzt hat gemeint ich solle das niesen im Auge behalten. Er bekundete auch seine Sorge ob des struppigen felles, konnte aber nichts weiter feststellen. Leider gab er mir nur den unhilfreichen Tipp ihn im Auge zu behalten. Nur, was soll ich im auge behalten?? Was unterscheidet eine kranke Katze von einer gesunden? mein freund hier schläft sehr viel, ist das ein indiz?

Spielzeug habe ich besorgt. Ein paar Fellmäuse, eine Angel mit federn dran (die allerdings schon gerupft wurde), und kleine Klapperbällchen und Säckchen mit Catnip. Gerade vorhin habe ich auch wieder eine neue Lektion gelernt: Offenbar hasst er den Geruch von meinen Baldriantees. Einen sehr großen Kratzbaum hat er auch bekommen, manchmal schläft er tagsüber in diesen kleinen Hängemattendingern. Gestern kam eine Lieferung, und scheinbar mag er Kartons. Er war Stdlang damit beschäftigt.

Wie macht ihr das alle mit euren Katzen wenn sie schlafen? Versucht ihr möglichst leise zu sein? Vorhin kam ich vom einkaufen wieder und lies die Einkaufstüte fallen, leider habe ich nicht gesehen dass er zwischen den Schuhen eingeschlafen ist. Er ist hochgesprungen wie von der Tarantel gestochen. Anscheinend war er sehr sauer geweckt zu werden.
Franky
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2011
Nicht angegeben

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon nyenna am Sa 5. Feb 2011, 18:49

Hallo Franky,

:-) ich finde es schön, wieviele Gedanken du dir machst.

:cat-top: prima, dass es gleich jede Menge Spielzeug und einen Kratzbaum gibt!

Katzen schlafen generell sehr viel. Das brauchen sie. Normal sind bis zu 18 Std am Tag. Mach dir keine großen Sorgen ob du ihn weckst oder nicht. Sauer ist er nicht. Das ist zu menschlich betrachtet. Er streckt sich und reckt sich und wenn er weiterschlafen will sucht er sich ein ruhigeres Plätzchen oder dreht sich einfach um und ratzt weiter :cat-zzz:

Das Niesen und das struppige Fell - ja beobachten kannst du an der Stelle ob das Niesen mehr oder weniger wird. Oder ob auch Schnodder aus der Nase kommt, oder die Äuglein tränen. Dann hat der Kleene wirklich Schnupfen und will behandelt werden. Solange er frisst und spielt, gehts ihm recht gut. Wenn er das nicht mehr mag und nur noch pennt, dann ist der Gang zum TA geboten. Das Struppige kann von den Haltungsbedingungen kommen. War es ihm dort möglich sich sauber zu halten? Und dann fehlen ihm sicher einige Vitamine. Es gibt im Fachhandel Vitamin und Aufbau-Pasten. Die helfen dem Süßen sicher. Vielleicht versuchst du ihn beim Kuscheln auch mal zu bürsten. Hat er denn langes Fell? Dann muss das mit dem Bürsten eh sein, da sonst die Unterwolle filzt. Es ist schwer zu Krankheiten aus der Ferne viel zu sagen. Wenn du dir weiter Sorgen machst, gehe lieber noch einmal zu deinem oder auch einem anderen TA.

Gutes Futter ist jedes mit einem hohen Fleischanteil. Je höher desto besser. Und es sollte frei von Geschmacksverstärkern, Zucker und ähnlichem sein. Eine Maus badet ja auch nicht in Zuckerwasser um sich der katze mit Guss zu präsentieren :-). Dein Katerchen ist ein Fleischfresser, daher sind Sorten wie Kittekat, die lila Dosen oder die mit dem süßen schwarz-weißen Kater drauf nicht empfehlenswert. Sie enthalten gerade einmal 4% Fleisch. Der Rest sind Füllstoffe...das kann nicht besonders gut für einen Carnivoren sein. Wenn ich Dosenfutter gebe ( ich bin etwas extremer, ich barfe, das bedeutet biologisch artgerechtes Rohfutter) dann meistens Lux aus dem Aldi oder Bozita oder Animonda Carny. Ab und an gibts auch mal ne leckere Fischdose von Schmusy. Diese Sorten bekommst du zB bei Zooplus.de, benutz einfach mal den Button unten auf der Startseite und stöbere, du wirst einiges finden.

Solltest du dann was bestellen und es kommt wieder ein Karton, mit dem dein Racker spielen kann. Kartons sind toll zum Verstecken oder darin Schlafen.

LG Nadsch
Katzenmama von Roxanne, Lee und Chiesa
Bild
Benutzeravatar
nyenna
Katzenguru
 
Beiträge: 827
Registriert: 30.12.2008
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: Hamburg

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon Reggi59 am Sa 5. Feb 2011, 19:04

Danke, Nadsch, für diese guten Ratschläge.Auch ich lerne hier noch jede Menge dazu. :ja: :ja: :ja:
Reggi59
 

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon Franky am Sa 5. Feb 2011, 19:18

Hey, danke für deine Geduld, ich fürchte, ich muss sie noch ein wenig strapazieren. Ich habe mich nun an einigen Stellen hier eingelesen und doch noch ein paar neue Fragen.

Zuerst beantworte ich aber deine. Nein, er hat kurzes Fell?! Also wie eine von diesen extrem langhaarigen Katzen sieht er nicht aus. Optisch eher wie die Felixkatze :catwink1:

Gebürstet habe ich ihn nicht, ich wusste bis eben nichtmal dass man das tun muss :? Muss man seine katzen baden? Meiner scheint nicht sehr erfreut zu sein über Wasserkontakt.
Ich glaube kaum dass seine Herkunft viel Anlass zur Pflege gegeben hat. Diese Menschen hausen wie Messis. Und die anderen Katzen dort sahen auch nicht sehr gepflegt aus.

Tja dann ist wohl noch ein Gang zu Fressnapf geboten, diese Woche bekam er nämlich das kittekatzeug. :cat-blush:

Ich las vorhin einen Thread wo es um die Größe der Wohnung ging. ich wohne in einer 42 qm großen Wohnung, alleine. Ich hoffe, das ist für ihn ausreichend? Im Schlafzimmer kann er aus dem Fenster gucken und dort den ganzen Tag Schulkinder beobachten (ich wohne neben einer Grundschule).
Ich habe auch gelesen wie einige ihren Balkon abgesichert haben. Ich wohne leider in einer Dachegschosswohnung, der Balkon hat also keine graden Wände, sondern links und rechts Dachschrägen. Dort ein Katzennetz zu spannen ist leider nicht möglich,oder doch?!

Achja: Muss ich meine Wohnung irgendwie absichern? Gibt es sachen an die er nicht rangehen sollte?
Franky
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.02.2011
Nicht angegeben

Re: Der fremde Kater und ich

Beitragvon nyenna am Sa 5. Feb 2011, 20:03

Hej,

ich helfe gerne, wenn ich denn kann.

Ich lerne auch immer wieder neues dazu :-)

So zuallererst, nein du musst deine Katze nicht baden. Auch bürsten im Normalfall nicht. Das schafft Katz ganz allein. Wie du das beschreibst so vermute ich einfach die Umstände, in denen der Kleene bisher aufwuchs. Fütter ihn gut, gib ihm vielleicht wirklich so eine Paste. Meist braucht das Fell dann einige Zeit bis die Futterumstellung greift Man sieht es also nicht sofort, sondern erst nach einigen Tagen. Putzt sich der Felix-Kater denn?

42 qm ist nicht unbedingt zu klein. Es gibt viele Möglichkeiten auch eine kleine Wohnung für die Katze groß und interessant zu gestalten. Zum Beispiel Catwalks. Das sind Ebenen an den Wänden auf denen Miez entlang spazieren kann und wo es auch Liegeplätze gibt. Das Fenster zum Schauen ist schon viel wert. Aber auch eine Dachgeschoß-Balkon läßt sich absichern. Es ist nur etwas komplizierter. Ich glaube Kiki hat mal so eine Lösung gefunden...wichtig ist dabei aber, dass dein Vermieter dir das auch erlaubt. Denn es bedeutet immer dass man eine Befestigung finden muss, sobald das das Dach oder die Wand betrifft muss der Vermieter zustimmen.

Sicherheit in der Wohnung. Naja hast du giftige Pflanzen? Oder lässt du deine Messer in der Küche offen liegen? Ansonsten musst du dir eher Gedanken machen, was dir wichtig ist und das entsprechend katersicher verstauen :-)

LG Nadsch
Katzenmama von Roxanne, Lee und Chiesa
Bild
Benutzeravatar
nyenna
Katzenguru
 
Beiträge: 827
Registriert: 30.12.2008
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: Hamburg
Nächste

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron