Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Erdnuss am So 12. Sep 2010, 20:15

Guten Abend!

Ich und mein Freund wohnen seit ca. einem halben Jahr in einer gemeinsamen Wohnung.
Seitdem denken wir darüber nach, eine Katze zu uns zu nehmen.

Ich habe mir schon einige Themen hier im Forum durchgelesen, um mir einen Eindruck zu verschaffen, ob eine Katze bei uns artgerecht und zufrieden leben könnte.
Dennoch möchte ich euch nochmal unsere spezielle Situation schildern und euch um eure Meinung fragen, ob wir uns hier in der Wohnung eine Katze anschaffen können.

Wir wohnen in der Stadt Hannover (für Orstkundige: Stadtteil Nordstadt).
Unsere Wohnung ist ca. 61,5 qm² groß und hat 3 Zimmer. In dem einen Zimmer (ca. 6 qm²) steht nur ein Schreibtisch und ein kleines Regal, das würden wir mit Kletter- und Kratzmöglichkeiten, Katzenklo etc. für die Katze herrichten. Und auch in den anderen Räumen würden wir an der ein oder anderen Stelle ein Plätzchen extra für die Katze einrichten.
Außerdem hätte die Katze natürlich zu allen Räumen zugang (außer Nachts vielleicht, da machen wir meist die Schlafzimmertür zu).

Meint ihr, dass der Platz reicht, damit die Katze sich bei uns wohlfühlen und austoben kann?

Rauslassen könnten wir die Katze hier in der Großstadt wohl nicht, oder?
Wir wohnen zwar in einer 30-Zone mit vielen Einbahnstraßen und es sind sogar drei Parks in der näheren Umgebung (wenige 100 Meter), aber genauso nah liegen auch zwei verschiedene Straßen, auf denen eine S-Bahn fährt.

Zeit haben wir meiner Meinung nach genug für die Katze, bis Ende Oktober bin ich die ganze Zeit zu Hause. Dann fange ich an zu studieren, bin dann aber trotzdem öfters mal zu Hause. Mein Freund arbeitet an der Uni, wäre aber bis auf ca. 9 Stunden am Tag auch viel zu Hause.

Ich bin schon gespannt auf eure Ratschläge und Meinungen,
Viele Grüße,
Erdnuss
Erdnuss
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.09.2010
Nicht angegeben

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Weberli am So 12. Sep 2010, 21:22

Worauf wartet ihr noch? :cat-lol: Für mich klingt das alles ganz prima, gute Bedingungen für eine (vieleicht auch 2?) Katze!

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 51 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Samuja am So 12. Sep 2010, 21:34

An sich stimme ich Weberli zu.
aber: Wenn es nur eine ist, (darauf achten, dass es dann auch wirklich eine Katze ist, die keinen Partner duldet, denn viele Katzen möchten doch einen Partner) dann sind die Alleine-Zeiten recht lang.
ICh denke in Eurem Fall: eher 2 Katzen.
(Ist für die meisten Katzen eh schöner)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon vincent am So 12. Sep 2010, 22:25

Die Wohnung reicht auch für zwei Katzen.
Ausführen wäre eventuel an der Leine möglich.
Herzlich willkommen bei uns Katzennarren.
:cat-wave: :willkommen: l
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon nyenna am So 12. Sep 2010, 22:33

Erstmal ein Herzliches Willkommen!

Die Wohnung reicht definitv für zwei Katzen!

Zwei sind besser, da ihr schon mehrere Stunden weg seid.

Vergleich: Unsere Situation sind 3 Katzen auf 67qm plus 15qm Terrasse. Freigang ist aufgrund einer vielbefahrenen Straße mitten in Hamburg nicht möglich. Achja und wir denken über Katze Nr. 4 nach, weil unsere "Großen" mit der Wildheit der "Kleinen" nicht mithalten können oder wollen. Ich studiere auch und mein Mann arbeitet und studiert und ist mal eben 12 Std ausser Haus.

Ihr habt also vieeeeeeeeeeeeeeeeeel Platz!

LG Nadsch
Katzenmama von Roxanne, Lee und Chiesa
Bild
Benutzeravatar
nyenna
Katzenguru
 
Beiträge: 827
Registriert: 30.12.2008
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: Hamburg

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Chaosqueenie am Mo 13. Sep 2010, 07:44

Worauf wartet Ihr? :cat-lol:

Ich hab auch 2 Kater auf ca. 65 qm.

Vielleicht habt Ihr ja auch noch einen Balkon, den Ihr sichern könnt?
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Mephisto am Mo 13. Sep 2010, 09:06

Hallo und herzlich willkommen bei uns! :laola:

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Die Wohnung ist groß genug für 2 Katzen (die ich euch ebenfalls ans Herz legen möchten, denn wie schon gesagt wurde, sind die Abwesenheitszeiten von euch doch schon etwas länger, Ausnahme ist die von Sonja genannte Einzelgängerkatze).
Also: Los gehts! ;-)
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Erdnuss am Mo 13. Sep 2010, 13:34

Hallo!

Erstmal vielen Dank, dass so viele schnelle Antworten kamen und dass ihr mich hier so herzlich aufnehmt. :)

Ich bin erfreut und erleichtert, dass ihr alle der Meinung seit, dass eine (oder zwei) Katzen sich bei uns in der Wohnung wohfühlen würden.

Das mit der zweiten Katze ist ein berechtigter Einwand.
Gibt es auch die Möglichkeit, dass man sich zuerst eine Katze holt und abwartet, wie sie sich einlebt und dann ein paar Wochen später noch eine zweite Katze dazu holt?

Ich fand den Vorschlag von vincent auch sehr interessant, dass man mit der Katze an der Leine rausgeht.
Es gibt hier ja wie gesagt große Parks in der nähe. Meint ihr, es würde einer Katze Freude bereiten, wenn man sie an die Leine nimmt und mit ihr in den Park geht?
Gibt es da auch ganz lange Leinen, die es der Katze es ermöglichen, sich etwas freier zu bewegen, sodass sie sich quasi in einem größeren Radius selbst umgucken kann, wie sie Lust hat?

Gibt es sonst irgendwelche Möglichkeiten, der Katze eingeschränkten Freigang zu ermöglichen? Wir haben leider keinen Garten oder Balkon :(
Erdnuss
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.09.2010
Nicht angegeben

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Mephisto am Mo 13. Sep 2010, 13:58

Hallo Erdnuss!

Also wenn ihr euch für zwei entscheiden solltet, würde ich das direkt von Beginn an machen. Es gibt zb sehr viele Pärchen (Geschwister, Kumpel, etc.) die gerne zusammenbleiben und auch zusammen vermittelt werden. Dann kann mit Geschwisterchen oder Kumpel direkt zusammen alles erkunden, macht viel mehr Spaß. :cat-wink:

Es gibt einige Katzen, die gern an der Leine spazierengehen. Wenn sie schon daran gewöhnt sein sollten, ist das kein Ding, wenn nicht langsam daran gewöhnen, mit viel Ruhe, Geduld und Loben.
Etwas anderes fällt mir auch nicht ein, wenn ihr weder Garten(teil) noch Balkon habt. :cat-noidea:
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Erdnuss am Mo 13. Sep 2010, 14:05

Achso und gleich noch eine Frage ...
Wir könnten Katzenjunge (sie wären 4 bis 8 Wochen alt wenn sie zu uns kommen würden) von einem Bauernhof bekommen. Würden sich Bauernhofkätzchen wohlfühlen, wenn man sie nur in der Wohnung hält?
Erdnuss
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.09.2010
Nicht angegeben
Nächste

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron