Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Chaosqueenie am Mo 13. Sep 2010, 14:07

Ihr habt übrigens jede Menge Möglichkeiten, den Katzen in der "dritten Dimension" zusätzlich Platz zu schaffen. :cat-wink:

Ihr könnt z.B. aus Regalbrettern, Tauen etc. einen "Catwalk" ziemlich weit oben an der Wand entlang bauen, den sie jeweils von beiden Seiten über einen Kratzbaum oder ein Regal erreichen können.

Es gibt (auch, wenn ich von dem Futter nicht viel halte :pfeif: ) von W*i**as einen guten Ratgeber: "Wohnungskatzen. Spannendes Revier in 4 Wänden", wo auch noch tolle Tipps drinstehen.

Im Übrigen schliesse ich mich Mephisto an - besser ist es auf jeden Fall, wenn Ihr Euch gleich zu Anfang 2 Katzen holt.

Edit:
Meine beiden Kater stammen vom Bauernhof, ich hab sie damals mit 4 - 5 Wochen von dort gerettet, weil die Mutter sie nicht mehr gesäugt hat und sie schwer erkrankt waren.
Es klappt also.
Sie mit 4 - 8 Wochen zu holen, find ich allerdings viel zu früh!!! 9 - 10 Wochen ist ok.
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Nica am Mo 13. Sep 2010, 15:16

Hallo!

Wir bekommen selber auch zwei Kätzchen wahrscheinlich am Wochenende und wohnen auch "nur" in einer 60 m² Wohnung in der Stadt ;) Wenn man sich einiges einfallen lässt, um die Fellnasen zu beschäftigen, dann kann man das gut vertreten, wie ich finde.
Wir haben zB Bretter an die Wand gemacht, 2 Kratzbäume einige Schlaf- und Kuschelmöglichkeiten.
Man kann auch Sisalteppiche an die Wände machen und sowas.

Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt :cat-top:

Allerdings würde auch ich dazu raten, direkt 2 zu nehmen! Die gewöhnen sich dann zusammen ein (vor allem, wenn es Kleine sind) und ihr könnt ja dann praktischerweise 2 Geschwisterchen nehmen.

Ich würde allerdings kein Kleines vor der 12. Woche nehmen. Sie brauchen die Zeit bei der Mama, um anständig sozialisiert zu werden.
Es gibt auch ganz viele Tierschutzkatzen, da könnt ihr euch mal umsehen.
Auch die Tierheime haben zur Zeit (leider) massenhaft Kitten zu vermitteln.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß hier im Forum. Bin auch noch neu :cat-smile:
Liebe Grüße von Sarah
mit Nica und Bilbo (die bald einziehen werden ♥)
Benutzeravatar
Nica
Vorbeistromer
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.09.2010
Alter: 28 Weiblich
Wohnort: Kölle

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon uschi am Mo 13. Sep 2010, 15:31

Erst einmal herzlich :willkommen: bei Samtpfötchen

4 -6 Wochen ist definitiv zu früh für die Kätzchen, da die Prägephase, bzw. die Sozialisierung/ Erziehung der Kätzchen erst mit der 12. -13. Woche abgeschlossen wird.
Ein Mensch kann den Kätzchen nie das zeigen, was ihnen die Katzenmutter beibringt.
Also versuche bitte die Kitten nicht so früh zu holen, warte lieber ein wenig länger. Viele Kitten die zu früh von der Mutter weggeholt werden, haben Defizite, was das Miteinander betrifft, sie lernen nie, z.B. Krallen tun weh, einziehen, wenn ich tolle.

Ansonsten würde ich sagen, die Wohnung ist groß genug.

Ob sich die Kleinen an die Wohnungshaltung gewöhnen können, hängt auch davon ab, ob ihnen genug Spielzeug zur Verfügung steht.
Manche Kätzchen lassen sich aber von vornherein nicht auf die Wohnung prägen, sie stellen dann nur Blödsinn an.
Wenn die Kätzchen ruhige Zeitgenossen sind, sollte es eigentlich klappen.

LG. Uschi
uschi
 

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Mephisto am Mo 13. Sep 2010, 18:02

:shock2: :shock2:
Aaaaah, Oh nein nein nein. 4-6 Wochen ist viiiiiel zu früh. Bitte bitte tu das nicht!!! Da ist die Prägungs-und Sozialisierungsphase sozusagen gerade "mittendrin". Man kann enorm viel falsch machen, wenn man ein Kätzchen zu früh holt!!! Sie müssen unbedingt noch bei ihrer Mama bleiben: Wer sonst kann einem kleinen Kätzchen die Welt auf kätzisch beibringen??? Zumal sich die Mamas meistens auch total schrecklich fühlen, wenn man ihnen ihre Kinder zu früh wegnimmt. Sie suchen ihre Kleinen, sie sind Teil ihres Lebens, sie lieben ihre Kleinen genauso sehr wie jedes andere Lebwesen und sie müssen erst "fertig" sein ehe Mama sie (manchmal auch sehr grob) dazu aufruft nun allein in der Welt zurecht zu kommen (jahaaa, wir habens gut, dass wir bei unseren Mamas so lange bleiben dürfen ;-) ).
Mama und Babies müssen sich voneinander abnabeln dürfen. Die Mama muss ihren "Auftrag" unbedingt erfüllen. Sowohl die Mutter als auch die Kleinen leiden unter einer zu frühen Trennung zu sehr! Das Maunzen von Kleinen mag süß sein, aber was sie da machen, wenn sie so jung sind, ist nach ihrer Mama zu rufen! Und die Mama wird an einem anderen Ort ebenfalls suchen und rufen.
Mach deine Kleinen nicht unglücklich und auch die Mama nicht! Es sind doch nur gesamt 12 Wochen, die sie miteinander haben, das ist kurz genug, sie werden sich ihr restliches Leben nie mehr wiedersehen, da sollte man ihnen zumindest die 12 Wochen geben um zu lernen/zu lehren und von Mama gut soialisiert und vorbereitet ins Leben zu starten. Mit 12 Wochen sind Kätzchen genauso süß wie mit 4 Wochen!
Lass der kleinen Familie noch etwas Zeit. :ja:
Wenn der Bauer sie unbedingt früh abgeben will, warte wenigstens bis zu 10.Woche, das wäre 1 Monat länger. 12 Wochen wäre aber das beste.
Ich weiß...Bauern erzählen auch gern mal was anderes von wegen "ist viel anhänglicher" und so. Das ist auch kein Wunder, denn ihre Mama haben sie ja nicht mehr, aber das meiste, was wichtig ist für eine Katze, können wir Menschen ihnen beim besten Willen nicht beibringen. Und das MÜSSEN sie lernen.
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Andi am Mo 20. Sep 2010, 10:36

Erstmal HERZLICH WILLKOMMEN bei uns im Forum :cat-wave:

Keine Sorge, Platz habt ihr für mindestens 2 Katzen. Ich hatte vorher auf 60 qm 4 Katzen und es klappte super. Denn die Katzen konnten sowohl im Wohnzimmer als auch im Schlazimmer auf mehrere Schränke und hatten im Wohnzi., Schlafzi. und Küche KB stehen ;-)

Solltet ihr Euch lieber für nur 1 Katze entscheiden, nehmt bitte eine erwachsene Einzelkatze auf die wirklich keine Artgenossen mag. Bei 2 Katzen am besten Geschwister oder 2 Katzenfreunde aus dem Tierheim die eh nur zusammen vermittelt werden. Davon gibt es genug. Und wenn dann klappt die Eingewönung direkt mit 2 am besten!

Erdnuss hat geschrieben:Achso und gleich noch eine Frage ...
Wir könnten Katzenjunge (sie wären 4 bis 8 Wochen alt wenn sie zu uns kommen würden) von einem Bauernhof bekommen. Würden sich Bauernhofkätzchen wohlfühlen, wenn man sie nur in der Wohnung hält?

Oh neiiin, die sind noch viel zu jung um von der Mutter getrennt zu werden. Sie sollten schon bis zur 11/12 Woche bei der Mutter bleiben dürfen um alles von ihr zu lernen und das Sozialverhalten von ihr und mit den Geschwistern zu erlernen und zu üben. Wenn die kleinen zutraulich ist, ist eine reine Wohnungshaltung kein Problem. Anders wenn sie absolut Menschenschu sind, dann ist es oft schwieriger sie an die reine wohnungshaltung zu gewöhnen, aber nicht unmöglich.
Liebe Grüße,
Andrea mit Lilly, Flöckchen, Bonito und Amigo
Bild
Im Herzen: Charly *ca.08.2000 +23.10.07 und Chico *ca.17.02.2007 +3.04.2008
Andi
Stammkatze
 
Beiträge: 88
Registriert: 26.03.2010
Alter: 45 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon vincent am Mo 20. Sep 2010, 11:03

Katzenbabys sollten 12 Wochen bei der Mutter bleiben,da sie von ihr viel lernen.
Benutzung des Katzenklos,Sozialverhalten mit anderen. Fang- und Rauftechniken
und einiges mehr.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Erdnuss am Mo 20. Sep 2010, 15:10

Hallöchen!

Ich melde mich auch endlich mal wieder (wir hatten leider letzte Woche Probleme mit dem Internet).

Ich wollte euch nicht schockieren und kann euch beruhigen - jetzt, wo ich es weiß, werde ich auch auf keinen Fall so junge Kätzchen von dem Bauern, der sie mir angeboten hat, nehmen und schaue mich deshalb jetzt wo anders nach zwei Kätzchen um.

Wir haben hier im Tierheim schon ein junges "Pärchen" gesehen, sie wurden Ende Mai 2010 geboren, das wir gerne bei uns aufnehmen würden. Es steht aber noch nicht fest, ob wir die beiden bekommen werden.

Die Anregungen mit dem Cat-Walk usw. finde ich auch sehr gut, das haben wir auch vor und wir haben auch schon angefangen, in dem einen Zimmer, was den Katzen fast allein gehören wird, ein Kletterreich für sie zu bauen.

Vielen Dank für eure Ratschläge, ihr habt mir wirklich sehr geholfen :)
Ich kann es kaum erwarten, endlich zwei Kätzchen bei uns aufzunehmen! :D
Erdnuss
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.09.2010
Nicht angegeben

Re: Katze in einer Wohnung in der Großstadt?

Beitragvon Marry am Mo 20. Sep 2010, 22:33

Das finde ich sehr toll, dass ihr euch nun für Katzen aus dem Tierheim entschieden habt!! :cat-top:

Manche Leute sehen nämlich das mit den 12 Wochen überhaupt nicht ein und handeln aus purem Egoismus. Natürlich holen sie sich die Kätzchen dann schon mit 8 Wochen weil sie ja "sooooooooo süüüß" sind :roll: Das sie das Sozialleben der Kleinen dabei kaputt machen und ihnen wirklich SCHADEN zufügen, wollen sie gar nicht kapieren.

Ich finde es immer wieder aufmunternd, wenn es Leute gibt, die nicht aus Egoismus handeln, sondern zum Wohle des Tieres :D

Wann erfahrt ihr denn, ob ihr die beiden bekommt?

LG Marry
Benutzeravatar
Marry
Quasselkatze
 
Beiträge: 119
Registriert: 14.07.2010
Alter: 30 Weiblich
Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron