Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Katze "zugelaufen"

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Samuja am Di 24. Aug 2010, 18:36

Also generell stimmt das schon: Katzen haben eine Bindung. Aber sie sind auch kleine Raubtiere.
Es kommt einfach auf die Katze selber an.
Wenn meine Abends nicht heimkommen, ist das seltsam. Aber zB Miri hat einen Kater, der ist des öfteren 1-2 Tage weg. Sicher macht sie sich Sorgen, aber so ist er eben.

Ich sehe das ganze so: Der Kater zeigt deutliche Spuren einer Mangelernährung. Und als Tierbesitzer ist man verpflichtet, das Tier tiergerecht zu halten, ihm Futter und ärztliche Versorgung zukommen zu lassen. Und das geschieht da offenbar nicht.
Was auch immer sie als Gründe angeben (Nachbarn fütterten) das ist egal! Da klappt was ganz eindeutig nicht und es muss sich was ändern.


Ich versteh ehrlich gesagt nicht ganz, worauf Du wartest, mit der Entscheidung, denn es kann dem Tier nur jeden Tag schlechter gehen.
Und dass das Tier so oft bei Dir "rumhängt" zeigt, dass es ihm dort gut geht. Vor allem, da er sich auch anfasen lässt, usw. Es ist das eine, wenn eine Katze woanders Essen schnorrt, weil die Nachbarn meinen, anfüttern ist eine gute Idee, oder ob eine Katze woanders auch richtig STreicheleinheiten sucht usw.

Sicherlich, das Tier einfach zu klauen ist keine Lösung! HastDu den Nachbarn mal angeboten, das Tier zu Dir zu holen? Vielleicht finden sie die Idee ja gut!

Traurige Gecshichte ist es allemal!
LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Marry am Di 24. Aug 2010, 21:23

Hallo Merlina!

Ich hab deine Geschichte eben erst gelesen. Das ist ja wirklich eine verzwickte Angelegenheit. Aber ich sehe die Sache ähnlich wie Samuja. Ich würde, wenn der Kater das nächste Mal vor deiner Tür hockt und immer noch nicht besser aussieht wirklich etwas unternehmen. Also entweder mit der Familie reden, ob sie den Kater nicht dir überlassen wollen oder mit dem Tierschutz telefonieren, dass sie doch mal bei der Familie vorbeischauen und die Umgebung des Katers begutachten sollen. Vielleicht braucht die Familie ja auch nur jemanden, der ihnen zeigt wie man sich wirklich um so ein Tier kümmern muss. In jedem Fall kann ich dir nur raten, beim nächsten Mal zu handeln. Es nützt nichts den Besitzern den Kater immer wieder zu bringen, wenn sich nichts ändert.. Hast du dir denn schon überlegt, ob du mit deinem Hund den Kater überhaupt zu dir nehmen könntest?

Ich wünsche dir ganz viel Glück bei dieser Sache und drück dir die Daumen, dass es nicht noch mehr Komplikationen gibt :daumen1:

LG Marry
Benutzeravatar
Marry
Quasselkatze
 
Beiträge: 119
Registriert: 14.07.2010
Alter: 30 Weiblich

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Frank am Mi 25. Aug 2010, 19:26

Sam,

meinst du denn wirklich das sie das Fellknäul vermissen würden? Ichk habe eher den Eindruck das sie denen egal ist. :cat-mad2:







Grüße, Frank :cat-eek:
Frank
Reviermarkierer
 
Beiträge: 275
Registriert: 31.07.2010
Alter: 52 Männlich
Wohnort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Merlina am Mi 25. Aug 2010, 19:29

Hallo zusammen,

eine kleine Zwischenmeldung von mir. Ich hatte heute ein ziemlich langes Telefonat mit einer netten Dame vom Tierschutz, die sich der Sache annehmen will. Sie hat versprochen, mich informiert zu halten. Bin ja sehr gespannt. Mein kleiner Freund war natürlich auch heute wieder zu Besuch, sah aber schon längst nicht mehr so mager aus wie früher und rannte nach kurzer freudiger Begrüßung weiter. Und das absolut Neueste: Er trug sogar ein Halsband :cat-smile2:

Ich melde mich wieder.
Euch einen schönen Abend.

LG Merlina
Merlina
Kitten
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.08.2010
Weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Samuja am Do 26. Aug 2010, 00:39

@Merlina: das sind gute Neuigkeiten!!

Bitte berichte weiter!

@Frank: Vermissen vielleicht nicht, aber es gibt dann leider einige, die plötzlich auf ihr "recht" das Tier zu haben, pochen. Und dann wäre Merlina in Schwierigkeiten. Sicher gebe ich Dir vom Grundgedanken recht, aber es wäre einfach eine Art Diebstahl. (auch wenn ich in dem Fall sagen muss: leider)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Frank am Do 26. Aug 2010, 21:21

Hallo Sam,

ganz so einfach ist das nicht! Menschen die Tiere haltenwollen müssen nachweisen das sie artgerecht und ordnungsgemäß untergebracht sind und versorgt werden!
Und dieser Nachweis ist meiner Meinung nach nicht erbracht, auch nict wenn sie deiner Beurteilung nach nicht mehr ganz so abgemagert aussieht. Das kann teuschen!








Grüße, Frank :cat-eek:
Frank
Reviermarkierer
 
Beiträge: 275
Registriert: 31.07.2010
Alter: 52 Männlich
Wohnort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Samuja am Do 26. Aug 2010, 22:59

Das stimmt. Dennoch darf ein Nachbar nicht einfach die Katze an sich nehmen. Den Tierschutz zu informieren und es offiziell zu machen war das einzig richtige.
Sollte es dazu kommen, dass der TS die Wegnahme der Katze anrät, werden sie sicherlich dann auch bei Merlina anfragen.
Das "einfach wegnehmen" zu raten, ist einfach ein Bärendienst an den TS. Seit Ewigkeiten kämpfen wir dafür, dass die Leute uns nicht nur einfach als "kontrollierende Instanz" sieht, sondern auch als Helfer und Unterstützer. Um eben gewisse Eskalationen zu vermeiden, oder eben, damit auch Leute gleich auf uns zukommen, wenn es ein Problem gibt. Daher bin ich mit solchen Äußerungen sehr vorsichtig, wenn auhc mein Herz natürlich sagt, dass das Tier gern zu Merlina sollte.;-)
Aber einem Menschen raten, einem andern einfach das Tier wegzunehmen,finde ich nicht gut.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Merlina am Fr 27. Aug 2010, 16:28

Hallo,

ich habe heute mit der Dame vom Tierschutz gesprochen. Sie hat mir berichtet, dass sie bereits vor Ort war und sich auch lange und intensiv mit der Familie und dem Katerchen beschäftigt hat. Sie fand den kleinen Kerl allerdings nicht abgemagert, wenn auch ein eher dünnerer Typ. Er sei aber gut drauf und machte einen gepflegten Eindruck. Auch die Familie schien ihr sehr bemüht, und habe von ihr auch gern ein paar Tipps angenommen. Ein weiterer Besuch sei angekündigt, aber im Moment würde es keinen weiteren Handlungsbedarf geben. Sie hätten auf jeden Fall ein Auge darauf und würden mit der Familie in Kontakt bleiben.

Soviel dazu. Ich hoffe sehr, dass mein Einsatz dem Kleinen geholfen hat und es eine positve Wandlung gibt. Ich habe ihn allerdings jetzt auch nicht mehr gesehen und hoffe, dass das so ist, weil er es sich bei dem Mistwetter im trockenen Heim hat gutgehen lassen. :cat-smile2:

Ich möchte mich nochmal für Eure vielen Ratschläge und Hinweise bedanken :cat-top: :cat-wave: .

Hoffen wir mal, dass es ein Happy-End für die kleine Fellnase gibt.

LG Merlina
Merlina
Kitten
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.08.2010
Weiblich
Wohnort: Niedersachsen

Re: Katze "zugelaufen"

Beitragvon Weberli am Fr 27. Aug 2010, 18:53

Das ist schön für den kleinen Kerl! :cat-smile2: Haste prima hingekriegt!! :cat-top:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 51 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar
Vorherige

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron