Hilfestellung für Neukatzeneltern oder die, die es werden wollen.

Moderator: Moderatoren

Katzen und Hunde zusammenführen

Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Krümel am Mi 9. Dez 2009, 20:40

Hallo liebe Katzenfreunde,
als absolute Neulinge in der Welt der Katzen, bitten wir euch um einige Tipps :cat-idea.gif: . Wir waren gestern in einem Tierheim, um einige Sachspenden abzugeben. Wir hörten dort von einem Notfall :traurig2:, der uns sehr berührte und entschlossen uns spontan 2 Katzen (Mutter 1,5 Jahre und Sohn 3 Monate)bei uns aufzunehmen. Keine weiteren Details, ihr kennt alle bestimmt genügend Katzenschicksale. Nächsten Mittwoch sollen sie nun bei uns einziehen. Allerding haben wir 2 Border Collies, die keine Katzen kennen. Sie haben absolut keinen Hüte- bzw. Jagdtrieb.Wir hätten gerne einige Erfahrungsberichte bzw Tipps für das erste Zusammentreffen und die ersten Tage zu Hause.Wir möchten alles richtig machen, vielleicht hat der eine oder andere Katzenfreund ein Paar hilfreiche Ideen :cat-idea.gif: .
Wir bedanken uns schon einmal im voraus und wüschen allen Foris ein gesegnetes Weihnachtsfest !! :kerze:
Krümel
Kitten
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2009
Männlich
Wohnort: Schleswig - Holstein

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Samuja am Mi 9. Dez 2009, 20:45

Hallo.

Ich würde in dem Fall zuvor mit einer Hundetrainerin reden! Man weiß nie, was passiert, wenn "neulinge" ins Revier kommen. Seit ihr in einer Hundeschule? Da mal nachfragen.
Kennen die Katzen denn Hunde`?
Hunde und Katzen haben ja leider recht gegenteilige "Gesten", mit denen sie kommunizieren. Ich würd da Fachrat holen.

Ansosten finde ich es klasse, dass wieder 2 Vierbeiner mehr ein tolles Weihnachtsfest haben! Find ich klasse!

LG Samuja
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Christine1962 am Mi 9. Dez 2009, 20:58

Hallo Krümel,
Erstmal ein HERZLICHES WILLKOMMEN bei und Katzennarren :willkommen:
Hier wirst du viel Spaß haben und immer einen Rat finden :winken:
Klasse das ihr gleich 2 Kätzchen ein neues zu Hause gebt :daumen3:

Aber leider kann ich nicht viel zum Thema Hund sagen,denn ich besitze keinen :cat-noidea:
Aber es kommt immer auf Hund und Katze an!
Ich drück euch die Daumen :daumen1: und hoffe das alles gut klappt!
Bitte halte uns auf den Laufenden!!!!!!!!!!!
LG Christine und Kater Sammy :cat-stapf-grau:
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon weide202 am Mi 9. Dez 2009, 22:33

Wir hatten bis vor 2 Jahren immer Hunde. Die Zusammenführung war nur am ersten Tag ein Problem. Sobald sich die Katze bewegt hat, ist der Hund hinterher gerannt. Das ging über Tisch und Sofa.
Wir haben den Hund vorsichtig an der >Katze schnuppern lassen und sie nur unter Kontrolle zusammen gelassen. Am 2. Tag klappte alles wunderbar.
Leider haben Katzen und Hunde unterschiedliche Körpersprachen aber sie können sich nach kurzer Zeit gut verständigen.
Ich würde die Hunde erst mal wegsperren, wenn die Katzen bei Euch einziehen. Die Katzen sollten sich erst mal in der Wohnung umschauen können. Dann die Hunde vorsichtig dazu, aber sicherheitshalber am Halsband oder Leine festhalten. Die Katzen sollten die Möglichkeit haben, vor den Hunden auf Schränke oder andere Gegenstände flüchten zu können, wo die Hunde nicht dran können.
Ich wünsche Euch viel Glück bei der Eingewöhung.
Liebe Grüße senden
Ute und
Bild
Benutzeravatar
weide202
Quasselkatze
 
Beiträge: 132
Registriert: 08.11.2009
Alter: 59 Weiblich
Wohnort: Niddatal

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Kiki. am Do 10. Dez 2009, 12:43

Hallo,

wir hatten früher als ich Kind/Jugendlich war auch immer Katzen und Hund. Es hat nie irgendwelche großen Probleme gegeben.
Weder dabei zu den zuerst dagewesenen Ktzen den Hund zuzuholen noch zum Hund eine neue Katze.
Gut es gab zwar am anfang immer einen großen Katzenbuckel und gefauche, aber das hat sich immer schnell gelegt. Jetzt wo ich so darüber nachdenke.... :kopfkratz: waren eigentlich immer die Katzen die sich so aufgeregt haben :cat-lol:
LG von Christiane mit Mimi, Kimba, Athos, Pépe, Udo und Tim
-
Meine Katzenengel
Frodo 22.12.2011
Mateo 02.03.2012


7698
7698

Katzen sind wie Kartoffelchips, es ist schwer nur einen zu haben...
Benutzeravatar
Kiki.
Very Important Cat
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.12.2008
Alter: 47 Weiblich
Wohnort: Dortmund

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Herr Frodo am Do 10. Dez 2009, 17:01

Krümel hat geschrieben:Hallo liebe Katzenfreunde,
als absolute Neulinge in der Welt der Katzen, bitten wir euch um einige Tipps :cat-idea.gif: . Wir waren gestern in einem Tierheim, um einige Sachspenden abzugeben. Wir hörten dort von einem Notfall :traurig2:, der uns sehr berührte und entschlossen uns spontan 2 Katzen (Mutter 1,5 Jahre und Sohn 3 Monate)bei uns aufzunehmen. Keine weiteren Details, ihr kennt alle bestimmt genügend Katzenschicksale. Nächsten Mittwoch sollen sie nun bei uns einziehen. Allerding haben wir 2 Border Collies, die keine Katzen kennen. Sie haben absolut keinen Hüte- bzw. Jagdtrieb.Wir hätten gerne einige Erfahrungsberichte bzw Tipps für das erste Zusammentreffen und die ersten Tage zu Hause.Wir möchten alles richtig machen, vielleicht hat der eine oder andere Katzenfreund ein Paar hilfreiche Ideen :cat-idea.gif: .
Wir bedanken uns schon einmal im voraus und wüschen allen Foris ein gesegnetes Weihnachtsfest !! :kerze:


Erstmal auch von mir herzlich :willkommen:
Die Hunde, sollten zuerst nicht ohne Leine an die Katzen herangeführt werden!
Dann können sie auch nicht hinterherrennen... :cat-run: :dogrun: und die Katzen nicht verängstigen..
Du solltest sie so lange an einer Leine haben, bis Du absolut sicher sein kannst, dass sie nicht auf die Katzen losrennen..
Du kannst dafür eine Schleppleine einsetzen, die immer länger gelassen wird..und wenn das erste Zusammentreffen für beide Seiten positiv verlaufen ist, wird die Leine länger gelassen oder ganz weg gelassen..es kommt immer darauf an, wie die Tiere reagieren..aber eines sollte nicht passieren, die Hunde dürfen die Katzen nicht jagen!Sie dürfen ihnen nicht das Futter streitig machen und sie wohlmöglich auf dem Katzenklo bedrängen, oder gar "stellen".. :dogrun: :cateek: Auch sollten die Katzen Möglichkeiten in erhöhter Position haben, auf die sie sich zurückziehen können und auf die die Hunde nicht gelangen können.
Da Hunde ja gut über postive Erfahrungen zu leiten sind, sollte bei erwünschtem Verhalten, immer auch die Belohnung sofort erfolgen..

LG. und viel Erfolg Ute :catrenn: :dogrun:
Herr Frodo
 

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Brabbelbunny am So 21. Mär 2010, 11:23

Hallo,
ich habe zwar jetzt nur 3 KAtzen, hatte aber bei meinen Eltern erst einen Hund wo dann die erste, nachher die zweite und dann der 3. Kater folgten und alles lief problemlos, wozu ich sagen muss unsere Hündin war eine sehr liebevolle und ruhige Vertreterin. Anfangs hat unsere Kiki (Katze) unserer Hündin zwar beim spielen ne dicke Kruste auf die Nase gehauen weil sie halt grob war als kleines Katzenmädchen aber beide fanden es toll und haben so schön gemeinsam gespielt.
Vor knapp 3 JAhren ist dann unsere Sally verstorben und ein neuer Hund aus Griechenland zog ein. Eposa war 7 Monate und kannte halt nichts richtig und keine Katzen. Wir haben sie sofort an der Leine durch die untere Etage geführt in den Wintergarten und die Katzen kamen durchs HAus auf den Hund zu und konnten wenn sie keine Lust mehr hatten sofort wieder gehen. Eposa hat sie anfangs angeknurrt als sie die erste Katze entdeckt hat, aber wir haben es sofort unterbunden und "Nein" gesagt, sie vorsichtig schnuppern lassen aber trotzdem auch wenn das gut ging die nächsten Tage nur unter beobachtung zusammengelassen und wenn sie sich ohne Leine zu nah kamen auch schonmal die Hand in der Nähe des Halsbandes gelegt damit man im Notfall doch halten kann. Unsere Eposa liebt meine KAtzen wenn sie mich mit meinen Eltern besuchen kommt immer noch, draußen werden die Katzen wenn wir sie nicht zurückrufen -im scharfen Ton- aber gejagd.
Meine KAtzen mögen alle unaufdringlichen Hunde die zu besuch kommen und meine erste KAtze Kiki liebt sogar Hunde mehr als Katzen, weshalb wir uns in spätestens 2-3 Jahren auch einen Hund holen möchten, weil wir doch jedes mal merken das Kiki Hunde einfach braucht, sie legt sich wenn ich Eposa habe z.b. auch sofort zu ihr ins Körbchen und leckt ihr auch schonmal das Ohr was sie bei ihren Katzenkumpeln nicht macht. Alles in allem immer einen versuch wert und hat bei uns bisher super geklappt, solange die Hunde gut erzogen sind und abrufbar sind kein problem meiner Meinung nach. Viel Glück und berichte doch mal wie es weiter ging
Wenn mir mein Tier das liebste ist, so denke ich nicht an Sünde. Mein Tier blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Brabbelbunny
Stammkatze
 
Beiträge: 52
Registriert: 26.11.2009
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: Kerpen-Horrem

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon vincent am Mo 22. Mär 2010, 00:57

Nur keine Terrier. Das sind böse Rabauken.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon mylady am Mo 22. Mär 2010, 09:20

vincent hat geschrieben:Nur keine Terrier. Das sind böse Rabauken.


Also Vincent da muss ich dir widersprechen.
Wir hatten 15 Jahre einen Yorkshir Terrierr und dann kam Balthi noch dazu.
Die beiden habe sich ganz gut verstanden. Balthi hat Jenny zwar ab und zu "geärgert", indem er einfach über sie drüber gehüft ist, aber am Schluss haben die beiden sogar aus einem Napf gefressen :ja:
Klar nicht jeder Terrier ist lieb und brav, aber das liegt dann in der Erziehugshnd des Menschen wie ein Tier wird.
Aber das kleinere Hunde frecher sind als Große- das stimmt.

LG Antonia
Balthi 13.06.2003 - 07.11.2007, Sir Henry 19.11.2007 - 15.02.2012 und Oscar Wild 07.04.2012 - 08.09.2012
Ich liebe euch und ihr werdet immer in meinem Herzen weiter leben!


8090
8090
Benutzeravatar
mylady
Moderator
 
Beiträge: 4426
Registriert: 01.08.2007
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: Ehingen

Re: Katzen und Hunde zusammenführen

Beitragvon Herr Frodo am Mo 22. Mär 2010, 11:43

Ich hatte beides Terriermischlinge, die eine Hündin wohl mit sowas wie mit Schäferhund gemixt genau konnten die im Tierheim das nicht sagen..und die Andere mit Dackel gemixt, auch hier stand das im Th. nicht ganz fest, aber beide haben meinen Katzen nix getan..wohlbemerkt, MEINEN Katzen. Draussen sah das ganz anders aus! :dogrun: Da kam der Jagdtrieb bei der Dackelterriermixdame doch schon häufig durch, wenn sie Katzen sah..und dann musste ich sie auch sofort anleinen, denn wenn sie eine gestellt hätte, au weia, dann hätte es auch richtig "Zoff" gegeben.. :dogrun: :catrenn: da hat sie ihre Erziehung einfach ignoriert und fertig.. die Sally..die Freche.. :cat-mad: richtig Terrier und richtig Dackel war das und wer weiss was noch irgendwann, denn sie war ja auch sehr lieb.. :cat-wink:
LG. Ute :winken:
Herr Frodo
 
Nächste

Zurück zu Anfängerfragen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron