Alles zum Thema Katzenfutter.
Inhaltsstoffe, Futtermenge, BARFEN ...

Moderator: Moderatoren

Tom verweigert das Nassfutter

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon Samuja am Sa 20. Nov 2010, 12:30

@ vincent: ist es. Klare Antwort. Und in mehr als einem Thread wurden die Nachteile des TroFus sehr genau und logisch aufgeführt.

Dennoch muss jeder selber wissen, wie er seine Tiere füttert.

@Stella: Lies Dich mal ins Barfen ein. Das ist immer eine sehr gute, gesunde und Gewichtsregulierende Alternative.
Es löst oft viele Probleme auf einen "Schlag".
Übrigens: Schon seltsam, dass Katzen ihre natürliche Nahrung ablehnen und stattdessen lieber "Keks" futtern. Das sollte einem wirklich zu denekn geben.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon stella am Mo 6. Dez 2010, 10:43

Samuja hat geschrieben:Übrigens: Schon seltsam, dass Katzen ihre natürliche Nahrung ablehnen und stattdessen lieber "Keks" futtern. Das sollte einem wirklich zu denekn geben.


Ist ja wie auch bei Menschen, ungesunder Fastfood schmeckt besser.

Ich hab am Wochenende nun das erste Mal für die Katzen gekocht. Mir wurde ein Rezept empfohlen, dass bis jetzt von keiner Katze verschmäht wurde. Meine beiden sind die ersten :cat-phycho:

Nun ist meine Frage, wie lange darf man die Katzen "hungern" lassen? Sie haben das Futter am Samstag Abend zum ersten Mal bekommen. Haben es ignoriert. Ich hab ihnen einbisschen was für die Nacht gelassen, den Rest in den Kühlschrank und am Sonntagmorgen eine kleine Portion gegeben. Bis zum Abend blieb alles liegen. Zum Abendessen gab es wieder einen Teil der Reste. Diesmal habe ich alles noch mit Rindebrühe übergossen. Ich hab mich auf den Boden gesetzt, und hab denen mit dem Löffel alles schmackhaft machen wollen. Luna schleckte den Löffel ein, zwei Mal ab, und weg war sie. Bei Tom das selbe. Heute Morgen bekamen sie nochmals die allerletzten Reste, wieder mit Brühe übergossen. Ich weiss einfahc nicht, was machen. Wie lange soll ich dieses "Spiel" mitmachen? Es hat noch genug im Tiefkühler vom Futter. Oder soll ich es aufgeben. Ich will auch nicht, dass sie mir verhungern.

Übrigens ich hab ein ganzes Suppenhuhn weichgekocht. Dazu kommt Wurzelgemüse und am Schluss etwas Äpfel und Haferflocken. Das wird alles mit den Knochen durch den Fleischwolf gedreht. Es soll wohl ein super Päppelfutter sein, aber auch für mäkelig fressende Katzen.
Benutzeravatar
stella
Reviermarkierer
 
Beiträge: 274
Registriert: 30.04.2009
Alter: 38 Weiblich

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon uschi am Mo 6. Dez 2010, 15:13

und wie war die Resonanz auf Dein selbstgemachtes Futter?

LG. Uschi
uschi
 

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon ShanaZoe am Mo 6. Dez 2010, 22:08

stella hat geschrieben:
uschi hat geschrieben:
@Shana: Wo kaufst Du dieses Trockenfutter?



Im Internet


Ich sags nochmal: Man kann eine Katze nicht zwingen ;-)
Außer du schaffst es einen längeren Atem zu haben als die Katze, wenn sie etwas will oder in diesem Fall eben nicht will.
Mir ist das bisher nicht gelungen


Shana
ShanaZoe
Quasselkatze
 
Beiträge: 235
Registriert: 09.12.2008
Alter: 47 Weiblich

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon Nurgül81 am Di 7. Dez 2010, 12:41

Meine Zara isst leider auch fast nur Keks.
Dafür schaue ich das es ein gutes ist (Josera oder auch Leonardo)
ICh habe zwar noch nie gebarft das traue ich mich nicht
aber mit trofu einweichen hungern lassen ect kenne ich mich auch aus aber
geklappt hat es nie leider...
Nurgül81
 

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon stella am Di 7. Dez 2010, 16:16

@uschi: Sie haben zwei Tage gehungert.

Also nach dem Experiment dieses Wochenende werde ich noch nicht ganz aufgeben, aber ich werde aufhören etwas zu erzwingen.

Als ich gestern nach Hause gekommen bin, hat Luna auf mich im Flur gewartet. Als ich sie auf den Arm nahm, hat sie mir das ganze Gesicht abgeschleckt (hat sie noch nie gemacht), hat sich ganz dolle an mich angeschmiegt, gemiaut, mein Herz blutete, weil ich wusste, sie hat Hunger. Tom stand da und guckte mich so traurig an. Ich gab ihnen dann gleich ein Nassfutter. Beide stürzten sich darauf, Tom frass gleich die Hälfte. Ihr hättet sie danach sehen sollen: die glücklichsten Katzen der Welt. Erst wurde ausgiebig geschmust mit mir, und dann sind sie so aufgeblüht. Und Luna, die sonst wenig spielt, hat den ganzen Abend rumgetobt und rumgealbert. Ich hab ihnen dann hoch und heilig versprochen, dass ich ihnen sowas nie wieder antun werde.

Weil das gekochte pure Hühnchenfleisch, bevor es mit den anderen Zutaten in den Fleischwolf kam, das haben sie sehr gerne gefressen. Und auch gebratenes Fleisch fressen sie zwischendurch. Da habe ich halt immer bedenken, wegen den Gewürzen, aber meistens ist da eh nur Salz und Pfeffer dran.
Benutzeravatar
stella
Reviermarkierer
 
Beiträge: 274
Registriert: 30.04.2009
Alter: 38 Weiblich

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon Samuja am Di 7. Dez 2010, 16:24

Je mehr wir wollen, dass unsere Katzen etwas machen, desto gestresster und unruhiger sind wir. und unsere Katzen reagieren darauf, indem sie noch weniger tun, was wir wollen.
Es ist ein guter erfolg, dass Deine Katzen das NaFu angenommen haben!

Bleib selber ruhig, aber gib auch nciht nach.

LG, SAm
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon stella am Do 3. Feb 2011, 11:07

War lange Zeit nicht hier im Forum.

Tom spielt weiterhin seine Spielchen mit mir. Mal frisst er das Nassfutter, dann verweigert er es wieder tagelang. Es ist echt zum Verzweifeln mit ihm. Letzte Woche hat er wieder so rumgemäkelt. Dann habe ich ihn am Freitag auf den Arm genommen, ihm gesagt, dass wir am nächsten Tag zum Tierarzt fahren, wo ihm dann der TA Blut abnehmen wird und ihn komplett durchchecken wird, weil er nicht fressen will. Dann ist er mir vom Arm runter, ich bin in die Küche, habe das NaFu fürs Abendessen vorbereitet. Tom hat dann tatsächlich mehr als die Hälfte seiner Portion gefressen und seit dem ist Ruhe. Man könnte echt meinen er hat verstanden, was ich ihm gesagt habe.

Samuja hat geschrieben:Je mehr wir wollen, dass unsere Katzen etwas machen, desto gestresster und unruhiger sind wir. und unsere Katzen reagieren darauf, indem sie noch weniger tun, was wir wollen.


Das stimmt. Musste ich bei Tom selber erfahren. Je mehr ich ihn beim Fressen beobachtete, umso weniger wollte er fressen. Er hat mir immer direkt in die Augen geschaut, den Napf angeschaut, und ist demonstrativ weggelaufen. Nun stelle ich ihm den Napf einfach hin und laufe weg, ohne ihn gross zu beachten. Meistens klappt es auch. Zum Glück ist Luna da so unkompliziert.
Benutzeravatar
stella
Reviermarkierer
 
Beiträge: 274
Registriert: 30.04.2009
Alter: 38 Weiblich

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon Ajoscha am Do 3. Feb 2011, 12:00

So schwer es auch ist, aber meistens hilft nur Geduld. :ja:

Meine Kater haben von Anfang an Nafu als "Hauptspeise" bekommen und Trofu als "Zwischendurchmahlzeit". Läuft eigentlich auch immer noch gut. Aber es gibt immer wieder die Phasen wo beide das Nafu nicht mögen.An einem Tag stürtzen sie sich drauf und am Nächsten rühren sie es nicht an. Ich lasse mich dann auch nicht erweichen und das Futter bleibt stehen-und siehe da,aufeinmal schmeckt es wieder.
Bei uns wird das Nafu morgens und abends in der Küche "serviert" und dann lassen wir unsere Katzen in Ruhe futtern.

Was das "beobachten" angeht,find ich als Mensch auch nicht so toll. :nein:

LG Ajoscha :catsun:
Ajoscha
 

Re: Tom verweigert das Nassfutter

Beitragvon Samuja am Do 3. Feb 2011, 12:17

Futterumstellung fängt beim Menschen an. Solange man im Kopf hat "es gibt ja noch TroFu", klappt es nicht wirklich. ich hab insgesammt 17 Katzen gehabt, und keiner hat das NaFu verschmäht. sie alle fressen auch rohes.

Lg, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW
VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron