Alles zum Thema Katzenfutter.
Inhaltsstoffe, Futtermenge, BARFEN ...

Moderator: Moderatoren

Katzenbaby will nicht essen. :(

Beitragvon Minusch am Sa 21. Apr 2007, 16:45

Huhu Valli,

wie oft kleine Katzen denn jetzt nun fressen sollten, kann ich gar nicht mehr genau sagen.
Ich weiß nur, dass ich ihnen auch das Junior-Nassfutter gegeben habe.
Das mit dem Übergeben und nicht fressen könnte auch evtl. noch von der Aufregung kommen.
Trinkt sie denn wenigstens?
Wenn sie allerdings bis Montag nichts zu sich nimmt, würde ich trotzdem beim TA vorbeischauen - sicher ist sicher.
Auch schon alleine wegen dem "Sabbern"...ich würde jetzt sagen, dass das nicht normal ist.
Zuletzt geändert von Minusch am So 1. Aug 2010, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Minusch
Quasselkatze
 
Beiträge: 157
Registriert: 18.05.2006
Nicht angegeben

Beitragvon Fanata am Sa 21. Apr 2007, 16:48

Hallo Valli,
Wenn die kleine sich übergeben hat und nun auch sabbert würde ich mit ihr zum Ta fahren. Ich denke das ist nicht normal.
Das sie jetzt nicht frisst kann auch dran liegen das sie ihre mama vermisst. Ist ja auch ein ganz schön aufregender tag heute, neue leute, neue umgebung und dann auch noch ganz alleine.
Hast du bei den vorbesitzen gefragt was die kleine bisher zu fressen bekommen hat? Wenn nicht ruf dort bitte nochmal an und frag was sie bekommen hat, ob es nur feuchtfutter war oder nur trockenfutter und welche sorte. Die sollten dir auch sagen können wie oft und wievie die/der kleine bisher zu fressen bekommen hat.
Mehr kann ich im moment auch nicht dazu sagen...
Bild
Benutzeravatar
Fanata
Very Important Cat
 
Beiträge: 1875
Registriert: 04.12.2004
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Berlin-Wedding

Beitragvon samtpfoetchen am Sa 21. Apr 2007, 17:24

Hm, also ich würde auch lieber zum Ta fahren und sie durchchecken lassen. Gerade so kleine Kätzchen sind ja auch noch etwas empfinlicher.

Warum ist sie eigentlich schon sooo früh von der Mama weg?
Unter 12 Wochen sollte man Katzenkinder ja eigentlich nur in absoluten Ausnahmesituatuonen von der Mutti trennen. Und das ja auch gutem Grund.
Aber dafür kannst du ja jetzt nichts, ich frag mich eben nur, warum die Vorbesitzer so früh die Kleine schon weggeben haben-

Sicher kann vieles durch die Aufregung und Trennung sein. Aber achte vor allem auf das Trinken, das ist wirklich wichtig.

LG Netty
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Beitragvon Mephisto am Sa 21. Apr 2007, 21:59

Hallo Valli!

Kleine Kätzchen werden mehrmals am Tag mit kleinen Portionen gefüttert, da sie sehr empfindlich auf zuviel auf einmal reagieren können (z.B. Aufgasung).

Übergeben und sabbern KANN von der Aufregung kommen, muss aber nicht.
Besonders Sabbern ist mir häufig im Rahmen von Schmerzen aufgefallen.
Bevor man also rumrätselt oder mutmaßt besser den Gang zum TA anstreben, den solltest du eh machen um den Knirps mal durchchecken zu lassen, ob alles okay ist usw.

Herzlichen Glückwunsch zum Zuwachs und toi toi toi!!
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 36 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW

Beitragvon vincent am Sa 21. Apr 2007, 23:53

Katzen sollten nicht unter 12 Wochen
von der Mutter getrennt werden. Sie
müssen von Mama lernen wie man die
Beute anschleicht,Wie man zum Sprung
ansetzt und wie man sich in verschiedenen
Situationen verhält.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 80 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Beitragvon Kreuzmond am So 22. Apr 2007, 09:25

Hallo,

unsre Sally war ja noch kleiner als wir sie bekommen haben. Da wars so das die Mutter den kompletten Wurf verstossen hat.

Sie konnte schon selbstständig trinken und fressen, wobei sie das kaum gemacht hat.

Du sagst Katzenmilch. Da muss man schon aufpassen. Katzenmilch ist nicht mehr als "Naschzeug". Richtige Katzenmilch ist z.B. Gimpet Cat-Milk, Muttermilchersatz.

Da Sally schon trinken konnte, hab ich ihr immer wieder was mit dem Teelöffel gegeben. Wobei die Milch jedesmal neu zubereitet werden muss.
(Da wird auch nie viel zubereitet -1Eßl. Pulver auf 3Eßl. Wasser)

Das mit dem Fressen hat erst später eingesetzt.

Grüße von Kreuzmond
Kreuzmond
 

Zurück zu Ernährung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron