Alles zum Thema Katzenfutter.
Inhaltsstoffe, Futtermenge, BARFEN ...

Moderator: Moderatoren

Zufütterung

Zufütterung

Beitragvon Ajoscha am Fr 18. Okt 2013, 10:01

Nun habe ich auch mal eine Frage. Mein Achela ist 16 Jahre alt,es fehlt ihm an Nichts.Er ist gesund und futtert gut.
Laut regelmäßiger Untersuchungen weißt er nur altersbedingte "Schwächen" auf.
Im Moment muß er eine Zahnfleischentzündung auskurieren.Hat gestern ein Antibiotikum gespritzt bekommen.

Achela bekommt Seniorenfutter von Animonda. Er futtert gut und bekommt zwischendurch auch mal Huhn und Thunfisch.Aber trotzdem nimmt er altersbedingt ab.Gestern wog er nur noch 3,1Kg.

Kann ich vielleicht irgendetwas zufüttern,was aber die Zusammensetzung des Seniorenfutters nicht beeinträchtigt?

Lieben Dank
Ajoscha
 

Re: Zufütterung

Beitragvon Katzenparadies am Fr 18. Okt 2013, 10:17

Hallo Marlies,

ja 3,1 kg ist ja echt wenig.
Du kannst Rinderfettpulver auf sein Nassfutter tun, das könnte sein Gewicht steigern.
Das von grau ist leider mit Glucose, das Lipobovin ist ohne Gluzcose, siehe hier
http://www.barf-gut.de/pernaturam-lipob ... p-680.html

Oder Du päppelst ihm Reconvales Tonicum, kannst auch auf sein Nassfutter tun.
https://www.premium-vetshop.de/produkte ... reconvales

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Zufütterung

Beitragvon Ajoscha am Fr 18. Okt 2013, 10:28

Danke Chrissie, :cat-wave:

hatte im Internet nichts gutes dazu gefunden. Aber RE Convales hört sich ganz gut,obwohl Achela ja gut futtert.
Kommende Woche steht der nächste TA Termin an,dann werde ich unsere TÄ darauf ansprechen.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Zufütterung

Beitragvon vincent am Fr 18. Okt 2013, 12:33

Wurmbefall kann auch zur Gewichtsabnahme führen.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Zufütterung

Beitragvon Joachim B. am Fr 18. Okt 2013, 19:36

Wann wurde denn das Gewicht ermittelt? Vor oder nach der Nahrungsaufnahme (Mittagessen), vor oder nachdem er sich donnernd eingenebelt hat? Bedenke: Wenn nicht bekannt ist ist "wofür" genau ein Bedarf an Zusatzkost bzw. Vitamine besteht, schadet das häufig nur. Gib ihm Katzengras, da ist die wichtige Folsäure drin enthalten. Gute Namen bedeuten keineswegs guten Nutzen als Zusatz für einen Bedarf, der möglicherweise garnicht besteht. Wenn er Hunger hat, wird er schon einschmeißen und auch zunehmen (ein paar Gramm). Aber auf altersbedingte Gewichtsabnahme besorgt nach Maßnahmen suchen die garnicht erforderlich sind, ist nicht unbedingt nötig.
Gruß
Joachim B.
Joachim B.
Katzenfan
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.10.2009
Männlich

Re: Zufütterung

Beitragvon Ajoscha am So 20. Okt 2013, 09:17

Wie schon "gesagt",Achela futtert gut,fast etwas mehr wie früher.
Die Gewichtsabnahme "besteht" seit einigen Monaten.Wurmbefall und Krankheiten liegen nicht vor.

Achela wog ja schon sein Leben lang nicht gerade viel,3,9 kg hat er jahrelang gehalten, bei bester Gesundheit.

Über eine Zufütterung bin ich schon gut informiert.Läuft genauso ab wie bei uns Menschen,ein Zuviel ist nicht gut.Ich erkundige mich auch vorher bei der TÄ ob dies überhaupt in Frage kommt.
Wollte einfach mal "hören" was ihr für Erfahrungen gemacht habt.

Möchte Achela natürlich sein "Seniorenleben" so angenehm wie möglich machen.Dazu gehört es auch unnötigen Stress und unnötige "Maßnahmen" zu vermeiden.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Zufütterung

Beitragvon Ajoscha am Sa 2. Nov 2013, 12:18

jetzt muß ich Achela Nierendiätfutter geben.Die ganze "Geschichte" kenne ich ja von Ajoscha.

Aber im Vorfeld würde ich gerne mal "hören" ob ich z.B Thunfisch oder Huhn "dazufüttern" darf.
zum Glück ist das Nierengewebe noch nicht betroffen. Aber auf Grund der Blutwerte ist die Nierenfunktion eingeschränkt.
Alle anderen Organe sind ok. Also alles altersbedingt.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Zufütterung

Beitragvon Samuja am Sa 2. Nov 2013, 14:32

Tigre hat ja eine starke CNI.
Dennoch bekommt sie ihr heißgeliebtes Huhn.
Vielleicht machts die Sache irgendwann schlimmer, aber was wäre das für ein Leben, ihr alles vorzuenthalten, nur um es zu verlängern?

Was meinstest Du egtl mit Tabletten? Im anderen Thread schriebst Du, dass Du noch keine tabletten geben müsstest - es gibt für CNI kein Tabletten...

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Zufütterung

Beitragvon Ajoscha am So 3. Nov 2013, 12:51

Sonja,so sehe ich das auch :ja: Ich bin nämlich dagegen ein "Leben" mit "Gewalt" zu verlängern.Ich weiß das die "Nierengeschichten" auf Zeit sind.
Aber bis jetzt ist es noch vertretbar.

Tabletten gibt es nur wenn sich die Werte der Niere weiterhin verschlechtern.Jetzt ist es noch nicht nötig.
Leider weiß ich nicht mehr wie diese Tablette hieß,die ja auch Ajoscha bekam.

Auf jeden Fall kannst Du dich darauf verlassen das ich Achela niemals "leiden" lassen würde. :nein:

Am Dienstag bekommt er seine jährliche Impfung und Wurmkur.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Zurück zu Ernährung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron