Alles zu anderen Haustieren

Moderator: Moderatoren

Mal wieder das Thema Meerschweine...

Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon Chaosqueenie am Mi 28. Jul 2010, 10:09

...GsD diesmal nicht eines von meinen, sondern die meiner Eltern.

Meine Eltern haben nämlich wegen 2 ihrer Schweine von Mitte Juni bis jetzt 1.100 € bei den Ärzten zweier Tierkliniken gelassen und ich find, inzwischen nimmt das bedenkliche Ausmaße an.

Die ersten 400 € wurden fällig, da die herzkranke Wiltrud, wenn meine Eltern in Urlaub sind, immer in der Klinik gepflegt werden muss. Sie braucht ja Herzmedikamente, die muss sie teilweise zu Uhrzeiten bekommen, an denen ich im Büro bin und es einfach nicht machen kann.

Dann kam sie nach dem Urlaub meiner Eltern wieder heim, nahm auf einmal rapide ab, futterte kaum mehr - wieder eine Woche stationär ab in die Klinik - Diagnose: nix gefunden, alles ok - aber 300 € Kosten. Meine Mutter füttert sie jetzt 3 mal am Tag mit Päppelbrei... keine Ahnung, was das werden soll.

Die nächste war letzte Woche Henriette, die fraß auch nix mehr, kam in eine andere Tierklinik. Riesen-Diagnostik, u.a. Ultraschall vom Bauchraum, Röntgen der Zähne, Zahnkontrolle unter Vollnarkose, dann die Diagnose: Infekt, eine Woche stationär - Rechnung: 400 €.

Ich find eigentlich, dass das allmählich absurd wird.
Mein Vater (dessen Rente ist das ja, die in die Kliniken getragen wird, meine Mutter hat ja keine eigene Rente) sieht es inzwischen nicht mehr ein und hat schon angedeutet, dass beim nächsten Mal ein Einschläfern erwogen werden soll.

Wie seht Ihr das? Wann wäre bei Euch bei einem Kleintier die Grenze an Kosten erreicht?
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon maunzerle am Mi 28. Jul 2010, 12:30

Schwierige sache meine meinung ist ja wenn man ein Tier hat dann mit all den kosten die es verursacht. :ja:

Wobei mein persönliches Portemoney spätestens beim zweiten besuch beendet wäre und ich alles andere an behandlung hätte ablehenen müssen :cat-sad:

Die relation von wert darf man meiner meinung nach nicht sehen ok für 25 -35 euro bekommt man ein neues bei welke aber danach darf man nicht gehen. Wenn man je nach wert der tiere sie behandeln würd :cat-sick:
Für mich persönlich wär das limit erreicht und ich kann deinen Vater ein stück weit verstehen er steht warscheimlich auch nicht so dahinter, tun die männer ja des öfteren nicht :cat-peace: :cat-peace: )
Lg Christina
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon uschi am Mi 28. Jul 2010, 12:58

Also ich glaube, dass man da nicht so pauschal urteilen kann, wenn man sein Tier liebt, nimmt man halt diese Beträge in Kauf. Meine Kater sind auch nicht die Gesundesten, ich könnte sie mitlerweile in dreimal in Platin aufgießen, aber deshalb denke ich doch nicht an einschläfern.
Deine Mutter liebt die Meeries, also ist sie bereit die Konsequenzen, sprich Kosten, zu ziehen. Ich würde im gleichen Fall auch nicht an`s einschläfern denken.

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:
uschi
 

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon Chaosqueenie am Mi 28. Jul 2010, 13:05

Nur, dass meine Eltern schon langsam mal schauen müssen...

Mein Vater ist ja in der sog. "Altersteilzeit" und bekommt derzeit nur einen bestimmten Prozentsatz seiner späteren Pension, davon leben sie zu zweit, müssen ein Haus und das Auto unterhalten und haben noch 2 Hunde... "koste es was es wolle" um jeden Preis ist einfach nicht immer drin.
:cat-noidea:

Zumal im Winter auch beide Hunde gekränkelt haben, Lissy hatte eine Zahnsanierung und Raja erst eine "Plasma-Behandlung" (sauteuer und sinnlos) und dann eine OP.
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon Samuja am Mi 28. Jul 2010, 13:11

Es sind heftige Kosten und zuallererst würde ich malschauen, ob all diese Diagnostik notwendig ist. Was haben die Schweine, was ist die Diagnose, wird anständig behandelt? Oder wird mehr gemacht, als es müsste?
Sich selber viel informieren und wissen was angebracht ist, und was nicht: das spart Kosten.
Ein Tier weil es "zu teuer" wird einfach einschläfern, würd ich auch nicht machen. Das darf ein TA auch gar nicht. Die Tötung von Wirbeltieren ist nur dann gestattet, wenn sie nicht mehr lebensfähig ist. Ein guter TA hält sich daran! (Ansonstn macht er sich strafbar.)

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon uschi am Do 29. Jul 2010, 11:42

Wie gesagt Anita, diese Frage würde sich mir gar nicht stellen und Deiner Mutter bestimmt auch nicht, die Tiere sind nun mal da.

Was würdest Du im gleichen Fall machen, wenn Deine Katzen laufend krank wären?

LG. Uschi :cat-stapf-rotw: :cat-stapf-rotw:
uschi
 

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon Christine1962 am Do 29. Jul 2010, 12:16

Ich schliese mich Uschi an,und sage man muß es auch mit seinem Gewissen vereinbaren können :ja:
Und wenn deine Mam die Tiere liebt,kann sie das bestimmt nicht :nein:
GUTE BESSERUNG,den kleinen Schweinchen :streicheln:
LG Christine und Sammy
Benutzeravatar
Christine1962
Very Important Cat
 
Beiträge: 5046
Registriert: 16.10.2008
Alter: 55 Weiblich
Wohnort: Groitzsch

Re: Mal wieder das Thema Meerschweine...

Beitragvon Kiki. am Do 29. Jul 2010, 12:22

Ich würde erst mal eine Art "Bestandsaufnahme" machen. Ich hab noch nie gehört, das Meerschweinchen so oft krank sind.
Kann es vielleicht sein das es an der Haltung liegt. Jetzt nicht falsch verstehen, aber ich meine das sie überbetüdelt werden.
Ist ja bei Kindern auch so, wenn die von allem und jedem Schmutz etc fern gehalten werden, sind sie immer kränklich.
Meine Tochter hat auch 3 Meeris, die wohnen jetzt seit ca 4 Jahren bei uns und wir mußten bisher einmal zum TA wegen Hautmilben....
LG von Christiane mit Mimi, Kimba, Athos, Pépe, Udo und Tim
-
Meine Katzenengel
Frodo 22.12.2011
Mateo 02.03.2012


7698
7698

Katzen sind wie Kartoffelchips, es ist schwer nur einen zu haben...
Benutzeravatar
Kiki.
Very Important Cat
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.12.2008
Alter: 47 Weiblich
Wohnort: Dortmund

Zurück zu Hund, Maus, Vogel, Fisch und Co.



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron