Fragen zu Geburt und Aufzucht von kleinen Notfellchen.
Wir unterstützen keine bewusst geplanten Würfe und Zuchten dem Tierschutz zuliebe.

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln für diese Kategorie
Diese Kategorie ist ausschließlich für Notfallkätzchen gedacht.
Wir unterstützen keine bewusst geplanten Würfe und Zuchten dem Tierschutz zuliebe.

Ist es schon soweit?

Re: Ist es schon soweit?

Beitragvon Mutzie am Mo 8. Nov 2010, 23:12

Ich schließe mich allen an, die auf deine Frage eine vernünftige Antwort gegeben haben. Es ist schon so, dass die TH hier in D voll sind, dass aber andersrum auch weil viele unkastrierte Streunerkatzen (das sind ausgesetzte Tiere oder welche die sich danach noch wild vermehrt haben) draussen rum laufen, ums überleben kämpfen, grad jetzt im Winter und mehrmals im Jahr in Verstecken wieder Junge in die Welt setzten. Und so fängt alles wieder von vorn an....
Katzen oder Kätzchen die gefunden werden, lehnen die meisten TH schon ab, weil sie kein Platz mehr haben. Das ist die Realität!

Und nun zu deiner Frage, mir selbst lief 2006 eine Streunerkatze zu, sie war total scheu und wurde irgendwann schwanger und war da auch plötzlich zahm. Zwei Tage später gebahr sie ihre Jungen. Mach ihr ein schönes Wurfplätzchen zurecht und warte ab. Die Tragzeit beträgt, glaube ich 65 -67 Tage. Sollte es dadrüber sein, oder deine Katze anfangen zu stinken-dass erlebte eine Kollegin vor vielen Jahren :cat-cry: -da waren ihre Katzen im Mutterlaib leider schon tot, umgehend zum TA!!!!

Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Zeit mit Mutter und den Kitten. vergiß bitte nicht, sie danach kastrieren zu lassen, ich tats als die Jungen das erste Mal zum Impfen mussten. Da waren die Kleinen ca. 8 Wochen alt und schon fast von der Muttermilch entwöhnt. Auch das ist wichtig, damit die Kleinen keine schlimmen ansteckenden Krankheiten, wie Katzenschnupfen, Leukose und Tollwut bekommen....

Achja, auch mein Nachbar hatte mal eine alte, ziemlich zickige Katze, der er anfangs, weil sie so bissig war und sie sich so heftig wehrte, mit Antibabypillen versorgt. Irgendwann schaffte er es doch, sie einzufangen und trotz der ABP, war sie wieder schwanger!!! Sie wurde sofort kastriert (die Föten waren zum Glück noch sehr winzig).
Das Einzige was wirklich, gegen unerwünschten Katzennachwuchs hilft, ist die Kastration. Das sollte nicht nur bei Draussenkatzen passieren, sondern auch bei Wohnungskatzen. Denn auch diese können einem plötzlich entwischen.

LG
Kerstin
Bild
Benutzeravatar
Mutzie
Katzenguru
 
Beiträge: 938
Registriert: 19.05.2007
Alter: 49 Weiblich
Wohnort: Bad Freienwalde

Re: Ist es schon soweit?

Beitragvon vincent am Di 9. Nov 2010, 00:32

Wenn die Katze geworfen hat, sollten die Jungen mindestens 12 Wochen bei
der Mutter bleiben. Sie müssen viel von ihr lernen. Andernfalls kann es zu
Störungen im Sozialverhalten führen.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum
Vorherige

Zurück zu Trächtigkeit und Aufzucht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron