Fragen zu Geburt und Aufzucht von kleinen Notfellchen.
Wir unterstützen keine bewusst geplanten Würfe und Zuchten dem Tierschutz zuliebe.

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln für diese Kategorie
Diese Kategorie ist ausschließlich für Notfallkätzchen gedacht.
Wir unterstützen keine bewusst geplanten Würfe und Zuchten dem Tierschutz zuliebe.

Habe Angst das Meine Katzen Drausen wirft!!!

Habe Angst das Meine Katzen Drausen wirft!!!

Beitragvon Leila am Do 3. Apr 2008, 22:16

Hallo alle zusammen

ich wollte euch mal was fragen die Katze meiner "schwiegermama" ist trächtig, :cat-top: aber ich mache mir sorgen, ich habe Angst das Sie die Jungen drausen zur welt bringt. :cat-sad:
Kann ich etwas dagegen tun? Denn draußen ist es Nachts noch sehr kalt und wir wissen auch nicht wie weit sie ist.
Und was ist wenn die Geburt beginnnt und etwas schief läuft bitte helft mir ich mache mich schon ganz verrückt vor sorgen. :cat-phycho:
Leila
 

Beitragvon vincent am Do 3. Apr 2008, 23:57

Wenn sie drinnen ein ruhiges, warmes Plätzchen
hat, wird sie bestimmt nicht draußen werfen.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Beitragvon maunzerle am Fr 4. Apr 2008, 09:32

Hallo, denke auch mal wenn sie es zuhause warm und ruhig hat wird sie auch zuhause werfen. Aber warum ist sie denn nicht kastriert ? Gerade als freigänger ist das für mich persönlich ein muß, allein schon der gesundheit der Katze zuliebe. Ich hoffe für dich das alles gut wird und das sie alle ein schönes zuhause finden.
Lg Christina :cat7:
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Beitragvon Leila am So 6. Apr 2008, 17:25

Ich hoffe auch das sie drinnen wirft den ich habe ihr an ihren Lieblingstellen einen großen Karton gestellt und oben abgedeckt und vorne etwas rausgeschnitten.
die Katze ist nicht kastriert weil wir Junge wollten!!!
Und ja die kleinen sind jetzt schon alle weg!
Leila
 

Re: Habe Angst das Meine Katzen Drausen wirft!!!

Beitragvon AngelXY am So 6. Apr 2008, 17:38

Leila hat geschrieben:
Und was ist wenn die Geburt beginnnt und etwas schief läuft bitte helft mir ich mache mich schon ganz verrückt vor sorgen. :cat-phycho:


Das hätte man sich vielleicht mal früher überlegen sollen - nämlich bevor man sagt, dass man seine Katze nicht kastrieren lässt, weil man junge Katzen haben will. :wand:

Wieso habt Ihr Euch da nicht schon mal im Vorwege Gedanken drüber gemacht?

Und dass die Kleinen alle schon vermittelt sind, macht diese Gedankenlosigkeit nicht besser! Die Tierheime sind nämlich voll mit Katzen - auch mit Kitten! Da müssen nicht noch zusätzlich welche produziert werden.

Wir können Dir leider nicht im Vorwege helfen, denn keiner kann im voraus ahnen, was passieren wird. Wenn bei der Geburt etwas schief laufen sollte, kann wohl eh nur ein Tierarzt helfend eingreifen.

Ansonsten findest Du hier diverse Threads zum Thema Geburt.

Viele Grüße

AngelXY
AngelXY
 

Beitragvon Samuja am So 6. Apr 2008, 19:50

Hey
Ich kann Angel XY in allen Punkten nur zustimmen.

Nun ist es aber zu spät. Daher:
Wie alt ist die Katze? Ihr wisst, dass grade erstgebährende ihre Kinder manchmal nciht annehmen? Überlegt Euch, was ihr tut, wenn das der Fall ist.
Wenn ihr so unerfahren seit solltet ihr auch mit einem TA sprechen, der Euch seine Handynr gibt, den ihr im Falle von Problemen anrufen könnt und der Notdienstmäßig vorbei kommt.
Wisst ihr, wer die Katze gedeckt hat? Also welcher Kater? War er gesund? Denn sonst kann er Eure Katze mit einigen Krankheiten angesteckt haben. Dann müsst ihr die Mutterkatze gut beobachten und sehen, ob da alles glatt geht.

Ich weiß, mein Eintrag klingt so, als wollte ich Euch drauf hinweisen, dass ihr Euch nicht genug GEdanken gemacht habt - will ich auch! Ich sehe täglich, was mit Katzen aus "Privatzuchten" passiert. Das macht mich bei dem Thema äußerst untolerant.
Sucht Euch einen guten TA...das ist der einzige rat, den ich geben kann! Und lasst die Katze kastrieren.

LG Samuja
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Beitragvon ninchen am Di 8. Apr 2008, 14:19

Hi
ich wollte auch noch einmal auf den Zusatz dieser Kategorie verweisen:

Tipps und Hilfe bei Fragen zu Geburt und Aufzucht von kleinen Notfellchen. Wir unterstützen keine bewusst geplanten Würfe und Zuchten dem Tierschutz zuliebe

Sollte es Probleme geben helfen wir natürlich weiter, da die Katze ja schon trächtig ist :cat-sad: . Bloß sollte man sich, bevor man seine Katze decken lässt, erst einmal Gedanken über die Kitten machen oder es am besten bleiben lassen, Katzen zu züchten :evil:
lg nina
Benutzeravatar
ninchen
Quasselkatze
 
Beiträge: 119
Registriert: 01.09.2007
Alter: 24 Weiblich

Beitragvon samtpfoetchen am Di 8. Apr 2008, 14:29

Danke Nina für den Hinweis.

Hab den Text jetzt auch noch mal zusätzlich in rot hervorgehoben, damit den auch wirklich jeder liest.

Schön wärs nur auch, wenn die Leute den Hinweis vorher wahrnehmen würden, bevor mal wieder eine Katze für den Willen ihres Menschen Junge kriegen muss.

LG Netty
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 37 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Beitragvon Gisela am Do 10. Apr 2008, 12:26

ja, stehe ich auch voll dahinter.

Nur was ist zu tun in folgendem Fall:

Einem Bekannten lief eine Katze zu. Es stellte sich schnell heraus, dass sie trächtig ist. Weiter stellte sich heraus, dass sie von einem Nachbarn stammt, der sie rausgeschmissen hat, weil sie angeblich seine Kinder gebissen hat.

(Alleine das ist eine Unverschämtheit, weil jeder weiß, dass Katzen für kleine Kinder nicht geeignet sind, bzw. umgekehrt, weil eben die ganz kleinen Kinder viel zu tollpatschig an die Katze rangehen und dann natürlich gekratzt oder gebissen werden)

So und diese Katze hat der Bekannt dann eben aufgenommen, die Jungen wird sie bekommen. Was er mit ihnen macht, er wird sie auf jeden Fall nicht töten oder sonstwie was tun, ist noch unklar, vermutlich versuchen sie Leuten anzubieteten...tja..
Aber ich sagte ihm, dass er unbedingt die Mutterkatze kastrieren lassen muss, wenn die Kleinen da sind, bzw. die Säugezeit vorbei ist.

Wegen der Kosten habe ich ihm geraten, sich mal an den Tierschutz zu wenden, weil er finanziell das nicht leisten kann.

Das ist natürlich eine Riesensauerei, erstensmal eine Katze zu halten und sie nicht kastrieren zu lassen, und wenn sie dann trächtig ist, rauszuschmeißen.
Ich bin der Meinung, dass das bestraft werden müsste, und diesem Barbar auf jeden Fall die Folgekosten in Rechnung gestellt werden müssten.....
Lieben Gruß
Gisela
Gisela
Quasselkatze
 
Beiträge: 182
Registriert: 27.03.2005
Nicht angegeben
Wohnort: Südpfalz

Beitragvon Mephisto am Do 10. Apr 2008, 15:29

Katzen sind für kleine Kinder ungeeignet??? :cat-confused: :cat-confused: :cat-confused:

Öhm, ne, kann ich nicht bestätigen....m.E. hängt das davon ab, wie die Eltern damit umgehen. Das wächst aber auch mit der Zeit. Ich bin auch mit zwei Katzen aufgewachsen und bin weder gekratzt noch gebissen worden, hab aber auch seeehnr früh Respekt gegenüber meinen Mitlebewesen erlernt und beigebracht bekommen, dass man ein Tier nciht zu ärgern oder zu quälen hat, weswegen schon allein deswegen meine Katzen niemals Grund hatten mir etwas zu tun.

Gerade Katzen sind doch für Kinder geeignet und auch für Tieranfänger. Es sind die unkompliziertesten Haustiere überhaupt. Ein Hase oder Hamster ist schwerer zu handlen und zb für Kinder eher ungeeignet.

Sorry, aber da musste ich jetzt mal widersprechen.
:pfote: Liebe Grüße von Bine & den Fellis :pfote:

3208
3208
Benutzeravatar
Mephisto
Co-Admin
 
Beiträge: 5723
Registriert: 15.10.2004
Alter: 35 Weiblich
Wohnort: bei Düsseldorf/NRW
Nächste

Zurück zu Trächtigkeit und Aufzucht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron