Trauer um die geliebte Katze

Moderator: Moderatoren

und was mach ich jetzt Kater weg

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon vincent am Di 18. Mai 2010, 23:16

Es ist wirklich schlecht, daß Maunzi den Urlaub allein ist. Aber seid ncht
so streng auch Dosis sind mal urlaubsreif.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon samtpfoetchen am Mi 19. Mai 2010, 00:11

Den Urlaub absagen würde ich jetzt auch nicht, aber eine bessere Lösung für meine Katze suchen.
Und da gibts eben genug Möglichkeiten, wie ja hier auch vorgeschlagen wurden, wenn man eben will.
Ich verstehe mittlerweile auch einiges nicht mehr. Warum kann deine Mutter denn nicht wenigstens einmal pro Tag vorbeischauen, das kann ja jetzt nichts mit ihrem Hund zu tun haben.

Und für die Zeit nach dem Urlaub würde ich wirklich ein neues Zuhause für ihn suchen. Ist im Sinne des Tieres sicher das beste. Bitte nimm dir das zu Herzen.
Wie gesagt du wolltest die Katzen doch eh schon mal vermitteln. Jetzt halte auch ich es wirklich für das beste.

Herr Frodo hat geschrieben:Ps. Wie schön, dass es noch Mietergemeinschaften gibt, in denen sich gegenseitig geholfen wird..
traurig, wenn einer den andern im Haus nicht kennt..da könnte ein Mensch umfallen und in der Wohnung vor sich hin sterben, weil sich niemand von den Nachbarn wundert ihn tagelang nicht zu sehen..schlimm. :cat-sad:

Ute geht mir auch so, ich finds traurig bis erschrekend wie das andereorts wohl eben scheibar sein muss. Zumal man ganz ehrlich sagen muss dazu gehörn eben auch immer beide Seiten. Wenn man selber die Grundeinstellung hat, dass alle anderen ja nur böse und nicht vertrauenswürdig sind, dann können die ja auch schlecht einem eine bessere Chance geben.

Aber zum Glück gibts auch ganz andere Nachbarschaften, wo jeder selbstverständlich dem anderen hilft. So ists bei uns z.B..

Christina, ich hoffe immernoch dass deine Reaktionen hier, die uns alle doch sehr bestürzt haben allein durch deinen Verlust zustande gekommen sind, und du nicht wirklich so herzlos denkst.
Bin irgendwie immernoch geschockt über die Aussage, dass es doch besser nach Pfingsten hätte passieren sollen. :cat-cry:
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon Herr Frodo am Mi 19. Mai 2010, 07:55

samtpfoetchen hat geschrieben:Ute geht mir auch so, ich finds traurig bis erschrekend wie das andereorts wohl eben scheibar sein muss. Zumal man ganz ehrlich sagen muss dazu gehörn eben auch immer beide Seiten. Wenn man selber die Grundeinstellung hat, dass alle anderen ja nur böse und nicht vertrauenswürdig sind, dann können die ja auch schlecht einem eine bessere Chance geben.


Eigentlich ist es ja sehr traurig, dass wir hier im Abschiedsthread, überhaupt über sowas schreiben, aber wie werden denn Kinder, mit so einer negativen Einstellung, Mitmenschen gegenüber aufwachsen?
Und wie empfinden die, wenn sie mitkriegen, erklärt kriegen, das Kätzchen ist so furchtbar zu Tode gekommen, das Andere bleibt nun allein zurück, aber wir gehen zur Tagesordnung über und fahren weg, ohne uns sicher zu sein, dass es richtig versorgt ist. :cat-noidea: Sicher ist es blöde einen Kurzurlaub so kurzfristig abzusagen, aber meine mit Mühe so nicht ausreichend versorgte Katze, die gerade erst ihren guten Freund verloren hat, wäre es mir wert. Ich mag dumm sein, :cat-wiedumm:oder überheblich, aber ich würde verzichten..und ich glaube sogar, selbst Kinder würden das, wenn man es ihnen kindgerecht erklärt verstehen. Ich schreibe das nicht einfach nur auf, :nein: wir waren mal schon ein paar Tage in Dänemark angekommen und da rief meine Schwiegermutter an, sie hätte sich das Knie verletzt und könne nicht kommen um die Katzen zu versorgen.. Ok. meine Kinder waren schon größer, aber gerade deshalb wars nicht leichter für sie, die Koffer zu packen, und wieder nach Hause zu fahren. Dennoch kam kein böses Wort, oder ein Wort der Entäuschung über ihre Lippen, obwohl die Ferien "versaut" waren..sie verstanden einfach die Situation,vielleicht auch, weil wir alle traurig waren.. Kinder, sind sehr feinfühlige Wesen, sie verstehen mehr als wir denken..und sie SEHEN und "registrieren" auch mehr als wir denken, wenn wir ihnen nämlich jeden Tag vorleben...auch kleine Kinder können das schon recht gut..

Mag sein dass ich übertreibe, wenn ich mein " verwitwetes" Katerchen nicht so lange allein lassen könnte ich weiss nicht, :cat-noidea: ich bin vielleicht doch recht übersensibel.. :oops: ich möchte hier auch bitte niemanden angreifen, oder irgendwas bewerten :nein: es ist nur meine Einstellung.
LG. Ute
Herr Frodo
 

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon maunzerle am Mi 19. Mai 2010, 08:31

Herr Frodo hat geschrieben:
Eigentlich ist es ja sehr traurig, dass wir hier im Abschiedsthread, überhaupt über sowas schreiben, aber wie werden denn Kinder, mit so einer negativen Einstellung, Mitmenschen gegenüber aufwachsen?
Und wie empfinden die, wenn sie mitkriegen, erklärt kriegen, das Kätzchen ist so furchtbar zu Tode gekommen, das Andere bleibt nun allein zurück, aber wir gehen zur Tagesordnung über und fahren weg, ohne uns sicher zu sein, dass es richtig versorgt ist. :cat-noidea: Sicher ist es blöde einen Kurzurlaub so kurzfristig abzusagen, aber meine mit Mühe so nicht ausreichend versorgte Katze, die gerade erst ihren guten Freund verloren hat, wäre es mir wert.

Mag sein dass ich übertreibe, wenn ich mein " verwitwetes" Katerchen nicht so lange allein lassen könnte ich weiss nicht, :cat-noidea: ich bin vielleicht doch recht übersensibel.. :oops: ich möchte hier auch bitte niemanden angreifen, oder irgendwas bewerten :nein: es ist nur meine Meinung.
LG. Ute



Ich habe hier mit keinem wort geschrieben das ich das meinen kindern beibringe ganz sicher nicht Ich ind es schon schwer genug so zu leben. Auch wenn es eigendlich niemanden angeht aber Meibne Oma leidet unter eine aht "verfolgungswahn" sie denkt alle reden über sie jeder spioniert sie aus, wenn es schellt wird die tür nicht geöffnet es steht bestimmt ein verbracher davor und auch das man keine fremden in die wohnung läßt meine Mutter durfte als kind (genauso wie ihre geschwister) nie Freunde mitbringen. Es hat über zwei jahre gedauert bis mein Mann mal in ihre Wohnung konnte.
So zur vorgeschichte Leider war meine mama damals gezwungen mich tagsüber dort zu lasen weil sie arbeitn mußte bzw ihre ausbildung beeenden ...... so und das hat o gravierend auf mich abgefärbt ich hab als kind fast nie jemanden mitgebracht obwohl meine mama ganz anders ist. Meinen kindern leb ich das nicht vor es hat sich schon gut gebessert sie können kinder mitbringen und ich öffne auch wenn es schellt aber mein mißtrauen gegenüber fremden kann ich leider nicht ablegen. So schwer mir das fällt :cat-blush: Ich war schon mal in behandlung des wegen :cat-shy: :cat-shy: dann ging es bis ich mal son Türverkäufer hatte der den fuß in die Tür stellte und sich so zutritt verschaffte und als kurz danach mein Auto geklaut wurde wars vorbei. Ich kann da nicht über meinen schatten so doof sich das jetzt anhöhren mag. Aber ich bin nicht Herzlos und gemein das will ich mir nicht unterstellen lasen.

Und das ich schon so kurz nach paulchens tragischen unfall :cry4: sowas schreibe hängt damit zusammen das ich mir gedanken um ihn mach wie ich es ihm recht machen kann auch wenn es sich nicht danach anhöhrt :tschuldigung: Auf der einen seite will ich nicht fahren und das erste was ich sagte als ich wußte das Paul nicht mehr da ist :traurig1: war wir fahren nicht.
Leider bin ich hier nicht di einzige und bei meine Mann haben Tiere nicht so einen hohen "stellenwert" (auch wenn es sich schon wieder doof anhöhrt) wie bei mir. Auf der anderen seite so richtig Urlaub haben wir noch nie gemact wenn sind wir nur zu einer freundin in den Hunsrück gefahren. Wir sind jetzt 10 Jahre zusammen und das wird unser erster Urlaub allein (wenn auch mit kids ) Aßer zu freunden waren wir noch nie weg und ja verdammt wir freuen uns alle drauf auch wenn es herzlos klingt.
Meine idee nicht zu fahren kam bei keinem gut an Die kids wollen dem Paulchen was für die grabgestaltung mitbringen (muscheln...) und deswegen verstehen sie nicht das man nicht fahren könnt sie meinen Oma kommt ja zum füttern.
halt evtl erst sonntag sie versucht es halt noch mindestens ein anderes mal aber sie kann es nicht versprechen sie versucht noch am smstag zu kommen und dann wär ja jeden tag einer da Freitag morgen wir , samstag evtl mama , sonntag Mama aufjedenfall und am Montag komm ich ja wieder ....

Ich mach mir gedanken ne ende wie ich s ihm recht machen kann, hab halt leider die "schei :cat-censored: macke" das ichnicht mit fremden kann.....
Lg Christina
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon Chaosqueenie am Mi 19. Mai 2010, 09:07

Herr Frodo hat geschrieben:aber wir gehen zur Tagesordnung über und fahren weg, ohne uns sicher zu sein, dass es richtig versorgt ist. :cat-noidea: Sicher ist es blöde einen Kurzurlaub so kurzfristig abzusagen, aber meine mit Mühe so nicht ausreichend versorgte Katze, die gerade erst ihren guten Freund verloren hat, wäre es mir wert. Ich mag dumm sein, :cat-wiedumm:oder überheblich, aber ich würde verzichten...


*unterschreib*

Ich würde auch verzichten!!!!

Ehrlich gesagt, ich könnte keine einzige Minute genießen, wenn ich wüsste, dass der arme Kerl allein zu Hause sitzt, trauert und nur gerade-so versorgt wird. :nein:
LG Anita und die Pelzgötter Garfield, Snøti, Peachy & Leo

Auf kleinen Pfoten läuft ein Stück vom Leben mit uns durch die Zeit. (G. Kunert)

5247
5247
Benutzeravatar
Chaosqueenie
Very Important Cat
 
Beiträge: 3231
Registriert: 01.09.2007
Alter: 44 Weiblich
Wohnort: Oberhessische Pampa

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon Samuja am Mi 19. Mai 2010, 10:01

Irgendwie muss ich doch mal Luft machen:
BITTE, ihr Lieben, lasst Christina in Ruhe!! Wenn ich schon höre "ich würde nciht fahren"... ihr habt ganz andere Situationen! Was ihr genau an ihrere Stelle (vor allem mit den kleinen Kindern!!) tun WÜRDET das wisst ihr doch gar nicht!!
Es ist immer verdammt leicht, von außen zu beurteilen, wenn man selber nicht da drin steckt!
So weise Ratschläge helfen ihr nicht weiter!
Und ich meine mal gelesen zu haben dass bei ihr das Geld auch nciht so locker sitzt. Da würde ich mir (auch wegen der Kinder) bestimmt auch 10x überlegen, das abzusagen.

Bitte,liebe Christina: Überwinde Deine Angst!!! Hast Du keine Nachbarstochter? Irgendwen?
Oder sag uns: Wo wohnst Du?? Wohnen wir vielleicht in der Nähe? (also einer von uns?) Und kann sich kümmern, kann der Kater zu einem von uns?
Werde aktiv! Auch wenns Kurzfristig ist! Ruf in allen Tierheimen Deiner Umgebung an. Schildere die Sitiation!
Ich kann nciht glauben, dass die nichts machen würden. (UNd jedes "Pisskaff" hat doch derweil Tierheime)
Nimm alle noch so entfernt scheinenden Möglichkeiten wahr! Es kann eine dabei sein, die nützlich ist!
Lass das Telefon Deinen besten Freund werden und frag alle Welt um Hilfe. Nur so kann Dir geholfen werden!

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon maunzerle am Mi 19. Mai 2010, 10:27

Also ich hab mal rumtelefoniert und nach dem zigsten mal (versuch es ja schon seit tagen) mal meinen bruder erreicht der ist immer soviel am arbeiten und nimmt jede überstd mit ( hat ja noch keine fam) da hab ich das auch gemacht,

jetzt ist halt sicher das wenn mama es nicht schafft kommt er Samstag und versorgt das katerchen somit ist jeden tag jemand da wenn auch nicht so unbedingt ideal :cat-noidea: s ist nicht so als würd ich mich nicht kümmern :tschuldigung: falls es manchmal so rüberkommt.

Meine Angst überwinden kannich nicht noch nicht :traurig1:

Im TH Hab ich angerufen gehabt weils halt günstiger als eine pension ist aber die würden ihm auch nur Futter reinstellen und ihn sich selbst überlassen so hat es mir die dame am tele Gestern mitgeteilt Sie meint da könnt ich ihn genauso zu haus lassen, als ich ihr mein anliegen erzält hab. Sie meinte wortwörtlich zu mir" er wird in den tagen schon nicht kripieren ich solle mich nicht so anstellen"
Toll und das von einer "tierschützerin"

Eine pension hatte ich noch angerufen die würd ihn auch allein lassen uin einem raum und dafür noch 35 euro pro tag nehmen das Th war auch nicht günstiger .

Ich hab leider kein geld zur verfügung wir haben jetzt 8 monate fürn WE urlaub gespart
Danke samuja das du mich nicht sofort verteufelst
Mein sparkonto für die tiere wär dann komplett leer und er dürfte in nächster zeit nicht krank werden :cry4:
Ich weiß höhrt sich alles doof an aber ich denke wenn er jeden tag frisch futter bekommt und ein paar streicheleinheiten ist es das beste was ich lösen kann. Jeder andere würd ja auch nur zum füttern kommen oder max auf eine Kaffee länge bleiben und nicht ganze nachmittage bei mir verbringen :cat-noidea: Ich bin jetzt fast froh das jeden tag jemand kommt :schweiss: Unsere abreisezeit hab ich um zwei std nach hinten legen können evtl wird noch mehr draus .
Lg Christina
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon Herr Frodo am Mi 19. Mai 2010, 10:40

Aber Sam, ich hab doch Christina nicht angegriffen. :cat-sad: .oder nicht in Ruhe gelassen, den Schuh zieh ich mir nicht an. Sie selbst schreibt, das nix möglich ist, keiner Zeit hat, keine Tierpension das Katerchen nimmt, weil es nicht durchgeimpft ist und dass ihre Mutter eben auch anders nicht kann als einmal kommen. Sie selbst schreibt, sie vertraut niemandem, der fremd ist.. und bis Freitag ist es ja auch nicht mehr so lange hin, also da noch soviel organisieren, wird knapp. Schön wenn jemand von Uns in ihrer Nähe wohnen würde, ich würde kommen, wenn ichs wär. :ja: Und natürlich kann ich sagen, dass ich in einer ähnlichen Situation, keine Lust auf Urlaub mehr gehabt hätte..warum kann ich das nicht so schreiben?
Natürlich, absagen ist blöd, das streite ich doch garnicht ab, obwohl ich behaupte, sei nicht böse, Christinas Kinder sind noch klein, denen könnte man auch erzählen, Steine sind toll für die Grabgestaltung von Paulchen..dann würden sie mit Leidenschaft draussen Steine mit Mama suchen und ranschleppen..Sicherlich ist ein Urlaub, ob kurz oder länger, auch eine Geldfrage, aber auch wenn das nun wieder blöde ist, wenn ich Tiere hab und wegfahren will, sollte die Versorgung schon geklärt sein.. rechtzeitig bevor ich fahre..und notfalls muss ich auch die Impfung mal erneuern lassen, damit ein Aufenthalt in der Pension möglich ist, wenn keiner zum Füttern kommen kann.
Aber, was ich nicht möchte, ist Christina angreifen, absolut nicht..und sollte ich das getan haben Christina, dann entschuldige ich mich hiermit dafür.. :tschuldigung:
Hoffentlich findest du noch eine Möglichkeit. PS.
Die Du ja Deinem letzten Post nach wie ich gerade lese ,gefunden hast. :ja:

LG. Ute :cat-wave:
Zuletzt geändert von Herr Frodo am Mi 19. Mai 2010, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Herr Frodo
 

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon maunzerle am Mi 19. Mai 2010, 10:53

Hey ich bin keinem Böse sondern ich mag ehrliche meinungen auch wenn sie mir nicht immer schmecken :cat-peace: Ich bin auch ehrlich auich wenn ich mal wirres zeug schreibe.......

@herr frodo : es war alles geklärt mal eine nacht und evtl einen tag allein zu sein für zwei katzen ist doch nicht das problem :cat-noidea: spätestens sonntag früh wär ja auf jedenfall jemand gekommen und jetzt kommt zusätzlich samstag aufjedenfall jemand. schließlich waren sie ja eigendlich nicht allein also hab ich vorher darin kein problem gesehen Tut mir leid. Ich dachte wenn sie zusammen sind und ausreichend futter und wasser haben kommen sie ausnahmsweise mal allein zurecht :cat-noidea:


Das das schreckliche ereignis passiert :cat-cry: konnte ich beim reiseplanen ja nicht ahnen :cat-noidea: :cat-peace: Jetzt versuch ich es halbwegs zu regeln wenn ich jetzt anrufe und zur pension sag ich komm nicht bekomm ich ja das geld nicht voll wieder höhrt sich vielleicht hart an aber das kann ich mir nicht leisten Geld so wegzutun :cat-peace: sorry wenns hart klingt mir fällt keine andere beschreibung ein Er bekommt jetzt täglich frisch futter mehr würde auch keine Pension machen Zumal sie ihn ja eh isolieren würden wegen Impfmangel :cat-cry:
Lg Christina
maunzerle
Katzenguru
 
Beiträge: 925
Registriert: 02.01.2008
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: dortmund

Re: und was mach ich jetzt Kater weg

Beitragvon Herr Frodo am Mi 19. Mai 2010, 11:02

Ist doch Ok. Christina! :ja:
Ich bin da halt ganz anders..ich würde lieber früher planen und ich würde auch darauf bestehen, dass jemand kommt, jeden Tag, auch wenn beide Katzen zusammen versorgt werden müssten..mir wäre einmal am Tag schon zu wenig, ich hatte mal eine Catsitterin, die kam morgens und abends, nur für ein Wochenende, von Freitag spät bis Sonntag spät. Jeder muss sehen wie er das empfindet .
Also, ich wünsche Dir trotz der dramatischen Ereignisse einen schönen Urlaub! :urlaub2:
Was mir noch einfällt, hätte mir die Frau aus dem Tierschutz so eine gemeine Antwort auf meine Bitte um Hilfe gegeben, hätte ich mich an den Vorstand des Vereins gewandt..das darf die nämlich so, nicht.

LG. Ute :cat-wave:
Herr Frodo
 
VorherigeNächste

Zurück zu Abschied



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron