Erfahrungsaustausch bei Verhaltensproblemen (Unsauberkeit, Aggressivität, Zusammenführung ...)

Moderator: Moderatoren

Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Ajoscha am Sa 29. Okt 2011, 14:55

Merke schon,es ist schwierig. Natürlich steht Achela im Vordergrund,es ist auch schwer darüber zu urteilen ob er jetzt noch seinen Bruder vermisst.
Würde ich merken das es ihm in der momentanen Situation nicht gut geht würde ich auch handeln.
Die letzten zwei Tage hat er sich auch wieder in "sein" Zimmer zurückgezogen.Das haben beide Kater immer dann gemacht wenn sie Ruhe vor uns haben wollten.
Habe auch das Gefühl das Achela es total genießt von uns so verwöhnt zu werden.Ich glaube er kommt jetzt gut klar.

Zum Thema "Partner", wenn ich jetzt ein zweites Tier dazu nehmen würde,dann würde es ein undurchbrechbarer Kreislauf werden.Ist Achela dann nicht mehr, müsste ich ein nächstes Tier aufnehmen usw.

Und das meinte ich mit -nicht falsch verstehen.
Sonja,Du machst Dich nicht unbeliebt.Jeder hat seine Einstellung zu bestimmten Dingen und so soll es auch sein. :ja:

LG Marlies
Ajoscha
 

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon samtpfoetchen am Sa 29. Okt 2011, 16:40

Ajoscha hat geschrieben:Zum Thema "Partner", wenn ich jetzt ein zweites Tier dazu nehmen würde,dann würde es ein undurchbrechbarer Kreislauf werden.Ist Achela dann nicht mehr, müsste ich ein nächstes Tier aufnehmen usw.

Bitte versteh mich nicht falsch aber das kling jetzt irgendwie so als ob du die Tiere als Pflicht / Last empfindest.
Möchtest du denn "danach" (was ja hoffentlich noch gaaaaaaaaaaaaaaaanz lange dauert) keine Katzen mehr haben?

Wie gesagt ich habs mehrmals erlebt zuletzt mit Moni, nach Feivels Tod hat sie nur noch in ihrer Mulde gelegen und war quasi wie abwesend, hat sich völlig zurückgezogen. Da haben wir mehr wegen ihr als für uns recht schnell nach einem neuen Kameraden (Balou) ausschau gehalten. Auch wenns ja dann nicht sofort liebe auf den ersten Blick war. 3 Tage brauchte Madam bis sie mit Schmollen fertig war, aber danach ist sie wieder zur alten Form aufgeblüht.
Daher lese ich deine Beschreibung der Situation eben auch etwas mit Bedenken gerade dieses zurückziehen auch vor den Menschen das kenne ich nur zu gut von trauernden Katzen.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Ajoscha am Sa 29. Okt 2011, 17:27

Also Achela ist munter,frisst gut,mal schläft er bei uns im Bett,kann "sagen es geht ihm gut.
Und er bekommt ja auch jedemenge Liebe und Aufmerksamkeit von uns.
Ajoscha und Achela haben die letzten Monate weniger gespielt und sich durch die Wohnung "gejagt".Sie sind Beide im Alter ruhiger geworden. Achela zieht sich ja in diesem Sinne nicht zurück,dies ist ein alltägliches "Ritual" bei beiden Katern,wenn sie mal ihre Ruhe wollen gehen sie ins andere Zimmer.

Es ist doch schwierig hier zu schreiben ohne das ich falsch verstanden werde.
Tiere zu haben bedeutet auch immer eine Verantwortung , Tag und Nacht zu haben.
Wir haben auf Reisen verzichtet und werden dies auch so lange tun bis Achela mal nicht mehr da ist(hoffe aber noch auf viele Jahre) :ja:
Weggeben in der Urlaubszeit würde ich meinen Kater nicht mehr,für mich ist das auch kein Urlaub weil ich immer unruhig wäre,wie geht es ihm.

Aber abwarten wie wir uns verhalten wenn es mal soweit ist.

Also bitte nicht "böse" sein oder falsch verstehen :cat-wink:
Vielleicht lassen wir dies Thema erstmal so stehen.
Ajoscha
 

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Samuja am So 30. Okt 2011, 17:50

Ajoscha, ich verstehe das total!!
Nach meinen 9en will cih erstmal auhc keine Katzen mehr.
Mir wird das hin und wieder wirklich zu viel. Nie Urlaub, nie "mal eben". Für jetzt ist das ok, aber nicht für immer.

Ich hatte das mit den Ratten ja auch.
Ich wolte keine Nager mehr halten und es ist besser, sich das klar zu machen, als sie "nebenher" zu halten.
Nur: als Fival gestorben war..hab ich Lily weggegeben.
So hart das klingt, aber um den Kreislauf zu brechen hab ich die "letzte Überlebende" zu Bekannten in ein Rudel gegeben.

Das wird für Dich jetzt was zum Schlucken sein...kann ich verstehen!
Aber wenn irgendwann einer meiner Katzen "über" ist, kann cih nur hoffen, dass es einer der Fregänger ist - die suchen sich einen Partner...und niht einer der Hauskatzen.
Dann müsste ich sie schweren Herzens abgeben.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Ajoscha am Di 1. Nov 2011, 11:31

Danke Sonja, ich glaube Du hast es verstanden wie ich das meine.
Es ist ja nun wirklich nicht bös gemeint. Momentan ist es ok so,wie es ist.

Für ein Tier muß der Mensch nunmal 100% da sein und nicht so nebenbei mal eben ein Tier "halten".
Und ich muß immer wieder sagen das ich Tiere absolut liebe,aber ich muß irgendwann auch mal an mich denken.

Schlucken" muß ich über deine Aussage nicht.Auch das kann ich verstehen.

Sei lieb gegrüßt von mir :cat-wave:
Ajoscha
 

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon samtpfoetchen am Di 1. Nov 2011, 20:12

Nun ja, ich habe da eben ein anderes Empfinden für mich ist ein Leben ohne Katzen einfach komplett unvorstellbar. Ich bin von Baby an mit Katzen aufgewachsen, die gehören also einfach zu meinem Leben dazu.

Urlaub kann man trotzdem machen, haben wir ja auch immer. Entweder verreisen nicht alle aus der Familie oder man lässt Nachbarn die paar Tage auf die Katzen aufpassen. Gerade bei Wohnungskatzen ist das ja alles sogar noch einfacher.
So empfinde ich persönlich jedenfalls die Tiere nicht als Belastung sondern als tagtägliche Bereicherung ohne die das Leben nur halb so lebenswert wäre.

Wie gesagt so empfindet das scheinbar jeder einfach anders.
Aus eben der Erfahrung heraus die man nunmal leider irgendwann machen muss kann ich nur sagen nicht hilft sowohl Katze als auch Mensch über Trauer hinweg als Ablenkung und neue Gesellschaft in pfotiger Form. Und gerade wenn man sich dann noch die vollen Tierschutzorgas anschaut hat man obendrein auch noch die Gewissheit was gutes getan zu haben.
Bild
Benutzeravatar
samtpfoetchen
Site Admin
 
Beiträge: 10548
Registriert: 24.04.2003
Alter: 38 Weiblich
Wohnort: Falkensee

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Ajoscha am Sa 25. Feb 2012, 12:43

Ich möchte einfach mal informieren wie es unserem Achela geht. Seinen Bruder Ajoscha mußten wir ja im September vorigen Jahres einschläfern lassen. :cat-cry:
Achela wird nach "Strich und Faden" verwöhnt, er hat (fast) alle Freiheiten. Ich merke er genießt es und es tut ihm gut.
Er ist kerngesund und ein totaler Schmusekater.

Habe aber festgestellt das er so einige "Dinge" von Ajoscha übernommen hat.
Zum Beispiel macht er uns jeden Morgen(sehr früh) wach und will futtern,früher war er nie so zeitig wach.
Er mag an Stellen gekrault werden was er früher nie zugelassen hätte.Ich habe das Gefühl als wenn ein Teil der Seele von Ajoscha bei Achela ist.Bitte nicht lachen,ich weiß hört sich komisch an,empfinde es aber so.

Es geht ihm gut und ich bin froh darüber.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon Weberli am Sa 25. Feb 2012, 22:27

Warum sollte man lachen, ist bestimmt so wie Du es empfindest! Schön dass es Deinem jetzt "Alleinekater" so gut geht.

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 51 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon iFrank am Sa 22. Sep 2012, 19:08

Hi, also ich habe zwei Stubentieger daheim. Sana eine Hauskatze und Sahid mein Bengale. Beide mögen sich sehr und lecken und raufen sich regelmäßig. Aber ich habe eigentlich noch nie es als wirklich agressiv eingestuft, sondern nur der Laune nach will Spielen, lass mich in Ruhe etc... :-)

Beide sind auch sehr verschieden. Sana ist eine richtige Kuschelkatze und Sana ist eher ein ängstlicher Typ und schreckhafter Geselle.

Im März war mir Sana über den Balkon entlaufen und war für 5 Wochen weg. Beide sind etwa 5 Jahre alt und fast eben so lange zusammen. Sahid hat so ca. eine Woche immer nach Sana gesucht und gejammert wenn er sie dann nicht entdecken konnte. Nach dieser Phase habe ich gemerkt, dass er dann immer zutraulicher gegenüber mir wurde und wenn immer möglich verstärkt meine Nähe gesucht hatte.

Nach etwa vier weiteren Wochen war Sana wieder da. Aber es das zusammentreffen war für beide nicht so einfach. Sana hat richtig gefaucht und Sahid wollte öffters zu Sana und wurde von Ihr immer wieder angefaucht. Es bestimmt weitere 4 Wochen gedauert, bis ist Sana und Sahid wieder beruhigt alleine lassen konnte. Ich den ersten drei Wochen habe ich sie dann immer mit einer Gittertür getrennt, sodass sie sich sehen und riechen konnten. Wenn ich daheim war habe ich sie langsam immer öffters wieder zusammen gelassen. Jetzt ist wieder alles wie früher.

Sana war in einem Keller gefunden worden und war stark abgemagert und schwer verletzt. Sie hatte das komplette Zwerckfell gerissen und wurde in einer Not-OP gerettet. Ich denke, dass war auch ein Grund der Ablehnung von Sahid. Deshalb hatte ich sie nach der OP auch getrennt gehalten, damit sie sich beim Streiten nicht wieder verletzt.

Ich bin aber froh, dass jetzt alles wieder super ist und beide wohlauf.
Benutzeravatar
iFrank
Vorbeistromer
 
Beiträge: 16
Registriert: 12.02.2012
Alter: 46 Männlich
Wohnort: Berlin

Re: Vermissen Katzen ihren langjährigen "Partner"?

Beitragvon vincent am Sa 22. Sep 2012, 22:15

Ich habe das Gefühl,daß Philip den Enzo nicht vermisst hat obwohl beide gut
zusammen hielten.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum
Vorherige

Zurück zu Verhalten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron