Erfahrungsaustausch bei Verhaltensproblemen (Unsauberkeit, Aggressivität, Zusammenführung ...)

Moderator: Moderatoren

Katze hat Angst vor Freund nach Umzug

Katze hat Angst vor Freund nach Umzug

Beitragvon PinaMinou am Di 9. Dez 2014, 20:36

Hallo Ihr Lieben,

ich hab ein Problem mit einer meiner Katzen. Ich versuche euch einmal die Situation zu beschreiben und hoffe, dass es Lösungsmöglichkeiten gibt :/

Also: Ich habe zwei Kätzinnen, Wurfgeschwister, mit ca. 3-4 Wochen gefunden worden und danach Handaufzuchten. Inzwischen sind beide ca. 2,5 Jahre alt und kastriert.
Ich habe mit beiden bis vor ca. 3 Monaten in Niedersachsen gewohnt, bin jetzt zum studieren nach Berlin gekommen und habe beide mitgenommen. Sie waren vorher Wohnungskatzen und sind es auch jetzt noch, da die Umstände es nie erlaubt haben sie raus zu lassen.

Das Problem, das ich habe, betrifft Minou. Sie ist ohnehin die zurückhaltendere der beiden, war immer schon etwas skeptisch und brauchte länger für Fremdes, war aber nie wirklich ängstlich.
Beide kennen meinen Freund seit über einem Jahr und es gab nie ein Problem in der alten Wohnung. Minou ist gekommen wenn sie Lust hatte, oder eben nicht, wenn sie nicht wollte.
Seit ich in der neuen Wohnung bin, hat Sie stetig mehr Angst vor meinem Freund gezeigt. Erst saß sie vermehrt auf den Schränken, dann hat sie angefangen sich im Bad zu verstecken, inzwischen sitzt sie hinter der Waschmaschine oder unter der Heizung, wenn er hier ist.
(Das ist nur an den Wochenenden, wie vorher auch).
Zuletzt hat sie Ihn angeknurrt und unter sich gemacht. Wir haben also völlige Panik erreicht und ich bin mit meinem Latein am Ende und nicht sicher, wie ich in solchen Situationen reagieren soll. Wie haben versucht sie einfach völlig zu ignorieren und sie in Ihren Verstecken zu lassen. Wir haben versucht sie raus zu holen und wenigstens auf den Schrank zu setzen, damit sie sich das Geschehen aus sicherer Entfernung ansehen kann, aber keiner an sie rankommen kann. Wir haben Ihr beide zugeblinzelt (was sie Anfangs auch noch bei beiden erwiderte). Wir haben versucht nur meinen Freund die Katzen füttern zu lassen.
Aber der Zustand eskalierte zunehmend.
Ich weiß sicher, dass mein Freund der Katze nie was getan hat (in keiner Form, die uns klar ist zumindest, denn irgendwas muss ja passiert sein :/).
Sobald er wieder weg ist, ist sie vollkommen wie immer, keinerlei Nachwirkungen...

Achso noch ein Unterschied zur vorigen Wohnung ist mir eingefallen... Wir haben die beiden früher immer aus dem Schlafzimmer ausgesperrt, u.a. weil ich dort meine Meerschweinchen stehen hatte (in einem offenen Gehege) und nicht ruhig hätte schlafen können mit den Katzen im gleichen Zimmer, zum anderen, um ein wenig "Privatsphäre" zu haben... ;)
In der neuen Wohnung geht das nicht mehr, da ich nur noch ein Zimmer habe und Pina außerdem Türen öffnen kann und ich keine Schlüssel zur Flurtüre hab. Im übrigen ist der Flur recht klein.
Sie bekommen jetzt also gewisse Aktivitäten zwischen mir und meinem Freund mit, die Sie vorher nicht gekannt haben. Wir haben uns gefragt, ob es vielleicht damit zusammenhängt, dass Minou evtl. denkt, dass er -mir- wehtut und Sie dehalb Angst vor Ihm bekommen hat?

Ich bin überfragt und hab Angst es irgendwie noch schlimmer zu machen. Ich hoffe Ihr habt eine Idee was es sein könnte und wie ich dagegen wirken kann :cat-sad:

lg Anni
Dateianhänge
PINAMINOUKLEIN.jpg
Minou hier rechts, links Pina
"All kittens, from the very first, set out to teach their humans to adapt to the needs of a cat. As a reward, they grant them the status of honorary cat." --Pam Brown
PinaMinou
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.12.2014
Alter: 27 Weiblich

Re: Katze hat Angst vor Freund nach Umzug

Beitragvon Samuja am Mi 10. Dez 2014, 11:55

Hallo,

Das ist eine ganz schwierige Situation.
Wichtig: Versucht niemals sie rauszuholen, damit macht ihr es noch schlimmer!!

Ich bin vor 1 1/2 Jahren umgezogen und habe bis dahin mit einem Mitbewohner und engem Freund zusammengelebt.
Wenn er jetzt ins neue Haus zu Besuch kommt, flüchtet eine meiner Katzen immer. Völlig panisch, eben wie bei Euch.

Das hat sich nie gelegt.

Offensichtlich bringt sie ihn - wieso auch immer! - mit dem Umzug in Verbindung.
Am Sex liegt das sicher nicht, Katzen wissen auch, was das ist. Animalische Instinkte kennen die, auch wenn sie Kastraten sind.
Zudem haben Katzen keinen Beschützerinstinkt in dem Sinne wie Hunde zB.

Ich glaube, ihr könnt sie nur in Ruhe sich verziehen lassen und ihr einen Rückzugsort geben.
Vielleicht habt ihr mal die Zeit, dass Dein Freund sich schweigend und vielleicht ein Buch lesend hinsetzt und Du weggehst.
Dass Ruhe einkehrt und sie gaaanz langsam mutig sein kann.

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Katze hat Angst vor Freund nach Umzug

Beitragvon Ajoscha am Mi 10. Dez 2014, 13:49

Bist du dir sicher das es wirklich die Angst vor deinem Freund ist?
Es gibt Katzen die sehr "sensibel" auf Wohnungsumzüge reagieren. Vielleicht verhält sich dein Freund in der neuen Wohnung auch anders.

Wichtig sind die Rückzugsmöglichkeiten für Katzen und wie Sonja schon erwähnt hat soll man die Samptpfötchen dort auch in Ruhe lassen.

Vielleicht braucht sie einfach nur etwas Zeit.

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Katze hat Angst vor Freund nach Umzug

Beitragvon PinaMinou am Mi 10. Dez 2014, 15:06

Vielen Dank für die Antworten :)

Ja ich bin mir doch sehr sicher, dass sie Angst vor meinem Freund hat und nicht mehr mit der neuen Wohnung warm werden muss. Sie ist ja sonst wie vorher auch, völlig entspannt, bewegt sich sicher in der Wohnung, frisst normal, benutzt die Katzenklos etc. alles wie vorher und verhält sich mit mir und Pina alleine auch ganz normal, alles bestens, wie immer.
Das tritt wirklich nur auf sobald er hier ist. Und dann auch nur ihm gegenüber. Solange er schläft geht es einigermaßen, dann kann ich sie auch füttern, sonst nimmt sie dann nichts an. :/ Und wenn ich Ihn zum Bus gebracht hab und wieder nach Hause komme, liegt sie meistens schon wieder ganz normal auf dem Bett ...
Auf andere fremde Personen reagiert sie zurückhaltend (hatte einen Handwerker wegen einem Fenster hier. Da saß sie auf dem Schrank, hat aber doch interessiert zugesehen. Meine Eltern, die sie kaum kennt, waren auch mal da und zu meinem Vater ist Sie sogar kuscheln gekommen...)

Ach man. Mir fällts halt schwer zu sehen, wie sehr sie in Panik ist.
Aber gut, das war ja auch unser erster Instinkt, Ihr den Rückzug zu lassen und es auszusitzen. Dann werden wir das nochmal so weiter versuchen und keine Experimente machen.
Hoffentlich fängt sie sich wieder und kann Ihn wenigstens wieder akzeptieren.

Es wäre leichter für mich, wenn irgendwas vorgefallen wäre, was ich nachvollziehen könnte. Sie tut mir immer sehr leid :cat-cry:

Ich werd auch nochmal versuchen Ihn einfach mit Ihr alleine zu lassen in einer ruhigen Situation. Wenn ich alleine bin und viel lerne, ist ja auch eine ganz andere Athmosphäre, als wenn ich Besuch hab und einfach mehr los ist. Hoffentlich können die sich nochmal ungezwungen annähern :)

Vielen lieben Dank erstmal :blumen:
"All kittens, from the very first, set out to teach their humans to adapt to the needs of a cat. As a reward, they grant them the status of honorary cat." --Pam Brown
PinaMinou
Kitten
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.12.2014
Alter: 27 Weiblich

Zurück zu Verhalten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron