Erfahrungsaustausch bei Verhaltensproblemen (Unsauberkeit, Aggressivität, Zusammenführung ...)

Moderator: Moderatoren

Kater ist der totale Kistenfeind

Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon maheart am Mo 5. Mai 2014, 12:13

Hallo

Vielleicht habt ihr noch eine Idee für mich. Ich habe zwei Katzen, die gegensätzlicher nicht sein können. Die eine könnte man sich unter den Arm klemmen und mit ihr ein Wochenende verreisen und sie fände das alles großartig und aufregend. Beim Kater muss man so ein Wort wie "Kiste" allerdings nur in den Mund nehmen und er ist weg. Tierarztbesuche sind jedes Mal ein riesiges Drama. Der Kater fängt an im Korb auszuflippen und versucht die Tür einzurennen. Gott sei Dank hat er sich bisher nicht verletzt. Feliway hilft null und Beruhigungsmittel will hier kein Tierarzt geben. Eine Weile konnte ich mir mit einer mobilen Tierärztin behelfen, aber die fährt nicht mehr. Jetzt wird es aber langsam wieder Zeit, denn mein Kater hat sehr schlechte Zähne.

Habt ihr einen Rat für mich? Wir haben den Kleinen vor vier Jahren aus Marokko bekommen, wo man ihn einfach in den Müll geworfen hatte. Er war vollkommen unterernährt, hatte Würmer und Katzenschnupfen. Kein Wunder, dass er durch den ganzen Stress im zarten Alter von sechs Wochen fürs Leben verstört ist. Anfangs ließ er sich gar nicht blicken, wenn Fremde da sind. Mittlerweile siegt glücklicherweise die Neugier. Wenn er sich in die Enge getrieben fühlt (er ist in einem Raum ohne zweiten Ausgang und man betritt diesen Raum), wird er sofort panisch.

Es bricht mir das Herz, meine kleine Knuffelkugel zu sowas wie Tierarztbesuchen zu zwingen, aber es geht ja nicht anders. Übrigens ist nicht nur der Katzenkorb für ihn ein No-Go, sondern auch sämtliche Höhlen im Kratzbaum (bis auf eine, da traut er sich alle Jubeljahre mal rein). Kartons, die meine andere Katze heiß und innig liebt, werden auch höchstens mal beschnuppert. Aber wehe, man will ihn nur auf den Deckel eines Schuhkartons setzen.

LG Bine :cat-sad:
maheart
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2014
Nicht angegeben

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Tarja am Mo 5. Mai 2014, 16:53

Hallo Bine,
da Kary nun auch kein Fan von Kisten und Tierärztin ist(sie schreit das ganze Treppenhaus,respektive den ganzen Weg zum Tierarzt,als ob es zur Hinrichtung geht.Begann erst als sie älter wurde,ist nun 3 Jahre jung.Ich gebe dann leckerlis,sie liebt Dreamies.Und ich möchte ihr auch etwas mehr Spielgelegenheiten bieten.Kartons nur wenn Leckerlis drin sind,reinsprinegn,fressen und raus. :cat-wink:
Tja..versuche das öfter als ich,vielleicht hast Du ja mit Deiner Katze Erfolg.Ich versuchte auch schon Clickertraining.doch Kary hat dazu null Bock und zeigt es auch.Frisst nur die Belohnung,vor dem Click schreckt sie manchmal kurz zusammen,dabei st das nu nicht laut.
Versteh mal einer die Katze.Es gibt da übrigens so blaue Tabletten,die man über 14 Tage verabreicht(übers I-net zubestellen)name fällt mir grad nicht ein,müsste ich noch mal nachfragen bei Bekannten.Werde ich ihr zum Jahreswechsel geben vorher.Denn das ist für sie Horror pur-nicht nur für sie;-(((
Ich galueb Dir,das es nicht leicht für Dich ist,mit Deinem Fellknaüel.Gib ihr Zeit.Auch wenn mittlerweile 4Jahre vergangen sind.Sie hatte es nicht leicht,wie ich las.Und bei uns menschen geht vieles eben auch nicht von heute auf morgen und benötigt vieel Geduld.

Das wünsche ich Dir und alles Gute für Deine Katzen
Silvy
Tarja
 

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Joachim B. am Di 6. Mai 2014, 07:24

Tag
Ohne näher auf den Inhalt der Angelegenheit einzugehen sei doch mal angedacht, ob bei Katzen der Begriff "Klaustrophobie" anwendbar ist. Hierbei nicht nur "niedrige Räume" bzw. - wie meist - "Räumlichkeiten ohne Fluchtmöglichkeit", sondern auch "dicht gedrängte Ansammlungen" welcher Menge, Ort und Umstand auch immer. Das würde - zumindestens teilweise - auch das Verhalten von Einzelgänger hinsichtlich mancher Wohnungskatzen erklären. :cat-noidea:
Gruß
Joachim B.
Joachim B.
Katzenfan
 
Beiträge: 37
Registriert: 23.10.2009
Männlich

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Samuja am Di 6. Mai 2014, 09:41

Huhu,

Wieso bekommst Du kein Beruhigungsmittel??
Was sind das denn für TÄ?
Hast du eine KLinik in der Nähe? Besuch lieber die! Die sind oft besser ausgerüstet für scheue Katzen.
Zudem mac immer deutlich, dass alles was gemacht werden muss an einem Tag gemacht werden soll.
So dass er nicht sooft hinmuss.

Du brauhst beruhigungsmittel. Anders ist das ja unfassbar!

Desweiteren kannst Du Lebendfallen benutzen.
Ich hab auch 2 solcher Kandidaten hier und da gehts mit Beruhigungsmitteln und Lebensfalle.
UNtersuchungen werden dann in Vollnarkose gemacht.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon maheart am Di 6. Mai 2014, 10:42

Naja die Tierärzte hier sagen halt immer nur ich soll Feliway bringen, das hab ich auch ausprobiert, brachte aber nichts. Vor einem Umzug hab ich meinen Kater damals mit Bachblüten ganz gut einstimmen können, trotzdem war der Umzug (20 Minuten Fahrt) mit den entsprechenden Veränderungen dermaßen schlimm für ihn, dass es mit dem Korb und Co. nur noch schlimmer geworden ist. Ich bin dann auch ehrlich ein Mensch, der alles mit Tierarzt nach hinten zu schieben versucht, so lange es nur geht. Damit ich ihm (und mir) das nicht antun muss. Aber hilft ja auch Dauer auch nichts mehr.

Vor dem Klicker hat er übrigens auch Angst. Dabei ist er eigentlich wahnsinnig neugierig und anhänglich. Nur eben auch scheu wie hulle wenn irgendwas Fremdes ist. Es reicht schon, wenn man einen Schritt zu schnell in seine Nähe kommt oder mit einem Topf klappert und er nimmt Reißaus. Versteh mal einer die Katzen.

:cat-eek:
maheart
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2014
Nicht angegeben

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Samuja am Di 6. Mai 2014, 11:06

Naja, was heißt "versteh einer die Katzen" - das ist doch völlig verständlich!
Du hast eine scheue Katze.
Felliway bringt nie was. Das zu kaufen hilft höchstes dem Hersteller.
Ein TA der mir sowas rät, dessen Urteil würd ich nicht vertrauen!!

Versuch es in einer Klinik. Spich mit ihnen und beschreib das Problem.
Ich fahre 1 1/2 Stunden zur KLinik. Für die Scheuen lohnt sich das.
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 33 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Katzenparadies am Di 6. Mai 2014, 11:34

Also kurzfristig brauchts Du Beruhigungsmittel. Langfristig gesehen kannst Du es mit Tierarzttraining versuchen, da brauchst Du kein Clicker, hat aber dasselbe Prinzip wie Clickern.
Hier kannst Du was drüber lesen und dort ist auch eine Buchempfehlung genannt:

viewtopic.php?f=1&t=10128

Ich clickere auch mit meiner scheuen Katze, dann halt ohne Clicker, du kannst dafür ein Signalwort verwenden, warst du im Alttag sonst nicht benutzt wie "Yes", ich benutze "super".
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Tarja am Di 6. Mai 2014, 16:21

Hallo@all,

Samuja,"versteh einer die Katzen" ;du das sagte ich auch schon so lapidar,das ist echt nicht böse oder abwertend gemeint.So,wie:ach versteh einer mal die Frauen oder Männer..lächel*

Manchmal macht Kary auch hektische und ängstliche Bewegungen,dabei ist ihr nie etwas schlimmes wiederfahren.Als Kitten konnte ihr die Welt die sie zu erobern schien,nicht groß genug sein.Und heute ist sie,manchmal auchn bissi ängstlicher.Und dann wieder kannste wieder alles mit ihr machen.Hm...ick sach ja:Versteh mal einer die Katz,öhm..meine jetzt(das ist humoristisch)
Silvester werde ich auch vorsorgen,denn das was letztes Jahr war,geht garnicht,die hatte Panik.Nicht mal fotografieren war erlaubt,ich redete nit mitleidsvoll(sollte man nicht tun)sondern ganz ruhig auf sie ein.Und packte ihr,ihr schlafkissen in die küche,damit sie nicht die ganze zeit auf den kalten Fliesen liegen muss.Unter die spüle.Och mensch,die Idis da draussen,können die nicht Rücksicht auf die Tiere nehmen... :cat-sad:
Werde mir einmal die Site durchlesen,die du eingegeben hast.Ohne clicker gehts ja auch,wie ich kurz las;-)

Ganz liebe Grüße
Silvy
Tarja
 

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon maheart am Mi 7. Mai 2014, 15:07

Ja na Hallo ich liebe meinen Kater und ich nehm ihm weder seine Angst übel, noch eine seiner Macken :) Er ist nur normalerweise total zutraulich und ich weiß dass er viel Vertrauen in mich hat, weil er sich ggf auch mal bei mir verkriecht und nicht unterm Bett, wenn was ist. Aber diese ganze Kistengeschichte hat er einfach gefressen. Die Idee mit dem Feliway hab ich für mich jedenfalls mal abgehakt, das waren unnötige 27 Euro oder so. Hab aber jetzt in der Nähe eine Tierklinik, zu der ich am Freitag mal fahre, um mir was zu holen.
maheart
Kitten
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2014
Nicht angegeben

Re: Kater ist der totale Kistenfeind

Beitragvon Ajoscha am Mi 7. Mai 2014, 15:30

Hallo, meine "Vorschreiber" haben ja schon viele Tipps gegeben.
Nach dem was deine Maus schon so alles durchgemacht hat ist es nur verständlich das er so reagiert.

Weiß nicht ob er ein Freigänger ist, vielleicht könntest Du ihn an ein Geschirr gewöhnen und dann ganz "unauffällig" :cat-smile3: zum TA laufen oder fahren.

War so ein Gedanke von mir.

Viel Glück :cat7:
Ajoscha
 
Nächste

Zurück zu Verhalten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron