Erfahrungsaustausch bei Verhaltensproblemen (Unsauberkeit, Aggressivität, Zusammenführung ...)

Moderator: Moderatoren

Clickern und Tierarzttraining

Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Do 24. Okt 2013, 20:33

Hallo,

Nelly ist ja scheu und sehr ängstlich.
Wenn man ihr ein Medikament verabreichen oder sie fetshalten oder hochnehmen will/ muss oder in den Katzenkorb tun will,
dann läuft sie entweder weg, wenn sie noch kann oder beißt und kratzt und faucht und ist panisch.
Auch läuft sie oft weg, wenn man nur an ihr vorbeigeht und gar nichts von ihr will.
Beim Tierarzt ist sie zwar händelbar, aber nur, weil sie starr ist vor Angst und sich nicht bewegt.

Diese Panik von ihr zuhause und auch beimTtierarzt kann ich kaum mit ansehen, deswegen will ich mich
an das Tierarzttraining wagen. Ich arbeite mit diesem Buch http://www.amazon.de/Tierarzttraining-f ... 3848227010

Da ich noch keine erfahrung mit dem Clickern habe und der Grundsatz des Tierarzttrainings dem clickern gleich ist, werde ich erst einmal
mit Clickern anfangen. Clicker ist schon hier und da war auch eine Anleitung mit bei. Zudem habe ich mir dieses Clicker-Tutorial angeschaut:
http://katzentraining.wordpress.com/201 ... schritt-1/
Ein Buch über Clickern mit katzen ist noch unterwegs, wo auch meherere Übungsvorschläge drin sind in bezug auf Katzen, die anleitung die beim Clicker mit bei war, ist eher für Hunde.

Ich möchte hier von meinen Erfahrungen berichten, von Erfolgen und Schwierigkeiten.
Vielleicht kann es dem einen oder anderne, der sich damit auch beschäftigt oder beschäftigen will, helfen.
Und vielleicht interessiert es ja auch den einen oder anderen.

Zuerst geht es darum, Nelly zu zeigen, dass immer wenn es clickt eine Belohnung gibt, also allgemein gesprochen dass sie ein Markersignal, egal wie es aussieht mit einer Belohnung verbindet. Die Belohnung zur Zeit ist Trockenfutter, was sie gerne mag, damit ich noch steigern kann mit den Leckerlis die sie mag, denn sie mag nicht so viele verschiedene Sorten Leckerlis. Man sollte verschiedene Möglichkeiten der Belohnung haben laut Buch.

Beim ersten Mal habe ich mich wie im Clicker-Tutorial beschrieben auf dem boden gesetzt, das war aber Nelly nicht geheuer und sie hat die Trockenfutterstücke nicht angenommen, sondenr nur geguckt. Beim zweiten Mal habe ich mich wie immer wenn ich leckerlis verteile in die Küche gestellt und halt geklickt und ein Trockenfutterstück geschmissen, das hat geklappt. Ich habe auch germerkt, sie muss dafür Hunger haben, sonst funktioniert es nicht. Zu allererst muss sie nur die geschmissenen trockenfutterstücke fressen. Das ist nicht so einfach wie es klingt bei nelly, heute morgen hat sie es nicht gemacht, obwohl sie hätte Hunger haben müssen. Da habe ich sie gelassen, es soll ja kein zwang werden.
Das alles ist nur der Anfang später soll es sich zu einem Tierarzttraining entwickeln, d.h. durch Belohnung sprich positive verstärkung Nelly die Panik und Angst nehmen vors hochheben, medizin geben, in den katzenkorb setzen etc. Ob es klappt, werden wir sehen, auf jeden Fall wird es dauern und es braucht dafür viel Geuld.

Da dies training für Findus auch gut sein wird, er ist nicht ganz so ängstlich, aber mag auch nicht festgehalten oder hochgenommen werden und auch bei ihm ist es schwierig, ihn in die Katzenbox zu setzen, er wehrt sich noch mehr als Nelly dabei, werde ich es bei ihm auch anwenden.
Ich habe beschlossen, wenn es geht mit beiden getrennt zu üben. Nelly guckt oft nur zu, wenn Findus dabei ist
und außerdem greift er dann ihre Leckerlis auch ab, er ist da schneller und ich muss sie ja nelly hinwerfen, weil sie es
nicht aus der hand nimmt.
Ich habe heute mit Findus im Wohnzimmer geübt und nicht in der Küche, damit Nelly erstens das Clickern nicht hört und zweitens
dass er sich an einen anderen Raum gewöhnt, es war gar kein Problem für ihn, obwohl ich auf einen stuhl gesessen habe
und er nahm das Trockenfutter auch aus der hand.
ich denke, mit findus kann ich viel schneller voran gehen. Da kann ich dann neue Übungen schon bei ihm ausprobieren, bevor ich sie bei Nelly mache, da wird es schwieriger sein. Weil er so gut mitmacht, habe ich heute das klickern mit einem Signalwort verbunden, denn beim Tierarzttraining wird kein Clicker benutzt, weil das ja Dinge sind die man in Alltagssituationen hat und da hat man nicht immer ein Clicker oder keine Hand mehr dazu frei etc. Später soll halt dann das Signalwort reichen. Es soll ein Wort sein, was man sonst im Alltag nicht benutzt, deswegen wählt man Wörter aus einer anderen Sprache, ich habe das Wort "Yes" gewählt.
So bin selbst gespannt wie es weiter geht.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am So 10. Nov 2013, 22:51

Ich weiß zwar gar nicht, ob hier jemand mitliest, aber hier mal ein Update:

Hier ein Video von heute morgen beim Clickern von Findus. Wir haben die Übung gemacht, dass er auf die Decke gehen soll. Ist nach dem Konditionieren seine erste gelernte Übung. Es ist eine ganze Trainingseinheit, nur das Beendigungsritual (vier bis fünf Leckerlis, Lob und Streicheln), habe ich nach dem Ausschalten der Kamera gemacht, dafür benutze ich besser zwei Hände. Ich habe ihn mit den Leckerlis hinwerfen, extra immer wieder von der decke weggelockt, um zu gucken, ob er es jetzt wirklich beherrscht und immer wieder zurückkehrt zur Decke. Und hat er gemacht. :cat-smile: Bin so stolz auf meinem Katerle Findus. Habe es heute Abend noch in einem anderen Raum gemacht, nach anfänglicher Schwierigkeit hat Findus das aber auch inbekommen. Werde nun zur einer neuen Übung ansetzen, muss mich noch entscheiden, welche das sein wird.
So und nun das Video: http://www.youtube.com/watch?v=JI4PlWby3gs
Da ich gleichzeitig filme, clicke und Leckerli gebe, dauert es mit dme leckerlis geben etwas länger als sonst, scheint aber Findus nicht zu stören, hat trotzdem fein weiter gemacht.

Bei Findus klappt es am besten: da trifft sich intelligenz mit Verfressenheit und keine so große Angst vor neuen Dingen.
Lissy ist auf dem weg dahin, sie guckt aber augenscheinlich noch recht zufällig zur Decke und guckt nur, geht meist nicht.

Mit Nelly komme ich nicht weiter, konditionieren lief erst gut. Aber jetzt läuft sie teilweise weg wenn ich ihr Leckerlis hinwerfe. Und Decke geht gar nicht, dan verschwindet sie hinterm Sofa, Handzeichen etc- geht auch nicht, macht ihr auch Angst. Werde mal außer das Clickerbuch das Tierarzttrainingsbuch weiter lesen, vielleicht finde ich da einnen besseren Ansatz für Nelly. Sie hat Angst vor alles und ist auch nicht verfressen, da wird es schwierig mit Clickern. Zudem habe ich das gefüphl, sobald man was von ihr erwartet, läuft sie weg oder/und macht es eben nicht.
Mal sehen, wie es mit ihr weiter geht. Vielleicht ist Clickern einfach nicht ihr Ding.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Do 14. Nov 2013, 10:45

Hier noch ein Video zum clickern, Lissy macht Männchen.

http://www.youtube.com/watch?v=W938ns_zbnE
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Weberli am Do 14. Nov 2013, 22:14

Niedlich! :cat-luv: :cat-love:

LG, Angelika.
Benutzeravatar
Weberli
Moderator
 
Beiträge: 4250
Registriert: 09.11.2007
Alter: 51 Weiblich
Wohnort: Homburg/Saar

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Do 14. Nov 2013, 22:36

Danke Angelika.

Hier zwei weitere videos:
Findus und Lissy clickern zusammen: Nelly macht Männchen und Findus soll auf der Decke bleiben (beim ersten Video),
beim zweiten soll er sich den hingeworfenen Leckerli schnappen und wieder zurück auf die Decke. ich finde,
hat er hervorragend gemacht. Lissy ist ein bisschen abgelenkt, wenn Findus dabei ist, aber sie muss sich sicher
nur erst dran gewöhnen.

http://www.youtube.com/watch?v=ZPFrHvxA ... e=youtu.be

http://www.youtube.com/watch?v=siZ1LfD1 ... e=youtu.be
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Di 19. Nov 2013, 23:40

Noch ein Clickervideo von Lissy:

http://www.youtube.com/watch?v=UK4VSU-6jk0&hd=1



Lissy macht abwechselnd Männchen, "Sitz" und den Finger berühren mit der Nase (Fingertarget) je nach Zeichen
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Samuja am Mi 20. Nov 2013, 11:15

DAs ist so cool!!
Ich hab das mit Sam früher auch mal gemacht.
Und ich LIEBE diese Tigerdame... :cat-luv:

LG Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Mi 20. Nov 2013, 13:28

Ja, ich mag die Fellzeichnung von Lissy auch total. :liebe1:

Lissy macht das clickern richtig gut, und es scheint ihr zu gefallen, sie schnurrt fast immer dabei.
Sie muss dafür etwas Hunger haben und Lust, aber meistens hat sie das.
Gestern Abend wollte sie mal nicht, da habe ich sie natürlich gelassen.
Zur Zeit übe ich mit ihr, dass sie sich einmal um sich selber dreht.

Eigentlich habe ich ja das Ganze wegen Nelly angefangen, aber die hat anscheinend kein Bock zu klickern
und isst auch nicht die Leckerlis die ich hier hinwerfe oder läuft vor ihnen weg. Vielleicht finde ich später
beim Tierarzttraining ein Zugang zu Nelly. Das Buch will ich lesen, wenn ich mit dem clickerbuch durch bin.
Clickern scheint nichts für nelly zu sein. Sie hat zwischendurch mal "Sitz" gemacht, aber sie hat jetzt kein Interesse mehr daran,
sie kann man auch schlecht mit Leckerlis, Trockenfutter etc. locken.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Do 21. Nov 2013, 14:15

Hier ein neues Clickervideo, heute morgen aufgenommen:
https://www.youtube.com/watch?v=aDJpL0zhscI&hd=1

Lissy und Findus gleichzeitig. Extra ohne decke, weil findus sonst meint, nichts machen zu müssen
und nur auf der Decke liegen zu können, er ist dann sehr gemächlich.

Lissy macht "Männchen", "Sitz", Fingertarget und dreht um sich selbst. Letzteres gerade neu gelernt.
Findus macht Fingertarget und dreht auch um sich selbst. "Sitz" und "Männchen" ist bei Findus noch schwierig.

Jetzt übe ich mit Beiden, dass sie durch einen Tunnel gehen, um sich das Leckerli zu holen. Das müssen wir aber noch üben,
bevor es aufgenommen wird.
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Clickern und Tierarzttraining

Beitragvon Katzenparadies am Mi 27. Nov 2013, 12:44

Hallo,
ich habe neue Clickervideos hochgeladen, beide können neue Tricks.

Findus:
https://www.youtube.com/watch?v=tpkOyOoDXVI&hd=1
Findus geht beim Clickern über Stühle, geht durch einen
Tunnel und springt von Stuhl zu Stuhl. Er macht Männchen und eine Drehung.

Lissy:
https://www.youtube.com/watch?v=y96v8701irY&hd=1
Lissy geht über Stühle, geht durch einen Tunnel hindurch, springt von Stuhl zu Stuhl, macht eine Drehung, macht "gib mir five" und "gib mir ten".

Zur Zeit übe ich mit Beiden "Gib Pfötchen".
Mit Findus übe ich noch gib mir five, das funktioniert inzwischen meistens, aber gib ten funktioniert noch nicht. aber männchen kann er inzwischen. :cat-wink:

Ich finde es toll, was die Beiden in der kurzen Zeit gelernt haben, vor allem Lissy lernt schnell.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 42 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg
Nächste

Zurück zu Verhalten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron