Erfahrungsaustausch bei Verhaltensproblemen (Unsauberkeit, Aggressivität, Zusammenführung ...)

Moderator: Moderatoren

Urinieren außerhalb des Katzenklos

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon vincent am Sa 6. Apr 2013, 11:46

pH wert 7 ist neutral,darüber alkalisch und darunter sauer.
vincent
Very Important Cat
 
Beiträge: 5093
Registriert: 14.02.2005
Alter: 79 Männlich
Wohnort: 44808 Bochum

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Katzenparadies am Sa 6. Apr 2013, 13:38

Bei Menschen ist das so, das weiß ich, ist das bei Katzen genauso?

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Samuja am Sa 6. Apr 2013, 15:38

Das ist eine chemische Sache, die IMMER so ist. Bei Katzen ist ein otimaler Wert bei 6,2 - 6,4
Nach der Nahrungsaufnahme geht der erstmal hoch, und dann wieder runter, das ist normal.
In der alkalischen Welle geht der PH bis 6,8 und 7 hoch.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Katzenparadies am Sa 6. Apr 2013, 16:38

Ja, aber es war vor der Nahrungsaufnahme, das habe ich auch geschrieben.
Dann war der ph-Wert mit 7 doch zu hoch, oder?

Will ich für die Zukunft wissen: Wann beginnt die alkalische welle nach der Nahrungsaufnahme, gleich danach?
Und wie lange geht sie, also wie viel Stunden dauert die alkalische Welle an?

Das zweite Mal habe ich es leider nicht geschafft, den ph-Wert bei Findus zu messen,
Er wusste schon was kommt, wenn ich mich der Toilette nähere, wenn er drin sitzt und das wollte er wohl nicht.
Hatte auch die Haube von der Toilette weggemacht, aber dann pieselte er nicht rein, sondern saß nur drin,
obwohl er eindeutig musste.Ich wollte nicht, dass er deswegen irgendwohin pieselt. Na, habe ich sie wieder drauf gemacht und wollte sie dann abnehmen, während er drauf sitzt, habe ich auch schon gemacht und dann geschafft, Urin aufzufangen, aber Findus war dieses Mal schneller als ich.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Ajoscha am Sa 6. Apr 2013, 16:48

Hallo,mit dem ph-Wert hat Samuja recht.

Mein Kater hatte ja im zarten Alter von ca.8 Monaten eine OP um Blasensteine zu entfernen.Danach hat er vorbeugend eine Urea-Paste bekommen und ich habe weiterhin auf Rohprotein reduziertes Futter geachtet.

Wenn es Dir möglich ist dann suche einen anderen TA.Als erstes müssen alle organischen Ursachen ausgeschlossen sein,bevor man an die "Seele geht".

Sei lieb gegrüßt und viel Glück :cat-wave:
Ajoscha
 

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Frank am Sa 6. Apr 2013, 18:10

Hallo Chrissie,
ein PH Wert von sieben ist neutral.





Grüße, Frank :cat-wave:
Frank
Reviermarkierer
 
Beiträge: 275
Registriert: 31.07.2010
Alter: 51 Männlich
Wohnort: Hennef, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Katzenparadies am So 7. Apr 2013, 08:45

Hallo Marlies,

na, im Moment, denke ich, bringt es nichts Findus zu einem neuen Tierarzt zu bringen, er hat ja keine Symptome mehr, pieselt nicht daneben, kein Blut etc. Und im Urin wird nach dem AB auch nichts mehr finden. Sollte Findus noch mal diese Symptome bekommen, dann nehme ich eine Urinprobe von ihm, wenn es hoffentlich klappt, ohne vorher AB und fahre evtl. mit ihm zur Tierklinik.

Aber noch hoffe ich ja, es war einmalig und er bekommt es nicht wieder und ist gesund.

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Ajoscha am Mo 8. Apr 2013, 11:53

Dann hoffe ich ja das Findus es überstanden hat.
Drücke die Daumen das dies einmalig war. :daumen2:

LG :cat7:
Ajoscha
 

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Katzenparadies am Mo 8. Apr 2013, 12:53

Hallo,

der Tierarzt hat angerufen, man hat in Findus Urin keine Bakterien gefunden.
Entweder hatte er keine oder das Antibiotikum hat so gut geholfen, dass man keine Bakterien im Labor mehr finden konnte.
Der Tierarzt und auch ich tippen auf zweiteres.
Der Tierarzt meinte, es gibt die Möglichkeit, Findus Urin anzusäuern mit Methazid Tabletten, damit er nicht so schnell wieder eine Blasenentzündung bekommt. Er würde mir welche abfüllen, zum Ausprobieren. Er meinte, die wären geschmacksneutral und er müsste sie eigentlich nehmen mit seinem Nassfutter oder ich tue sie pulverisiert in Findus laktosefreie Milch, muss dann nur aufpassen, dass nur er davon trinkt und nicht auch Nelly und Lissy.

Kennt jemand die Methazid Tabletten und was haltet ihr davon? Macht es in Findus Fall wirklich Sinn oder soll ich einfach abwarten, ob er wieder eine Blasenentzündung bekommt? Das würde ich ihm ja gerne ersparen. . Aber wie lange muss er dann diese Tabletten nehmen? Wenn wir im Urlaub sind, können die Nachbarn ihm die Tabletten kaum ins Futter geben, denn dann habe ich nicht unter Kontrolle, ob Nelly oder Lissy nicht auch sein Futter isst.
Macht es aber Sinn bis zum 21.04. ihm die Methazidtabletten noch zu geben und dann nach dem Urlaub weiter?

Lg Chrissie
Viele Grüße von Chrissie mit
Bild
Benutzeravatar
Katzenparadies
Very Important Cat
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.11.2011
Alter: 43 Weiblich
Wohnort: bei Lüneburg

Re: Urinieren außerhalb des Katzenklos

Beitragvon Samuja am Mo 8. Apr 2013, 13:00

Huhu,

Harn ansäuern ohne zu wissen, ob es nötig ist, ist keine gute Idee.
Das kann ebenfalls Steine hervorufen, Oxalatsteine.

Medis gibt man nicht um zu testen obs hilft, sondern als Maßnahme bei einer gestellten Diagnose.
Und selbige kann man nur bei akutem Zustand stellen in dem Fall.

Harnsäuernde Mittel sind gut bei FUS. Ich empfehle aber "Guardacid, denn die bekommst Du in der Apotheke und die sind viel günstiger als die, die vom TA gegeben werden. (KLar, der verdient ja dann nichts dran.)

Wenn Du ansäuern möchtest als test, dann aber niedrig dosiert und nur unter täglicher PH-testerei. Das Einstellen des PH ist leider langwierig und aufreibend.

LG, Sam
Samuel, Nemo, Runa
Kaja: 04.04.2004 - 25.07.2013 (<3)
Tigre: 05/2008 - 09.07.2014 (<3)
Feli: 05/2008 - 17.07.2015 (<3),
Und die verrückten Pflegis Fitz und Fatz
Benutzeravatar
Samuja
Moderator
 
Beiträge: 5553
Registriert: 12.02.2008
Alter: 34 Weiblich
Wohnort: NRW
VorherigeNächste

Zurück zu Verhalten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste




~ Partnerseiten / Werbung ~



Weltbild ~ myToys ~ Snapfish ~ Pixum




cron